Putztag – Tagaus, tagein…

Samstagmorgen.
Dicker Nebel.
Dicht.
Fast undurchdringlich…
Oder sind.
Einfach nur…
Meine Augen…
Noch so müde…?
Dass ich nichts…
Erkennen kann?

Später.
Nach dem Frühstück.
Zerfällt.
Die Nebelsuppe.
Nach und nach…
Sonne!
Und das Chaos.
In meiner Wohnung.
Wird offensichtlich…
Wird Zeit.
Wieder etwas zu tun…
Zwei Stunden.
Werke ich.
Saugen.
Putzen.
Wischen…
Teppiche waschen.
Das Katzenkistl!
Das war nötig.
Richtig nötig.
Ich schwitze.
Lüfte im Wohnzimmer!
Tatsächlich.
Es wird wieder…
Ansehbar…
In meiner Wohnung.
Ohne Katzenhaare.
Geht es.
Ohnedies.
Nicht mehr.
Bei mir…
Aber ein wenig.
Ab und an…
Muss einfach sein…

Eine Tasse Kaffee.
Damit.
Belohne ich mich.
Während mir.
Durch den Kopf geht.
Was noch.
Zu tun ist.
Die Teppiche.
Hänge ich noch auf.
Geschirr?
Wasche ich.
Am Nachmittag ab.
Ein wenig Staub wischen…
Kann nicht schaden…
In der Zwischenzeit.
Ein Wohlfühl-Bad.
Entspannen.
Ausrasten.
Habe ich mir…
Verdient…
Ein schöner Herbsttag.
Zweifellos.
Die Katzen…
Sie schlafen.
Ganz unschuldig.
Aber ich wette:
Bald schon…
Werden sie wieder.
Durch die Wohnung.
Toben!

Ich gähne.
Hinlegen wäre jetzt.
Gut…
Aber der Kater.
Blockiert.
Die Couch.
Und so lasse ich.
Meinen Blick.
Durch das Wohnzimmer.
Schweifen…
Blumen gießen.
Ganz wichtig!
Und morgen.
Muss.
Der Müll raus.
Zwei Säcke!
Ich bin zufrieden.
Und doch…
Wenn ich.
Jeden Tag.
Ein wenig putzen.
Würde.
Müsste ich nicht.
Samstagvormittag.
Schwerstarbeit.
Leisten…
Stimmt schon.
Aber…
So bin ich.
Nun mal.
Eben…!

Vivienne/Tagaus, tagein…

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.