Sonne zum Frühstück – Tagaus, tagein…

Montagabend.
Ich komme heim.
Von der Arbeit.
Müde…
Duschen…
Katzen versorgen…
Ein kleiner Imbiss…
Dann lege ich mich.
Nieder…
Ausschlafen!
Sagt eine Stimme.
In mir.
Ausschlafen!
Morgen ist Feiertag!

Ich werde wach.
Dringendes Bedürfnis.
Warum?
Ich erkenne.
Lily, meine Kleine.
Liegt.
Auf meiner Blase…
Ich schubse sie.
Herunter.
Lily versteht nicht.
Was los ist.
Während ich.
Haste…
Zum WC…
Erleichtert…
Kehre ich zurück.
Die Katzen.
Umzingeln mich.
Hunger!
Ihr Miauen…
Drängend…

Ich seufze.
Füttere.
Meine Babys.
Die sich.
Auf die Leckereien.
Stürzen…
Ich lege mich.
Wieder.
Ins Bett…
Gähne…
Wie spät?
06:20 Uhr!
Nein!
Ich kuschle mich.
Unter die Decke.
Aber ich weiß.
Genau.
Mit dem Schlafen.
Wird das.
Nichts mehr…
Und genauso ist es…
Schließlich…
Schalte ich.
Die Kaffeemaschine ein…
Der Tag lacht.
Herein.
Durch das Fenster…
Wenigstens Sonne!
Zum Frühstück!
Da schmeckt.
Der Kaffee.
Gleich noch einmal.
So gut…!

Später…
Telefoniere ich.
Mit meinem…
Liebsten Menschen.
Versüßt mir.
Den Morgen…
Ich kippe.
Das Fenster…
Hole mir.
Den Sonnentag.
Herein.
Ins Wohnzimmer.
Ein paar Wolken.
Sattes Grün.
Von den Bäumen.
Und der Wiese.
Vor dem Schloss.
Die Katzen?
Sie schlafen.
Lily…
Auf dem Kratzbaum.
Cherie hingegen…
Auf der Waschmaschine…
Da fällt mir ein.
Ich muss.
Die Wäsche.
Noch aufhängen.
Die ich gestern.
Gewaschen habe…
Noch ein Kaffee!
Bevor ich das.
Angehe.
Denke ich mir…
Der Feiertag.
Er dauert.
Noch lange!

Vivienne/Tagaus, tagein…

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.