Der große Crash – Philosophien

Vor ein paar Tagen.
Eine Nachricht.
What’s App…
Von einem Freund…
Der große Crash.
Lang erwartet.
Und dann doch.
Fast…
Wie aus…
Heiterem Himmel.
Die alte Firma.
Konkurs.
Und wie eine…
Riesige Welle.
Überschwemmt mich.
Die Erinnerung.
Zwiespältig.
All die Jahre.
Sieben Jahre…
Abwechslungsreich.
Durchaus…
Einmal schön…
Aber zuletzt.
Unerträglich.
Mein Abgang.
Glich einer Flucht!
Einer Flucht…
In ein…
Besseres Leben!

Sieben Jahre.
Sind vergangen.
Noch einmal.
Seither.
Die Flut.
An Erinnerungen.
Wäscht…
Die Gedanken aus…
Blank…
Sauber…
Rein…
Ganz klar…
Erscheint mir alles…
Wie froh.
Ich damals war.
Als ich.
Den Anruf bekam!
Ich habe den Job!
Und dann…
Wechselhafte Jahre.
Später…
Wieder ein Anruf.
Ein neuer Job!
Endlich weg!
Endlich!
Ein Gruß wohl.
Von meinem Vater.
Der ein…
Halbes Jahr.
Vorher von uns ging.
Ich weiß.
Ihm habe ich das.
Zu verdanken!
Weg!
Gott sei Dank!
Mit Nachwehen.
Unverständnis.
Üble Nachrede.
Lügen.
Und Verleumdung.
Dazu…
Um Geld geprellt.
Aber was…
Zählte das noch?

Ließ ich doch.
Selber auch.
Kein gutes Haar.
An denen.
Die mir.
Nichts Gutes wollten…!
Damals.
Und jetzt…
Trümmer…
Die Firma.
Wird sich wohl.
Erfangen.
Irgendwie.
Die Jobs gerettet.
Es wird weiter gehen.
Ganz bestimmt.
Davon bin ich.
Überzeugt.
Und mein Schmerz.
Mein Leid.
Wird nicht.
Weniger.
Wenn ich jetzt.
Schadenfreude.
Empfinde.
Und Genugtuung.
Es wird nicht.
Anders.
Nicht ungeschehen…
Besser…
Das genießen.
Das ich jetzt habe.
Das Leben…
Ist zu kurz.
Um es.
Mit Hass…
Zu verbringen…
Alles im Leben.
Hat seinen Sinn.
Alles…
Kommt zu seiner Zeit.
Genau richtig.
Man muss es.
Nur erwarten können…

Vivienne/Philosophien

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.