Schlafen – Tagaus, tagein…

Ich wache auf.
In der Nacht.
Überlege…
Ein paar Momente lang…
Wo bin ich?
Was ist heute.
Für ein Tag?
Richtig.
Samstag…
Ich seufze.
Erleichtert.
Blick…
Auf die Uhr…
04:00 Uhr früh…
Ungefähr…
Cherie.
Der Kater.
Liegt auf…
Meinem rechten Unterarm…
Ganz schön schwer schon…
Lily.
Das Mädchen.
Hat sich eingerollt.
Auf dem Kissen…
Beide blinzeln…
Als ich aufstehe.
Ein Schluck Wasser.
Kurz auf’s WC.
Ich gähne…
So müde noch…
Schlafen.
Einfach nur.
Schlafen…
Ich gehe.
Langsam.
Wieder ins Bett.
Wo sind die Katzen?

Cherie.
Kommt gleich wieder.
Legt sich.
Auf mich.
Meine Hand.
Auf seinem Bauch…
Wo ist Lily?
Frage ich mich…
Dann bin ich.
Schnell.
In Morpheus‘ Armen.
Ich spüre.
Den Kater.
Sein Atmen.
Ganz gleichmäßig…
Schlafen!
Wie gut.
Tut das…!
07:30 Uhr.
Das Smartphone.
Es läutet.
Ich greife.
Nach dem Gerät…
Einer meiner Brüder…
Wie üblich.
Samstagfrüh…
Nach dem Telefonat.
Bin ich wach.
Reibe mir.
Die Augen.
Die Katzen…
Sie streiten.
Machtkämpfe!
Cherie…
Angriffslustig.
Wie selten.
Lily.
Temperamentvoll…

Frühstück.
Kaffee!
Mein Lebenselixier!
Blasse Sonne.
Durch das Fenster.
Viele Wolken.
Bunte Blätter…
Auf den Straßen…
Wo sind…
Die Katzen?
Kaum zu glauben…
Cherie…
Ganz friedlich.
Auf dem Kratzbaum.
Er schläft.
Wie Lilly.
Auf dem Wäscheständer…
Satt.
Und zufrieden.
Gemächlich.
Starte ich.
In den Tag.
Herbststimmung.
Vor dem Fenster.
Cheries Schwanz.
Zuckt.
Im Schlaf…
Lily streckt sich.
Ein wenig…
Dann wird.
Weitergeschlafen…

Katze…
Müsste man sein!

Vivienne/Tagaus, tagein…

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.