Du liebst mich doch nicht mehr! – Gedankensplitter

Heinz nieste.
Dieser Schnupfen!
Symptomatisch!
Seit Nina sich.
Getrennt hatte.
Von ihm…
Quälte ihn.
Dieser Schnupfen!
Und es stimmte schon…
Er war verschnupft.
Deswegen…
Denn als er…
Nina.
Eine Trennung.
Auf Zeit.
Vorgeschlagen hatte.
War er…
Taktisch!
Vorgegangen…
Er hatte gespürt.
Dass sie ihm…
Entglitt…
Ständig unterwegs.
Mit Kollegen…
Mit Freunden…
Und nur…
Wenig Zeit…
Für ihn!
Sein Hintergedanke…
Nina würde ablehnen.
In Panik.
Und wieder…
Zurückfinden.
Zu ihm…
Mitnichten!
Nina hatte gelacht.
Trennung auf Zeit?

Ihre Antwort.
Wie ein Schlag.
Ins Gesicht.
Gib doch zu…
Es ist vorbei!
Du liebst mich doch.
Gar nicht mehr!
Lass uns Nägel.
Mit Köpfen machen!
Damit hatte er.
Nicht gerechnet.
Überhaupt nicht!
Nina hatte sich.
Weg emanzipiert.
Von ihm.
Traf eigene Entscheidungen.
Und hatte.
Keine Lust mehr.
Seinen Mist.
Aufzuräumen.
Er lebte.
Von ihrem…
Guten Einkommen!
Sie war Buchhalterin!
Das hatte er.
Immer geschätzt…
Am meisten.
Und sie hatte ihn.
Durchschaut.
Keine Rede mehr.
Davon.
Dass Nina.
An ihm hing.
Ihn nicht…
Verlieren wollte!
Unversehens…
Hatte er.
Die Koffer.
Packen müssen.
Denn die teure Wohnung.
Gehörte Nina!

Heinz griff.
Zum Nasenspray.
Die Nase…
Frei bekommen!
Seit ein paar Wochen.
Lebte er.
In seiner neuen Wohnung.
Halbfertig eingerichtet…
Seine Geldreserven…
Erschöpft.
Die aktuelle Situation..:
Sie passte ihm…
Gar nicht!
Irgendwie…
Hatte er sogar gehofft…
Nina würde sich…
Melden…
Es tut mir leid!
Versuchen wir es…
Noch einmal!
Aber Nina dachte.
Gar nicht daran.
Sie war gestärkt!
Aus der Trennung.
Hervorgegangen.
1:0 für sie!
Er hingegen…
War ordentlich gestrauchelt.
Im Grunde…
Hatte er Nina…
Falsch eingeschätzt!
Völlig falsch!

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.