Die Zweitfrau – Gedankensplitter

Hedwig schnaufte.
Freitagabend.
Die dritte Woche.
Dass sie.
Schluss gemacht hatte.
Mit Günter.
Nach über fünf Jahren…
Günter hatte sie.
Angestarrt.
Dann hatte er.
Laut gelacht.
Du pokerst hoch.
Sehr hoch.
Ich verlasse.
Meine Frau nicht.
Auch nicht deinetwegen.
Wenn du gehen willst.
Dann geh…
Bitte!

Günter hatte.
Nicht mehr.
Gelacht.
Als sie.
Aufgestanden war.
Im Lokal.
Und gegangen war.
Am nächsten Tag.
Hatte er.
Angerufen.
Bist du wieder…
Bei Verstand?
Sie hatte aufgelegt.
Natürlich…
War es schwer.
Natürlich…
Tat es weh.
Aber sie wollte.
Ihre Selbstachtung.
Wieder gewinnen.
Sich wieder.
In den Spiegel.
Sehen können…

Hast du das Not?
Hatte Sebastian.
Einmal.
Zu ihr gesagt.
Er hatte.
So Recht.
Immer auf Abruf.
Bereit.
Kurzfristig.
Unangemeldet.
War Günter.
Dagestanden.
Immer wieder.
Hatte seinen Frust.
Abgeladen.
Auf ihr.
Die Firma.
Die Kunden.
Die Mitbewerber.
Und nicht zuletzt.
Seine Frau.
Alles…
Hatte sie, Hedwig.
Sich angehört.
Für ein paar.
Schöne Momente.
Schmuck.
Teure Blumen.
Und ein Wochenende.
In Paris.
Oder London…

Günters Frau.
Wusste von ihr.
Sie hatte selber.
Einen Liebhaber.
Hatte sich.
Arrangiert.
Nach 20 Jahren.
War einfach.
Die Luft draußen!
Hedwig seufzte.
Günter hatte sie.
Ad acta gelegt.
Nach ein paar Anrufen.
Hatte er.
Schnell aufgegeben.
Sich getröstet…
Hedwig überlegte.
Sie war jetzt.
Ende 30.
Günter hatte sie.
Ihre besten Jahre.
Geopfert…
Aber vielleicht.
War es.
Noch nicht zu spät.
Für die Liebe…
Es kam.
Auf den Versuch an…
Sie dachte.
An Sebastian.
Nichts übereilen…
Aber vielleicht…
In ein paar Monaten…
Wer weiß…

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.