Was will ich noch…? – Philosophien

52 Jahre alt.
Mittlerweile.
Ich bin vom Leben.
Gezeichnet.
Zweifellos.
Mir fehlt es oft.
An Lebensfreude.
An Genuss.
Zu oft.
Hat man mir.
Übel mitgespielt.
Zu oft…
Man wollte nicht.
Meine Freundschaft.
Meine Liebe…
Sondern.
Den Vorteil.
Durch mich…

Freundschaften.
Habe ich nicht viele.
Eher ein wenig…
Von der Distanz…
In der Firma.
Sagte mir.
Eine Kollegin…
Recht hast du.
Du lässt dich.
Gar nicht.
Vereinnehmen…
Es stimmt.
Erfahrung.
Macht klüger.
Ich öffne.
Meine Türen.
Nicht mehr jedem.
Vertrauensvoll.
Vertrauensselig.
Es sind wenige.
Die in mein Innerstes.
Blicken dürfen…
Wenige…
Und manchmal.
Glaube ich.
Trotzdem.
Noch immer zu viele!

Telefonterror!
Beleidigende Emails.
Ich kenne das alles.
Gut.
Ich kenne.
Die harte Sprache derer.
Die von mir fordern.
Und nicht .
Begreifen wollen.
Dass ich.
Nicht mehr nachgebe.
Genug ist genug!
Verbrannte Erde!
Und die Erkenntnis.
Alleine.
Ist oft besser.
Als in…
Schlechter Gesellschaft.
Das Muster.
Es wiederholte sich.
Oft.
Blutige Wunden.
Blieben mir.
Narben.
Die auch.
Nach Jahren.
Noch schmerzen…

Was will ich…
Noch…
In meinem Leben?
Einfach.
Meine Ruhe.
Meine Unordnung.
Wenn mir nicht.
Nach Aufräumen ist.
Meine Katzen!
Heiß und innig!
Meinen liebsten Menschen.
Der da ist.
Wenn ich ihn brauche…
Meine Familie.
Kostbar und wichtig.
Und ein paar Freunde…
Heiraten werde ich.
Sicher nicht.
Und das beruhigt.
Richtig.
Ich brauche ja…
Meine Ruhe…
Wenn ich heimkomme.
Von der Arbeit.
Ich habe versucht.
Das Beste zu machen.
Aus einem Leben.
Das wahrlich nicht.
Das Einfachste ist…
Leben…
Nach meinen Neigungen…
Darum geht’s mir.
Und nicht darum.
Versorgt zu sein…

Vivienne/Philosophien

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung.)

2 Kommentare

  • Toni

    Freunde, nicht Familie ist es, die man sich auszusuchen hat.

    Katzen?

    Wenn man sie liebgewonnen hat, sterben mit 17 oder 18 Jahren einfach weg!

    • vivienne

      Leider sterben gerade Katzen auch schon früher…
      Familie ist sehr wichtig für mich: bin stolze zweifache Großtante mit unzähligen Nichten und Neffen! 😉
      Wirklich gute Freunde sind schwer zu finden: den sicheren Freund erkennst du in unsicherer Sache!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.