Ordnung und Chaos – Gedankenwelt

Samstagvormittag.
Ich hole mir.
Den Staubsauger.
Ordnung machen…
Das gehört dazu.
Immer wieder…
Manchmal.
Da packt es mich.
Und dann…
Miste ich aus.
Schwitzend.
Müll raus…
Teppiche geklopft.
Weg mit…
Katzenhaaren…
Staub…
Und allerlei Mist…

Ich bin.
Kein Sauberkeitsfanatiker.
Bisweilen…
Lasse ich.
Die Dinge schleifen…
Obwohl ich.
Als Jungfraugeborene.
Eigentlich…
Schon putzend.
Zur Welt.
Gekommen sein sollte…
Stimmt aber nicht.
Was man so.
Gemeinhin denkt.
In mir steckt.
Noch manches andere…
Ein Träumer nämlich.
Der lieber…
Geschichten strickt.
Am PC.
Als zu putzen!

Ich wäre nie.
Eine gute.
Perfekte.
Hausfrau.
Geworden.
Das weiß ich.
Da wäre ich wohl.
Versumpft.
Untergegangen…
Gestorben!
Mehr dem Zwang.
Gehorchend.
Als dem…
Inneren Triebe.
Sorge ich.
Von Zeit.
Zu Zeit.
Doch…
Für Sauberkeit.
Recht gründlich.
Das muss reichen!

Etwa…
Wenn…
Mein liebster Mensch.
Zu mir kommt.
Oder sich…
Anderer Besuch.
Ankündigt.
Wer unerwartet.
Zu mir kommt.
Kann oft…
Ein blaues Wunder.
Erleben!
Gefällt nicht jedem!
Aber mir…
Egal.
Ich muss.
Keine Putze sein.
Aus Berufung…
Lieber bin ich…
Der Dichter…
Der Träumer…
Der Poet…
Warum etwas sein…
Versuchen…
Was ich nie…
Sein werde?

Aber heute.
Bringe ich wieder.
Manches weiter.
Und vielleicht.
Werde ich.
Noch ein wenig…
Staub wischen…
Wenn’s…
Leicht geht…
Natürlich ist mir dann.
Oft leichter…
Nachher…
Und die Wohnung.
Gefällt mir.
Auch besser.
Wenn sie…
Sauber ist…
Aber…
Es ist für beides.
Platz.
In meinem Leben.
Für die Ordnung.
Und für das Chaos!

Vivienne/Gedankenwelt

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.