Die Schere – Klassik

Der Untergang des Römischen Reiches

 

Im alten Rom, da ging’s hoch her:

Man leistete sich Luxus und

die Werte hatt‘  vergessen man –

das war der erste schlimme Grund.

 

Die Schere zwischen Arm und Reich,

sie klaffte schließlich immer mehr…

Das war nicht gut – so geht’s halt nicht –

und es zerbrach. – Ja, bitte sehr!

 

Es ward wohl völlig ausgelöscht

vierhundertsechsundsiebzig dann…

Das Chaos, es war programmiert.

Man sieht, was Dekadenz doch kann!

 

Bei uns hier läuft es auch drauf zu:

Die Schere zwischen Reich und Arm

wird immer größer!  – Wann bricht das

System zusammen voller Harm?

 

Es wird getanzt um’s  goldne Kalb,

es zählen nur noch Geld und Macht…

Wenn auf das Römerreich ich schau:

Es geht schon los – na, gute Nacht!

 

 

 

 

 

 

 

Paul UHl, Klassik                                                        P.U.  08.05.17

 

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.