Sie haben den Job! – Gedankensplitter

Reinhard gönnte sich.
Ein Glas Wein.
In dem Lokal.
Es war zwar.
Noch nicht einmal.
Mittag…
Aber der Anlass…
Ließ eine Ausnahme…
Gelten…
Das Vorstellungsgespräch.
Vor zwei Stunden!
Nervös…
War er gewesen.
Sehr nervös…
Aber das Gespräch…
Es war…
Angenehm verlaufen…
Sehr sogar.
Fester Händedruck.
Sie haben…
Den Job!
Am nächsten Ersten…
Fangen Sie an!
Wir freuen uns.
Auf Sie!
Eine Durststrecke…
Von mehr…
Als einem…
Halben Jahr…
War zu Enge.
Gegangen…
55 Jahre alt…
War er…
Eigentlich ein Glücksfall!
Welche Firma…
Nahm noch…
Jemanden an…
In seinem Alter?

Er saß.
Im Gastgarten…
Leichte Brise…
Die Sonne…
Sie lachte ihm zu.
Heute…
Natürlich hatte er…
Abstriche…
Machen müssen…
An sein…
Letztes Gehalt…
Durfte er da…
Nicht denken…
Viel mehr…
Als das…
Arbeitslosengeld.
Bekam er nicht.
Auf sein Konto.
Aber Hauptsache Job!
Und es würde reichen…
Bestimmt.
Ein paar…
Gelegenheitsarbeiten…
Wie zuvor auch…
Und er konnte.
Sogar…
Ein wenig…
Auf die Seite legen…
Es würde wieder…
Leichter werden…
Und sein Selbstwert…
Würde wieder steigen…
In den letzten Monaten…
Hatte er sich.
Oft!
Wie ein Versager…
Gefühlt…

Seinen Bruder.
Hatte er.
Als erstes…
Angerufen…
Mit der…
Guten Nachricht.
Ein paar Freunden…
Würde er noch…
Bescheid geben…
Bei Romana.
Würde er sich.
Nicht melden…
Bestimmt nicht!
Verletzter Stolz.
Sie hatte sich.
Getrennt von ihm.
Als er…
Gekündigt…
Worden war!
Ich komme damit…
Nicht klar!
Ihr O-Ton.
Er etwa?
Aber daran…
Dachte sie nicht.
Jetzt wusste er.
Dass Romana.
Nicht die Frau war.
Mit der er…
Alt werden wollte…
So hatte der Jobverlust.
Auch etwas Gutes.
Gehabt…
Aber daran…
Wollte er.
Jetzt.
Nicht denken…

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.