Die Macht der Gedanken – Gedankensplitter

Erwin saß im Büro.
Es war spät.
Geworden…
Freitagabend…
Das Geschäft.
Ging nicht gut.
Seit Nadine.
Weg war.
Genau genommen…
Nadine.
Geschäftspartnerin.
Geliebte.
Multitalent…
Alles organisiert.
Alles im Griff.
Ein echter Glücksfall.
Dazu noch.
Sehr attraktiv.
Es war…
Gut gelaufen.
Lange Zeit.
Doch irgendwann.
War Nadine.
Aufmüpfig.
Geworden.
Forderte!
Verlangte!
Dass er sich.
Scheiden ließ.
Und sie offiziell.
Als seine Lebensgefährtin.
Präsentierte…
Erwin ballte.
Die Faust.
Miststück.
Sie hatte.
Ihre Drohung.
Wahr gemacht.
Ihn verlassen.
Mit einem…
Gutteil der Kunden.
Und ihn auch.
Verklagt.
Weil er ihr.
Geld schuldig.
Geblieben war.
Das Gericht.
Hatte ihr.
Recht gegeben…

Seither…
Kämpfte er.
Der Nachfolger.
Von Nadine.
Nicht so rege.
Nicht so tüchtig.
Und irgendwie.
Hatte er.
Immer gehofft.
Nadine.
Würde sich.
Besinnen.
Zurück kehren.
Reumütig!
Die Macht.
Der Gedanken.
Sich vorzustellen.
Nadine.
Ein Häufchen Elend.
Daran hatte er sich.
Begeilt.
Sie musste kommen.
Weil er es.
Wollte.
Aber…
Alle Hoffnung.
Vergebens.
Nadine.
Hatte Erfolg.
Was er hörte.
Und auch.
Wenn er erzählte.
Seinen Freunden.
Geschäftspartnern…
Wenn er log.
Was das Zeug hielt.
Von Betrug.
Unlauteren Methoden…
Alles sinnlos.

Manchmal.
Da stellte er sich vor.
Wie er sich.
Nadine.
Zur Brust nahm.
Sie anbrüllte.
Sie fertig machte.
Die Kraft.
Seiner Gedanken.
Hieß es nicht.
Dass man alles.
Was man sich.
Vorstellen konnte.
Auch erreichen konnte?
In einem Seminar.
Hatte er das.
Gehört.
Faszinierend!
Aber in Bezug.
Auf Nadine.
Erreicht er.
Gar nichts.
Und er wusste nicht.
Was ihn.
Mehr ärgerte.
Sein Geschäft.
Das den Bach.
Hinunter ging.
Oder dass Nadine.
Bestehen konnte.
Ohne ihn…

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.