Unerwartet… – Gedankensplitter

Heinz setzte sich.
An seinen Schreibtisch.
Scheinbar ungerührt.
Ein paar Kollegen tuschelten.
Seitenblicke.
Sie konnten es sich…
Denken!
Ging ihm.
Durch den Kopf.
Der Chef hatte ihn.
Gekündigt.
Vor…
Einer halben Stunde.
Ins Büro gerufen.
Knapp und kalt.
Sparmaßnahmen.
Zwei andere…
Hatte es…
Auch getroffen…
Fast mechanisch.
Arbeitete er, Heinz.
Weiter.
Er las eine Email.
Begriff allerdings.
Den Inhalt nicht.
Obwohl er es.
Mehrmals.
Versuchte.
In ihm.
Tobte es!
Ihn!
Ausgerechnet ihn.
Hatte der Chef.
Gekündigt!
Obwohl er.
Immer wieder.
Und gerne.
Als Zuträger.
Fungiert hatte.
Obwohl er sich.
Seit Jahren.
Mit den…
Richtigen Leuten.
Gut stellte.

Was war…
Falsch gelaufen?
Diese Frage.
Hämmerte.
In seinem Innersten.
Einzig logisch.
Schien ihm.
Nur eines.
Er hatte.
Die neue Assistentin.
Seines Chefs.
Angemacht.
Aber offenbar.
Lief da etwas…
Das hatte er.
Übersehen.
Und der Chef.
Hatte sich.
Des Nebenbuhlers entledigt!
Nur das…
Machte Sinn.
Der Vorgesetzte.
Hatte.
Seine Dienste.
Durchaus geschätzt.
Aber er, Heinz.
War wohl.
Zu weit gegangen…

Während Heinz tippte.
Fragte er sich.
Wer sich wohl.
Über seine Kündigung.
Freuen würde…
Nicht wenige…
Er war ein Opportunist.
Gerade deshalb.
Begriff er nicht.
Dass es.
Der Chef.
Nicht.
Bei einer Verwarnung.
Belassen hatte.
Vielleicht hatte er, Heinz.
Aber auch.
Seinen Zweck erfüllt.
Man brauchte ihn.
Nicht mehr.
Und er war.
Quasi.
Durch Jedermann.
Zu ersetzen.
Willige.
Gab es sicher.
Genug!
Er selber.
Hatte ja auch.
Nicht gezögert.
Als ihn der Chef.
Vor ein paar Jahren.
Gebeten hatte.
Ihn über alles.
Zu informieren.
Was im Unternehmen.
Geredet wurde!

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.