Keine Liebe – Gedankensplitter

Walter trank.
Den Kaffee aus.
Ich fahr dann.
In die Firma.
Bis 15:00 Uhr.
Sollte ich.
Daheim sein…
Wieder.
Kuss auf den Mund.
Skeptischer Blick.
Von Kerstin.
Vergiss nicht.
Die Bergers kommen.
Zum Kaffee.
Ich habe…
Kuchen gebacken…

Auf den ersten Blick.
Hätte man wohl.
Kerstin.
Nichts angemerkt.
Dass sie kalt war.
Frigid!
Sie kochte.
Kümmerte sich.
Um das Haus.
Passte auf.
Die Kinder auf.
Seine Enkerl.
Aber als er sie…
Geküsst hatte.
Vorhin…
Das war…
Als hätte er.
Einen Frosch.
Geküsst.
Kühl.
Distanziert.
Fast abwehrend.
So fühlte es sich.
Fast immer an.
Und im Bett.
Dasselbe.
Kerstin ließ sich.
Besteigen.
Aber Leidenschaft…
Feuer…
Nirgends zu entdecken!
Überhaupt.
Kein Spaß.
An der Beziehung.
Sie machte mit.
Bei allem.
Weil sie musste!
So schien es.
Fahrradtouren.
Wanderungen.
Urlaube…
Von einem Eisblock.
Ging mehr Wärme aus.

Zweifellos war er.
Nicht.
Kerstins große Liebe.
Und manchmal.
Fragte er sich.
Ob sie ihn.
Gern hatte.
Überhaupt.
Alles Pflichterfüllung!
Sie hatte damals.
Ihren Job verloren.
Mit Mitte Vierzig.
War es.
Schwierig geworden.
Eine neue Arbeit.
Zu finden.
Man kannte sich.
Schon länger.
Und er…
Verwitwet.
Hätte sie gerne.
An seiner Seite.
Gesehen!
Die Liebe.
Sie würde kommen.
Mit der Zeit.
So hatte er.
Gehofft.
Als sie…
Schließlich doch.
Eine Beziehung.
Mit ihm.
Eingegangen war.
Ein Irrtum…
Man hatte.
Geheiratet.
Weil Kerstin.
Das Wasser.
Finanziell.
Bis zum Hals stand.
Genau genommen…
Also…
Weil sie musste…
Und das ließ sie ihn.
Walter.
Spüren.
Jede Sekunde!

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.