Nacht der Sorge – Gedankensplitter

Georg hastete.
Durch die Nacht.
Heftiger Wind.
Gewitterwolken.
Ein paar…
Schwere Tropfen.
Trafen ihn.
Im Gesicht.
Und auf dem Kopf.
Bald regnete es.
Heftig.
Georg stellte sich.
Unter einen Baum.
Der Regen.
Rauschte hörbar.
Zu Boden.
Vor zwei Stunden.
War er.
Im Spital gewesen.
Bei Anna.
Seiner Frau.
Krebsoperation.
Dickdarm…
Lebermetastasen…
Die Diagnose.
War ein Schlag.
Gewesen.
Ganz unerwartet.
Anna war erst.
53.
Hatte immer.
Gesund gelebt.
Aber schon ihr Vater.
War.
An Dickdarmkrebs.
Erkrankt…
Lag offenbar.
In der Familie…

Die Operation.
Hatte Anna.
So weit überstanden.
Die nächsten Wochen.
Würden zeigen.
Ob man.
Die Krankheit.
In den Griff.
Bekommen konnte…
Als er so.
Bei ihrem Bett.
Gestanden war.
Anna ganz schmal.
Bleich im Gesicht.
Hatte ihn.
Die Angst gepackt.
Angst um Anna!
Ein paar Worte…
Dann war sie…
Wieder eingeschlafen…
Der Regen.
Ließ nach.
Ein paar Blitze.
Verhaltener Donner…
Weiter vorne…
Eine Kirche…
Georg schnaufte.
Sie war nicht.
Abgesperrt.
Ein Gottesdienst.
Ein paar Leute…
Jahre war er.
Nicht.
In der Kirche gewesen.
Ausgetreten.
Wie Anna…

Hastig warf er.
Ein paar Münzen.
In die Öffnung.
Zündete…
Drei Lichter an.
Unfassbar…
Er betete.
Betete um seine Frau.
Um Anna!
Fast 25 Jahre.
Beisammen.
Zwei Kinder.
Sein ganzes Glück.
Mit Auf’s.
Und Ab’s…
Aber die Frau.
Mit der er.
Alt werden.
Wollte…
Wollte!
Die Stimme.
Des Pfarrers.
Ganz leise.
Drang sie.
An sein Ohr.
Der Geruch.
Von Weihrauch.
Lag in der Luft…
Und er wurde…
Ruhiger…
Spürbar…
Georg ging.
Wieder hinaus.
Langsam…
Er würde kämpfen.
Um Anna.
Mit ihr!

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.