Endlich frei! – Gedankensplitter

Andreas verließ.
Die Firma.
Es war spät…
Und er war…
Müde…
Da vorne…
Ein Lokal…
Warum nicht…?
Ein Bier…
Oder zwei…
Melissa war ja weg!
Niemand mehr…
Der ihm…
Vorwürfe…
Machen konnte!
Er grinste.
Pfeifend betrat er.
Das Lokal.
Setzte sich.
Der Kellner.
Brachte ein Bier.
Die Kollegen.
Waren hier.
Öfter.
Das wusste er.
Und anfangs.
Hatte sie ihn.
Meistens noch.
Gefragt.
Gehst mit?
Auf ein Bier?
Aber er war.
Nicht mitgegangen.
Daheim wartete.
Melissa.
Seine Diva.
Nach der Fehlgeburt.
Einfach unausstehlich.
Sie ließ sich gehen.
War schon.
Seit einigen Wochen.
Im Krankenstand…
Wegen Depressionen!

Melissa trank.
Neben den Tabletten.
Die sie nehmen musste.
Eine fatale Kombination!
Dazu hatte sie.
Begonnen.
Ihn mit Vorwürfen.
Zu bombardieren!
Du wolltest.
Das Kind nicht!
Du bist schuld!
Es stimmte.
Dass er.
Noch nicht.
An Familienplanung.
Gedacht hatte.
Und glücklich.
War er.
Nicht gewesen.
Als ihm Melissa.
Von der Schwangerschaft.
Erzählt hatte!
Sie hatten gestritten.
Mehr als einmal.
Aber es wäre schon.
Gegangen…
Irgendwie….

Überraschend.
Die Fehlgeburt.
Im dritten Monat…
Und damit hatte.
Das Drama…
Begonnen…
Alkohol…
Tabletten…
Den ganzen Tag.
Im Bett…
Weinerliche Stimme…
Selbstmitleid!
Melissa wollte.
Ein Kind.
Fast sofort wieder.
Er selber.
Wollte zuwarten.
Bis sie wieder.
Stabiler war…
Ein Teufelskreis!
Und letzten Monat.
Hatte ihn.
Melissa.
Verlassen…
Wegen seiner…
Grausamkeit!
Schlimm!
Nach so vielen Jahren.
Aber irgendwie auch…
Eine Erlösung.
Und mittlerweile.
Ging es ihm.
Wieder besser.
An Melissa.
Dachte er.
Nur selten…
Aber helfen…
Hatte er ihr…
Nicht können…
Vielleicht konnte es…
Jemand anderer…

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.