Das war’s… – Gedankensplitter

Alex zündete sich.
Eine Zigarette an.
Inhalierte kräftig.
Unmittelbar.
Fiel ihm ein.
Dass Luise.
Ihn immer.
Überreden wollte.
Aufzuhören.
Mein Vater.
Starb an Lungenkrebs.
Ganz elendiglich.
Willst du auch…
Einmal…
So zugrunde gehen?
Gut.
Das hatte sich.
Erledigt.
Luise hatte ihn.
Verlassen.
Nach nicht einmal.
Vier Monaten.
Der Grund.
Er hatte.
Zu wenig Zeit.
Für sie.
Und natürlich.
Stimmte das.
Luise hatte.
Einen Bürojob.
Freitag war.
Um 13:00 Uhr Schluss.
Unter der Woche.
Ging es.
Für sie.
Auch selten.
Länger als.
Bis 17:00 Uhr.

Aber er selber?
Ein Workaholic.
Stellvertreter.
Seines Chefs.
Ehrgeizig.
Kam auch Freitag.
Selten.
Vor 20:00 Uhr heim.
Und auch Samstag.
War er oft.
In der Firma.
Er hatte sie.
Vernachlässigt.
Das stimmte.
Obwohl er diesmal.
Alles richtig.
Machen wollte.
Teure Geschenke.
Blumen.
Eine Kreditkarte…
Für Shoppingtouren.
Ausgedehnt…
Damit wollte er.
Kompensieren.
Dass er selten.
Da war.
Aber Luise.
Wollte ihn.
Mit Haut und Haaren.
Spaziergänge…
Candle Light Dinner…
Romantik pur.
Nicht Geld…

Das war’s.
Wieder vorbei.
Und nicht.
Das erste Mal.
Natürlich hätte er.
Beruflich.
Kürzer treten können.
Wenn er…
Gewollt hätte!
Aber der Ehrgeiz…
Schlimm.
Sein Chef suchte.
Jemanden.
Der die neue Niederlassung.
In Salzburg.
Leiten sollte.
Und dieser Mann.
Wollte er sein!
Darauf hatte er.
Über Jahre.
Hingearbeitet!
Aber seine Freundinnen.
Spielten da.
Nicht mit.
Auch Luise.
Wollte.
Keinen Ehrgeizling.
Der Karriere machte.
Sondern.
Einen Mann.
Für’s Leben.
Familie.
Kinder.
Ein Haus.
Am Stadtrand.
Das war er nicht…

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.