Borniert – Reflexion

Böse Zungen hatten schon gemunkelt.
Dass du schwerhörig sein könntest.
Was definitiv nicht der Fall sein dürfte.
Aber ich kann schon nachvollziehen.
Wie solche Mutmaßungen entstehen.

Der Dialog ist wohl nicht deine Sache.
Weißt du denn überhaupt was das ist?
Ein sogenanntes Zwiegespräch nämlich.
Der klare Gegensatz zum Monolog.
Den du wahrlich blendend beherrschst.

Wir taten uns stets schwer miteinander.
Die äußerst gegensätzlichen Ansichten.
Waren nicht der einzige Grund dafür.
Die Umstände hätten es einst erfordert.
Dass wir nach Möglichkeit irgendwie.
An einem Strang ziehen sollten.
So interpretierte ich es zumindest.

Einen halbwegs konstruktiven Dialog.
Konnte ich bestimmt nie mit dir führen.
Aber ich hege die leise Befürchtung.
Dass es wohl nicht nur mir so erging.
Andere Menschen haben dich.
Vielleicht so genommen wie du bist.
Hatte ich zuviel von dir erwartet?
Nein, das glaube ich eigentlich nicht.

Deine Monologe sind gekennzeichnet.
Von einer paranoiden Selbstverliebtheit.
Garniert mit einer Portion Selbstmitleid.
Positionierst du dich als Rächerin.
Gegen das subjektiv empfundene Unrecht.
Welches dir stets widerfahren würde.
Du kannst ziemlich untergriffig werden.
Wobei ich auch davon ausgehe.
Dass du deine subtile Wahrnehmung.
Wohl niemals hinterfragen würdest.

Was man dir aber an den Kopf wirft.
Lässt du unbeeindruckt abschmettern.
Im speziellen auch bei Sachthemen.
Hatte ich immer wieder den Eindruck.
Dass du niemanden zuhören möchtest.
Es geht nicht um die Übereinstimmung.
Aber ein konstruktiver Gesprächspartner.
Sollte auf die Argumente des anderen.
Zumindest ein klein wenig eingehen.

Im Grunde genommen hoffe ich doch.
Dass dich ein Großteil der Menschen.
Relativ rasch durchschauen wird.
Und sich einen Reim daraus bildet.
Wenn da nicht doch ein Problem bliebe.
Unsere gegensätzlichen Denkmuster.
Bringen es sehr deutlich ans Tageslicht.
Dass auch deine vermeintliche Strategie.
Von Erfolg gekrönt sein kann.

Nicht jeder Mensch erwartet sich.
Einen vernünftigen und fairen Diskurs.
Und hier kannst du sehr wohl punkten.
Wer deine Monologe nicht hinterfragt.
Kann vermeintlich beeindruckt werden.
Alleine schon aufgrund der Intensität.
In welcher du deine Botschaften.
In einer Endlosschleife vorbringst.

In diesem nicht ganz seltenen Fall.
Würde ich wohl den kürzeren ziehen.
Das stets konfliktvermeidendes Wesen.
Und die selbstkritische Grundeinstellung.
Sind einem Dialog zwar nicht hinderlich.
Können aber bei manchen Menschen.
Nicht jene Wirkungskraft erzielen.
Wie deine Monologe.

Manchmal war ich doch tatsächlich:
Auf deine Borniertheit schon fast neidig.
Aber nicht wirklich ernsthaft …

Pedro

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung.)

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.