Der Infekt (3) – Tagaus, tagein…

Montagmorgen.
Besser fühle ich mich.
Noch immer nicht.
Die Stimme…
Angeschlagen.
Der Schnupfen!
Der Husten!
Hilft alles nichts!
Ich mache mich.
Auf den Weg.
Zur Hausärztin.
Es tröpfelt.
Graue Wolken.
Ich fahre.
Mit der Straßenbahn.
Kurzer Fußweg.
Ich erstarre.
In der Arztpraxis.
Stehen die Patienten.
Bis in den Hof…
Richtig.
Nicht nur ich.
Bin krank…
Ich stelle mich an.
E-Card.
Ein Mann.
Bietet mir.
Seinen Platz an.
Ich muss schon…
Sehr alt aussehen.
Denke ich mir.
Aber…
Mit der Eitelkeit.
Ist es.
Schon langevorbei…

Ich komme dran.
Werde gecheckt.
Erzähle.
Wie es mir geht…
Keine Nasentropfen!
Ersuche ich.
Ein Rezept.
Krankmeldung.
Eine Woche!
In der Apotheke.
Hole ich mir.
Die Medikamente.
Gut.
Dann geht’s heimwärts…
Ich rufe.
Meine Chefin an.
Gebe ihr Bescheid.
Mittlerweile.
Schüttet es.
Draußen.
In Strömen.
Aprilwetter!
Geht mir.
Durch den Kopf.
Die Katzen.
Empfangen mich.
Überrascht.
Mit mir.
Haben sie.
Nicht gerechnet.
Blick auf die Uhr.
Kurz vor zehn.
Das passt.
Heißer Tee.
Viele Tassen.
Ich nehme.
Die Tabletten ein.

Später.
Ein wenig Sonne.
Dann wieder Regen.
Meine Nachbarin.
Kauft wieder ein.
Für mich.
Später trage ich.
Den Müll raus.
Eine Woche.
Bin ich jetzt.
Daheim…
Aber wie Urlaub.
Ist das nicht.
Kein bisschen.
Nur die Katzen.
Werden sich freuen.
Wenn sie erst merken.
Dass ich nicht…
Fort gehe…
Ich lege mich.
Nieder.
Einen Moment.
Die Katzen schlafen.
Völlig entspannt.
Später lese ich.
Die Beipackzettel.
Der Medikamente.
Mich schaudert.
Aber zu viel.
Darf man wohl.
Ohnedies.
Nicht darüber nachdenken…

Vivienne/Tagaus, tagein…

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.