Cherie ist verschollen! – Lily & Cherie – Die Katzenbande

Donnerstagmorgen.
Frühstück.
Und die Wäsche.
Die wartet auch noch.
Gestern Abend gewaschen…
Ich räume.
Den Wäscheständer ab.
Trage die Sachen.
Ins Schlafzimmer.
Kurzer Seitenblick.
Ist Cherie…
Auch nicht…
Mitgelaufen?
Mehrmals.
Ist er schon.
Mit mir gekommen…
Neugierig.
Unternehmungslustig.
Keck!
Aber…
Die Luft.
Sie scheint.
Rein zu sein…
Gut so!
Denke ich mir.
Dann muss ich.
In die Arbeit.
Aber wo….
Ist Cherie?
Normalerweise.
Möchte er doch.
Mit mir gehen…
Keine Zeit mehr.
Lange zu suchen.

In der Arbeit.
Rufe ich dann.
Am Nachmittag.
Meine Nachbarin an.
Ob sie schauen kann.
Wo der Kater ist…
Dann wird mir.
Leichter sein.
Denke ich.
Irrtum.
Rückruf.
Der Nachbarin.
Cherie ist nicht da!
Nicht im Wohnzimmer.
Nicht im Bad.
Auch nicht.
Im Schlafzimmer!
Obwohl sie.
Mit Futter lockt.
Mir wird heiß.
Auf die Arbeit.
Kann ich mich.
Nicht mehr.
So recht konzentrieren.
Wo kann…
Cherie nur sein?
Ich war nicht draußen.
Donnerstagfrüh.
Die Tür verriegelt.
Also muss er.
Im Schlafzimmer sein!
Also doch.
Aber warum…
Zeigt er sich nicht.
Wenn die Nachbarin.
Ihn ruft?
Er muss doch.
Hungrig sein!

Den frühen Abend.
Muss ich.
Die ganze Zeit.
Daran denken.
Wie Petite.
Im Schlafzimmer starb!
Die Zeit.
Sie scheint nicht.
Zu vergehen.
Als ich endlich.
Daheim bin.
Zittern meine Hände.
Beim Aufsperren.
Lily empfängt mich!
Cherie!
Cherie, mon Amour!
Ich rufe laut.
Nach dem Kater.
Nichts!
Ich gehe.
Ins Schlafzimmer.
Lily folgt mir.
Cherie! Cherie!
Da!
Vorsichtig bewegt sich.
Der Kater.
Unter dem Bett.
Hervor.
Kommt zu mir.
Cherie!
Ich packe den Kater.
Du Schlimmer!
Zehn Stunden.
Im Schlafzimmer!
Nichts passiert.
Ich bin so froh!

Vivienne- Lily & Cherie – Die Katzenbande

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.