Katzenallergie – Gedankensplitter

Heinz blickte.
Caroline…
Zärtlich an…
Ich möchte gerne.
Dass wir das…
Vertiefen…
Zwischen uns…
Ich genieße…
Die Zeit mit dir.
Über vieles…
Denken wir ähnlich.
Ich wünsche mir…
Dass wir…
Den nächsten Schritt…
Wagen…
Gemeinsam…
Was meinst du?
Heinz legte.
Seinen Arm…
Sanft…
Auf ihre Schulter…
Seine Augen leuchteten…

Caroline runzelte.
Die Stirn…
Bist ein netter Kerl…
Geb ich gerne zu.
Ich glaube aber nicht.
Dass das mit uns…
Was bringt…
Ich habe zwei Katzen.
Und einen Hund.
Und du bist allergisch…
Auf Tierhaare…
Ich fühle mich…
Geschmeichelt…
Aber…
Von meinen Tieren…
Trenne ich mich nicht!
Heinz zuckte zusammen.
Als hätte er…
Eine Ohrfeige erhalten.
Er rang…
Sichtlich…
Nach Worten…
Das meinst du ernst?
Deine Katzen…
Sind dir wichtiger?
Mechanisch…
Hatte er…
Den Arm…
Von ihrer Schulter genommen…
Und zärtlich…
War sein Blick…
Nicht mehr…
Eher aufgebracht…
Wütend…
Caroline zuckte.
Die Achseln…
Nimm’s nicht persönlich.
Ich bin nicht.
Die Richtige!
Meine Tiere…
Sind wie meine Kinder!
Die würde ich auch…
Nicht opfern…

Eine halbe Stunde.
Später.
Saß Caroline…
Alleine am Tisch.
Sie grinste.
Heinz hatte.
Zu Schimpfen begonnen…
Hatte sie…
Beleidigt.
Dann war er…
Verschwunden…
Natürlich war er…
Ein gutaussehender Mann.
Und im Grunde…
Auch sehr sympathisch…
Bis auf den Auftritt…
Vorhin…
Immer…
Die besten Manieren!
Aber es war schon.
Sehr vermessen.
Zu glauben.
Sie würde sich.
Von den Katzen trennen.
Darum war es.
Heinz doch.
Vorrangig gegangen…
Caroline trank.
Ihr Achterl Roten aus.
Nein.
Sie ärgerte sich.
Nicht über Heinz.
Sie hatte ihn.
So eingeschätzt.
Selbstverliebt genug.
Sie unter Druck.
Zu setzen…
Aber nicht mit ihr!
Es gab auch…
Andere Männer.
Männer…
Ohne Katzenallergie…
Es würde schon einmal…
Passen…
Mit einem Partner!
Ganz bestimmt!

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.