Vielleicht nie! – Gedankensplitter

Heinz trank.
Noch ein Bier.
Sein Puls raste.
Noch immer…
Vorhin hatte er Ingrid.
Gesehen!
Seine Ingrid!
Und sie war.
Mit einem
Typen.
Unterwegs.
Er kannte ihn…
Simon…
Keines Blickes.
Hatte sie ihn.
Gewürdigt.
Aber dafür.
Hatten sie und Simon.
Heftig geturtelt…
Er konnte sich.
Lebhaft vorstellen.
Was später…
Laufen würde…
Diesen Schmerz.
Musste er.
Betäuben.
Er versuchte es.
Zumindest…
Ingrid…
Seine Ingrid…
Seine Träume.
Von ihnen beiden…
Ingrid kümmerte.
Das nicht.
Sie lebte ihr Leben.
Und da passte er.
Nicht hinein.
Nicht so.
Wie er sich.
Vorstellte…

Klar.
Er hatte gewusst.
Dass Ingrid.
kein Kind.
Von Traurigkeit war.
Lose Beziehungen.
One-Nicht-Stands…
Das war bekannt.
In der Firma.
Gefallen hatte sie ihm.
Schon lange.
Und als sie ihn.
Neulich.
Mit nach Hause…
Genommen hatte.
Nach der Arbeit.
Hatte er gewusst.
Ingrid war die Frau.
Von der er.
Immer geträumt hatte!
Eine Familie.
Mit ihr!
Ein Haus im Grünen…
Die nächsten Tage.
War er.
Im 7. Himmel.
Geschwebt.
Träumte.
Mit offenen Augen…
Aber Ingrid.
Zerstörte.
Seine Pläne.
Eiskalt…

Nein.
Nein.
Ich will nicht heiraten.
Oder eine Familie.
Wie stellst du dir.
Das vor?
Ich brauche.
Meine Freiräume.
Und mich aufheben…
Für dich allein…
Das passt nicht.
In mein Lebenskonzept.
Das will ich nicht.
Nicht jetzt.
Pause.
Vielleicht.
In ein paar Jahren.
Vielleicht auch nie…
Auch an dem Abend.
Hatte er sich.
Betrunken.
So wie heute…
Brauchte sie…
Einfach Zeit?
Das war…
Sein Strohhalm gewesen.
In den letzten Wochen…
An den er sich.
Geklammert hatte…
Aber wie es aussah.
War Ingrid.
Nicht verliebt in ihn.
Eine fixe Beziehung…
Suchte sie.
Bestimmt nicht!
Nur Abwechslung!

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.