Kein Triumpf – Gedankensplitter

Anton legte.
Die Zeitung weg.
Überall…
Konnte man es.
Nun nachlesen.
Was ihm.
Gestern.
Ein Freund.
Via What’s App.
Geschickt hatte…
Seine frühere Firma.
Pleite.
Konkurs.
Anton wischte sich.
Mit der Serviette.
Über den Mund.
Seine Freundin.
Schlief noch…
Fing heute.
Später an…
Mantel und Schal.
Und die Schuhe…
Im Bus fand er.
Einen Platz.
Setzte sich…
Seine Gedanken schweiften…
Kaum zu glauben.
Fünf Jahre.
War er weg.
Fünf Jahre!

Geprellt.
Und betrogen.
Überstunden.
Urlaub…
Nicht ausbezahlt.
Einfach weg!
Nach Jahren.
Der Demütigung.
Der Prellbock.
Seines Chefs.
Musste er.
Ausbaden.
Stets.
Wenn der Vorgesetzte.
Schlecht drauf war.
Und das war er.
Fast immer…
Bei der Kündigung.
Hatte sein Chef.
Gelacht.
Sie taugen nichts.
Gar nichts…
Sie werden.
Gekrochen kommen.
Dass ich sie.
Wieder anstelle…
In ein paar Wochen!
Natürlich war es.
Nicht so gekommen.
Aber der Ekel.
Und der Abscheu.
Den ihm.
Dieser Mann.
Vermittelt hatte.
Über all die Jahre…
Es hatte.
Ewig gedauert.
Das abzustreifen…
Seine neuen Kollegen.
Hatten oft.
Den Kopf geschüttelt.
Wenn er ihnen.
Erzählt hatte.
Was bei ihm.
Gelaufen war…

Warum bist du nicht…
Gegangen?
Immer diese Frage.
Er hatte es.
Selber nie.
Richtig.
Beantworten können.
Aber die eine Chance.
Hatte er gepackt.
Und nun.
Ging es ihm.
Besser.
Er war.
Zur Ruhe gekommen…
Aber seit gestern.
Zogen die Jahre.
Wieder vorbei.
An seinem Innersten…
Seltsam war nur.
Die große Befriedigung.
War ausgeblieben.
Der Triumpf…
War schal.
Ausgefallen.
Seine früheren Kollegen.
Bangten.
Um ihre Jobs.
Um ihre Existenz…
Darüber konnte er.
Nicht glücklich sein.
Niemals!

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.