Oh Augenblick, verweile doch… – Philosophien

Viele Menschen.
Neigen dazu.
Vor allem.
In Lebenskrisen.
Der Jugend.
Oder.
Schönen Zeiten.
Nachzutrauern.
Situationen.
Als sie jung waren.
Begehrenswert.
Erfolgreich…
Als ihr Leben.
Noch in Ordnung war.
Oder…
Noch zu sein schien…
Oft wird auch bereut.
Verpasste Gelegenheiten.
Affären.
Seitensprünge.
Oder Angebote…
Welcher Art auch immer…
Vor allem sexuell…
Weil solche Gelegenheiten.
Nicht zurück kommen.
Oder?

Ich bin da anders.
Völlig anders.
Vor allem.
Lebe ich gern.
Im Hier und Jetzt.
Nicht nur deshalb.
Weil es mir.
Besser geht.
Als je zuvor.
In meinem Leben.
Ich möchte nicht.
20 Jahre.
Jünger sein.
Eine attraktive Frau.
Bin ich wohl.
Nicht mehr.
Ich altere.
So ist das Leben.
Männer.
Drehen sich.
Nicht mehr um.
Nach mir.
Avancen.
Macht man mir.
Auch keine mehr.
Aber…
Ist das wichtig?
Wirklich wichtig?
Schöne Momente.
Wunderbare Augenblicke.
Erlebe ich.
Nach wie vor.
Genug.
In meinem Leben.
Etwa…
Mit meinem…
Liebsten Menschen.
Momente.
Die ich.
Festhalten möchte.
Die ich.
Nachklingen lasse.
In mir…
In ihrer Schönheit.
Und Erhabenheit…

Ich sehe mir.
Gerne Fotos an.
Das bestreite ich nicht.
Aber mein Leben.
Das lebe ich.
Hier und Jetzt.
Nicht…
In der Vergangenheit.
Und verpassten Gelegenheiten.
Jammere ich.
Nicht nach.
Was passieren muss.
Passiert ohnedies.
Und…
Man muss nicht.
Jedes Bier.
Trinken.
Das einem.
Angeboten wird.
Und auch nicht.
Jede Flasche Wein…
Oder Sekt.
Im Leben.
Kommt es.
Auf etwas.
Ganz anderes an.
Genießen.
Das was ist.
Sich freuen.
Auf das.
Was kommt.
Ein Blick zurück.
Darf schon sein.
Aber dominant.
Darf er nicht werden.
Oder beherrschend.
Wichtig ist nur.
Der eine Augenblick.
In dem man lebt.
Nichts anderes…

Vivienne/Philosophien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.