Fake oder Fakt – Zum Nachdenken

Ein großer Blonder mit gefärbten Haaren,
twitterte so einiges in den letzten Jahren.
„Ich bin der beste Präsident, den Gott je erschaffen hat“,
man merkt sofort, hier „zwitschert“ ein „Geistesakrobat“.

„Blonde Schmachwelle“ trifft „Halbhaarstoppelfrisur“,
beide werden weiterhin ihre „Süppchen“ köcheln stur.
Der „Blonde“ wollte einmal einen Diktator treffen,
der andere versucht mit „Abrüstung“ zu bluffen.

Sie wird „die österr. Regierung an ihren Taten messen“,
scheinbar hat Merkel ihr „Wir schaffen das“ vergessen.
Da sie noch immer kein schlechtes Gewissen plagt,
hat sie bis heute bei den „illegalen Migranten“ versagt.

Der „Poller“ wird jetzt im deutschsprachigen Raum umgetauft,
er wird heißen „Merkelstein“ – und der ist schon ausverkauft.
Der „Merkelstein“ wird als das wahrgenommen was er ist,
der Stein ist ein Beleg für das, was wir verloren haben – Mist!

Frau Merkels Hosenanzug-Phobie,
Röcke, Kleider, Kostüme trägt sie nie.
Das Modell mit 3 Knöpfen ist ihr Favorit,
die Blazer haben immer den gleichen Schnitt.

Hinter den Blazerfarben steckt ein System,
blau auf Staatsbesuchen, wirkt vornehm.
Grün die Lieblingsfarbe der Kanzlerin,
es strahlt Kompetenz aus, das macht Sinn.
Rot trägt sie nur bei festlichen Anlässen,
die Farbe macht Merkel „unvergessen“.

Einmal lag sie aber bei ihrer Outfit Wahl total daneben,
mit dem „Dekolleté von Oslo“ konnte man es erleben.

Über Erdogan brauch ich nicht sprechen,
der Mann ist in allen Belangen zum „Erbrechen“
Özil und Gündogan schossen sich ein Eigentor,
sie beteiligten sich als Wahlhelfer bei dem Aggressor.

Auch der Papst hat Feinde
in seiner „Schafgemeinde“.
Es gibt Kräfte, die gegen seine Reformen rivalisieren,
einige „Jünger“ verbreiten Lügen, um ihn zu denunzieren.

Juncker hatte beim Natogipfel wohl seinen Spass,
er mußte gestützt werden, sah er zu viel ins Glas?
Sein Pressesprecher: Rückenprobleme wie immer,
gerade an diesem Tag war’s noch schlimmer.

Manch Fußballer wünscht sich insgeheim,
er möcht nur einmal so wie Ronaldo sein.
Auch manch Trainer seine Spieler kritisiert,
nebstbei in der Hose sein Gemächt justiert.

Der Ball ist rund, das weiss ein jeder,
drinnen Luft und außen Leder.
Khedira, Neuer, Özil und Konsorten,
spielten einen „Topfen“ an Russlands Orten.
Die Herren mit ihren komischen Frisuren,
liefen umher, wie die letzt lebenden Lemuren.

Allsamt hatten sie zu wenig Glück
danach kam noch das Pech zurück.
Das Einzige, was sich in deren Spiel bewegte,
war ein warmer Wind der sich über den Platz „legte“.

Fussball WM 2018
Prohaska der als Sport-Analytiker im ORF „brilliert“,
erzählt uns das, was die Leute eh wissen ungeniert.
Sein Gegenüber Herr Pariasek, der „Profunde“,
hat wenig Ahnung vom Fussball in der Runde.

Tiger-Woods-Syndrom
WHO erklärt Sexsucht zur Krankheit,
Tiger Woods ist sexsüchtig und hat ein Problem,
es klingt fast wie eine Ausrede fürs „Fremdgehen“.
Während seiner Ehe mit Model Elin Nordegren,
betrog er sie mit 14 Frauen mit seinem Sex-Gen.

Die deutsche Sprache wurde umgeschrieben,
mit dem „Gendern“ wird nun alles übertrieben.
Der Partner ist nun ein „Gegenüber“, und jeder sind „alle“,
ein Herrscher ist „Staatsoberhaupt“, das geht auf die Galle.

Nur der Arsch, der bleibt stur,
der bleibt leider männlich nur.
Was da wohl die GenderInnen sagen,
dass sie männliches hinten tragen.

Der deutsche BND hat Jahre ungeniert,
österr. Ämter und Firmen ausspioniert.
Und der österr. BP Herr Van der Bellen,
übt sogar Kritik an den „Wessi-Gesellen“.

Elektroautos sind in aller Munde,
auch die Herstellung dieser macht die Runde.
Die CO2 Emissionen, was viele nicht wissen,
sind fast doppelt so hoch und das ist beschis…

In-vitro-Fleisch, ’ne Alge und vielleicht ein Insekt,
die Leckerbissen fertig verpackt als Konfekt.
Ein Käse ohne Käse, eine Entenbrust ohne Ente,
„Impossible Food“ setzt jetzt mit Pflanzen Akzente.

Energetikschutzring war ein neues Wort,
um das „Esoterik-Krankenhaus“ Nord.
Es ging um die „negative Energie“,
bezahlt mit 95.000,- Steuergeld unter SP Regie.

Löwen fressen keine Schuhe,
auch Äxte lassen sie in Ruhe.
„Wilderer“ haben sie zum Fressen gern,
verspeist wurden insgesamt drei Herrn.
Die 3 wollten ein Nashorn erlegen,
doch ein Löwenrudel war dagegen.
Übrig geblieben ist so mancher Knochen,
von den Löwen – Kulinarikwochen.

Ente in einer Tempo 30-Zone mit 52 geblitzt
in der Einflugschneise ein Radar?, ein Witz!

Steiniger Weg
Die „Weisen“ suchten ihren Stein,
sie fanden einen Silberstein,
der entpuppte sich als Wackelstein,
das brachte einigen einen Gallenstein,
jetzt drohen sie mit ’nen Pflasterstein.

Fazit:

Die Ereignisse wären noch viele mehr gewesen,
doch wer sollte das dann noch lesen?
Da würde doch jedem Angst und Bang,
die Gedichterln wären um vieles zu lang.

Muetschi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.