Land der Titel – Zum Nachdenken

…und Land der Orden,
als gäb’s kein Morgen.

Nach dem Ende der Donaumonarchie,
wurden Adelsprädikate abgeschafft mit Akrebie.
Baron, Freiherr, Graf, die von und zu inkl. Geheimer Rat,
all die Titeln gibt’s nicht mehr in unserem Staat.
Die größten Kritiker,
waren damals die Politiker.

Wer glaubt, dass die Titeln heutzutage verschwunden sind,
glaubt an volksnahe Politiker und das liebe Christkind.
Stolze 900 Titel gibt es inzwischen in Österreich,
die österreichische Titelverliebtheit – facettenreich.

Amtswartin/Amtswart (AW)
Amtssekretärin/Amtssekretär (ASekr)
Amtsrätin/Amtsrat (AR)
Amtsdirektorin/Amtsdirektor (ADir)
Baurat honoris causa
Baurätin honoris causa
Bergrat honoris causa
Bergrätin honoris causa
Bundesbahn-Adjunkt
Bundesbahn-Bauoberkommissär
Bundesbahn-Baurat
Bundesbahn-Inspektor
Bundesbahn-Oberinspektor
Bundesbahn-Oberrat
Bundesbahn-Oberbaurat
Bundesbahn-Oberrevident
Bundesbahn-Oberkommissär
Bundesbahn-Rat
Bundesbahn-Revident
Bundesbahn-Zentralinspektor
Fachinspektorin/Fachinspektor (FI)
Fachoberinspektorin/Fachoberinspektor (FOI)
Fachoberlehrerin/Fachoberlehrer (FOL)
Forstrat honoris causa
Forsträtin honoris causa
Hofrätin/Hofrat (HR)
Kanzleirätin/Kanzleirat
Kontrollorin/Kontrollor (Kontr)
Kommerzialrat/Kommerzialrätin
Kommissärin/Kommissär (Kmsr)
Medizinalrat/Medizinalrätin
Ministerialrätin/Ministerialrat (MinR)
Oberamtswartin/Oberamtswart (OAW)
Obererzieherin/Obererzieher (OErz)
Oberkindergärtnerin/Oberkindergärtner
Oberkommissärin/Oberkommissär (OKmsr)
Oberkontrollorin/Oberkontrollor (OKontr)
Oberlehrerin/Oberlehrer (OL)
Obermedizinalrat/Obermedizinalrätin
Oberrätin/Oberrat (OR)
Offizialin/Offizial (Offzl)
Oberoffizialin/Oberoffizial (OOffzl)
Oberrevidentin/Oberrevident (ORev)
Oberschulrat/Oberschulrätin
Oberstudienrätin/Oberstudienrat
Ökonomierat/Ökonomierätin
Rätin/Rat (R)
Regierungsrat/Regierungsrätin
Rektor oder Rektorin (euer Magnifizenz) einer Universität
Revidentin/Revident (Rev)
Schulrat/Schulrätin
Sektionschefin/Sektionschef (SektChef)
Studienrat/Studienrätin
Technischer Rat/Technische Rätin
Universitätsassistent/Universitätsassistentin
Universitätsdozent, Universitätsdozentin
Veterinärrat/Veterinärrätin

…um nur wenige zu nennen.

Kleine Episode am Rande:
Als ein Besucher den Rektor der Universität mit „Herr Rektor!“ ansprach, knurrte dieser,
weil er die Anrede „Eure Magnifizenz“ erwartet hatte.
Bei einem Dekan würde die Anrede so lauten: „Eure Spektabilität“

In einem Land, in dem „Professor“ als Ehrentitel nicht nur durch Universitäten,
sondern auch vom Bundespräsidenten verliehen wird,
„adelte“ der schon mal Persönlichkeiten wie:
Udo Jürgens
oder Karl Moik zum Professor
Österreich ist eben anders.

oder:
wie sagte der alte Bauer so schön:
ich bin Bauer,
mein Sohn Landwirt und
mein Enkel Agrarökonom.

Nun komme ich endlich zum Schluss,
weil man auch einen Orden haben muss.
Seit 99 Jahren gibt’s die Monarchie nicht mehr,
dafür gibt’s Ordenverleihungen um so mehr.

Als hilfreich wäre noch zu sagen,
man sollte eventuell ein Parteibüchl haben.
Um hier nur einige zu nennen,
kann man stets potentes erkennen.

Einige Beispiele:
Großstern des Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich
Großes goldenes Ehrenzeichen am Bande für Verdienste ….
Großes silbernes Ehrenzeichen am Bande für Verdienste ….
Großes goldenes Ehrenzeichen mit dem Stern für Verdienste ….
Großes silbernes Ehrenzeichen mit dem Stern für Verdienste ….
Großes goldenes Ehrenzeichen für Verdienste ….
Großes silbernes Ehrenzeichen für Verdienste ….
Großes Ehrenzeichen für Verdienste ….
Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste ….
Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste ….
Goldenes Verdienstzeichen der Republik Österreich
Silbernes Verdienstzeichen der Republik Österreich

u.v.a

Jetzt fällt mir gerade der Opernball ein,
ein traditionelles jährliches Stelldichein.
Hier kann man endlich seinen Orden zeigen,
soweit man einen hat, den man nennt sein Eigen.

Viele dieser „vergoldeten Ehrenzeichenträger“,
sind nicht „Ehrenamtliche“ oder Nobelpreisträger.
Es sind Politiker von allen Parteien,
die sich für „Nichts“ Orden verleihen.
Für eine dreijährige Regierungsangehörigkeit in der Politik,
bekam ein Ex-BK den zweithöchsten Orden der Republik.
Ein vor kurzem gewählter Bundespräsident,
trug schon den höchsten Orden bei einem Event.

Auch die Bundesländer dürfen Orden vergeben,
für Verdienste um das jeweilige Bundesland eben.
In Wien wurde 2014 sogar ein Barmixer geehrt,
„Verdienst um die Cocktailkultur in Wien“, Lobenswert!?

Den höchsten Orden der Steiermark,
bekam ein Wiener BM an seinem Ehrentag.
Verliehen für das „Frühlingsfest am Rathausplatz“,
in der Aula der Alten Uni Graz

Gott sei Dank bekommen nicht nur Politiker Orden,
auch Olympiasieger, Weltmeister sind Träger geworden.
Stützen der österr. Gesellschaft bekommen auch einen,
aber das goldene Ehrenzeichen am Bande gibt’s für keinen.

Meine Gedanken zu dieser G’schicht,
ich denk, ich schreib‘ sie lieber nicht.

Muetschi

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.