Zehn Jahre Linz – Philosophien

Unbemerkt.
Fast.
Ging der Jahrestag.
Vorüber.
Zehn Jahre Linz.
Ende Juli.
Seither wohne ich.
In meiner.
Kleinen Wohnung.
In Kleinmünchen.
Viel Grün.
Supermärkte.
Gut erreichbar.
Straßenbahnen.
Vor der Haustür.
Quasi.
Eine nette Nachbarin…
Es passt.
So weit.
Und mich stört nicht.
Dass das Viertel.
Als ausländerlastig.
Gilt.
Das Problem…
Waren nie…
Die Ausländer!

Zehn Jahre!
Die schlechtesten.
Voraussetzungen.
Wie nur möglich.
Ein Supergau.
In der Firma.
Stundenkürzung.
Keine Provisionen.
Ausgezahlt.
Über ein Jahr.
Und dann nur.
Eine Abschlagszahlung…
Drei schlimme Jahre.
Not.
Entbehrung.
Kaum Geld.
Dafür Schikane.
In der Arbeit.
Statt mehr Geld.
In der Arbeit.
Verkupplungsversuche.
Penetrant.
An ältere Herren.
Damit ich.
Ausgehalten bin…
Und wieder.
Gern arbeiten gehe!
Bizarr.
Nimmt sich.
Das alles aus.
In der Erinnerung.
Ein Chef.
Wie eine Heimsuchung.
Hochgradig gestört.
Selber.
In Opposition.
Zu den Kollegen.
Was blieb…
Verbrannte Erde.
Abgründe.
Mein Vater starb.
Bis sich.
Das Blatt.
Wendete.
Auch dank.
Meines liebsten Menschen.
Immer…
Auf meiner Seite…
Eine neue Chance!
Und ich entfloh…
Späte Genugtuung.
Der Chef.
Gekündigt.
Wie meine Intimfeindin!

Alles wurde gut.
Damals.
Ganztagsjob.
Gutes Einkommen.
Andere Leute…
Mit Freundschaften.
Blieb ich vorsichtig.
Zurückhaltend…
Narben blieben…
Heilten nie.
Aber niemand mehr.
Der mich.
Verkuppeln will…!
Ich kann mich.
Selbst ernähren.
Mich.
Und meine Katzen…
Der Tod…
Begleitete mich.
Immer…
Letztes Jahr.
Meine Mutter.
Und Petite…
Die Unvergleichliche…
Der Tod.
Er ist nie.
Ganz weg.
Auch wenn man ihn…
Nicht sieht…

Zehn Jahre.
Damals gab man mir.
Nicht einmal.
Zehn Wochen.
Ich habe sie…
Lügen gestraft.
Eines Besseren.
Belehrt.
Denn ich bin.
So viel stärker.
Als sie alle…!

Vivienne/Philosophien

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.