Zu alt… – Gedankensplitter

Mit versteinerter Miene.
Hatte Gerd.
Das Büro.
Des Geschäftsführers.
Verlassen…
Jetzt also doch…
Was er…
Seit Jahren.
Gefürchtet hatte.
War eingetroffen.
Er war.
Gekündigt worden.
Genauso auch.
Seine rechte Hand.
Martin…
Gerd setzte sich.
In seinem Büro.
Es war.
Ganz ruhig.
Seine Mitarbeiter.
Waren weg.
Die ganze Abteilung.
Aufgelöst.
Keine Ergebnisse!
Hatte der Geschäftsführer.
Erklärt.
Seit Jahren.
Füttere ich.
Sie.
Und ihre Leute.
Durch.
Ein Verlustposten.
Wir werden das.
In Zukunft.
Anders lösen.
Ihre Arbeit.
Wird hier.
Nicht mehr gebraucht!

Gerd zündete sich.
Eine Zigarette an.
Eigentlich hatte er.
Zu rauchen aufgehört.
Als seine Frau.
Schwanger.
Geworden war.
Sein Sohn.
War jetzt.
Fünf Jahre alt.
Die Ehe gescheitert…
Schon vor.
Langer Zeit…
Um ihren Job.
Hatten er.
Und Martin.
Sein Stellvertreter.
Schon eine Weile.
Gefürchtet.
Und immer wieder.
War er.
Heimlich.
In anderen Firmen.
Vorstellen.
Gewesen.
Mit seiner Routine.
Mit seinem Charme.
Wollte er.
In eine andere Firma.
Neu durchstarten.
Aber…
Er war zu alt.
Und zu teuer.
Man suchte.
Junge Leute.
Dynamische Leute.
Frisch…
Von der Uni!

Was nun?
Oft hatten er.
Und Martin.
Nachgedacht.
Darüber.
Privat befreundet.
Hatten sie.
All die Jahre.
Um ihren Job.
Und die Abteilung.
Gekämpft.
Die Leute dort.
Waren ihnen.
Egal gewesen.
Im Grunde.
Vorrangig.
War es.
Um sie beide.
Gegangen.
Aber…
Ohne Mitarbeiter.
Keine Chefs!
Gerd blickte.
Den Rauchquaden nach.
Die im Büro.
Langsam verpufften.
Eine Cäsur.
Er musste sich.
Neu orientieren.
Auch wenn ihm noch.
Der Plan fehlte.
Völlig…
Wie die Zukunft.
Aussehen würde…

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.