Die Nebenbuhlerin – Die bunte Welt von Vivienne

Mitten in der Nacht wurde ich plötzlich wach. In meinem Innersten lief noch immer der Film vom vergangenen Abend ab, jedes Detail…. Albert war vor mir gestanden, er hatte ein merkwürdiges Lächeln aufgesetzt. Irgendetwas stimmte nicht mit ihm, das hatte ich mir schon in den letzten Tagen gedacht. “Ich muss dir etwas sagen, Vivi…“ Ali räusperte sich, er schien nach […]

» Weiterlesen

Besuch bei Vicky – Die bunte Welt von Vivienne

Meine Busenfreundin Vicky! Gemeinsam hatten wir im Lauf der Jahre so manches durchgestanden, Hoch’s wie Tief’s. Gerne erinnere mich an so einige Episoden, wie zum Beispiel, als sie in einen Mann verliebt war, der sie nur ausnutzte. Fleißig hatte er sie damals für sein Country-Music-Magazin schreiben lassen, Gefühle geheuchelt und doch nebenbei schon eine echte Liebe gepflegt: eine sexy Blondine, […]

» Weiterlesen

Der verwünschte Schreibtischsessel… – Die bunte Welt von Vivienne

Albert war Freitagabend spät heimgekommen. Er war mit ein paar Freunden Kegeln gewesen und bei ein paar Bierchen und guter Laune war es fast Mitternacht geworden. Mit mir selbst hatte er fast nichts mehr gesprochen, er war fast im Stehen eingeschlafen. Ich hatte gegrinst. War eine lange Woche gewesen, wer konnte ihm das verdenken? Und ein wenig Spaß musste ja […]

» Weiterlesen

Unser Mann in der Hofburg – Die bunte Welt von Vivienne

Ich war auf dem Weg zum Bahnhof und spät dran. Ali würde gleich mit einem Zug aus Salzburg ankommen, wo er von der Firma aus ein Seminar absolviert hatte. In wenigen Minuten sollte der Intercity einfahren als ich auf der Anzeigetafel einen Vermerk las: „Ca. zehn Minuten Verspätung“. Ich schnaufte einmal kräftig durch und begab mich dann gemächlichen Schrittes zum […]

» Weiterlesen

Die Geschichte vom Weihnachtsbaum… – Die bunte Welt von Vivienne

Vorsichtig stand ich am Samstagmorgen auf. Albert schnarchte noch friedlich vor sich hin. Gegen zwei Uhr früh war er von der Weihnachtsfeier seiner Firma heimgekommen – gut gelaunt und beschwipst. Er war mir um den Hals gefallen und fast gleichzeitig eingeschlafen. Und so schnarchte er noch immer… Ich schaltete die Espressomaschine ein und gönnte mir meinen ersten Kaffee. Während ich […]

» Weiterlesen

Erste Liebe – Die bunte Welt von Vivienne

Albert schwang sich auf die Couch und griff nach der Fernbedienung. „Also ich bin rechtschaffen müde, Vivi.“ Er grinste schelmisch. „Kommst du zu mir?“ Ich nickte und stellte die Kaffeetasse beiseite. Dann setzte ich mich zu meinem Mann, lehnte mich an ihn, während er den Arm um mich legte und zufrieden grunzte. Vor einer halben Stunde waren wir erst nach […]

» Weiterlesen

Ausgetrickst – Die bunte Welt von Vivienne

Nach unserem Großeinkauf für das Wochenende ließ sich Albert auf der Couch fallen. Er war müde und das verspätete Mittagessen hatte sein Übriges getan. Ich stellte uns wohl gekühlten Eistee und zwei Gläser auf den Couchtisch hin. Dann musste mein Mann rücken und ich fand auch noch Platz. Während Ali einschenkte, merkte ich auch, dass ich die lange Woche in […]

» Weiterlesen

Schlagabtausch… – Die bunte Welt von Vivienne

Freitagmittag vor Pfingsten. Strahlendes Wetter wohin das Auge reichte. Ich machte kurz eine Pause um mir in der Küche einen Kaffee vom Automaten zu holen. Ich gähnte… Es war ruhig, mancher Kollege oder Kollegin hatte sich schon frei genommen um in einen Kurzurlaub zu starten. Einen Moment setzte ich mich hin und blickte aus dem Fenster… Ali hatte heute noch […]

» Weiterlesen

Der verlorene Sohn – Die bunte Welt von Vivienne

 In der Arbeit stand ich vor dem Faxgerät, ein riesiger Kasten, ein Wunderding mit Multifunktionen. Manchen Kollegen war das Gerät, das auch kopieren, scannen und drucken konnte, noch immer ein Buch mit sieben Siegeln, während ich darauf wartete, dass mein Fax durchging. Verstohlen blickte ich auf die große Uhr – ich freute mich auf den Feierabend. Das Aprilwetter machte müde, […]

» Weiterlesen

Der Bachelor von Raubersdorf – Die bunte Welt von Vivienne

Ali legte die Fernbedienung weg. Er gähnte. „Furchtbar das Fernsehprogramm! Wieder so eine dumme Kuppelshow! Da hat man einige Dutzend Sender und trotzdem nichts Ordentliches für einen netten Fernsehabend…“ Er wandte sich zu mir, grinsend, legte den Arm um mich, küsste mich und flüsterte: „Liebes, gehen wir ins Schlafzimmer? Ich hätte Lust auf ein wunderbares Ersatzprogramm…“ Ich musste lachen und […]

» Weiterlesen

Der kalte Franz – Die bunte Welt von Vivienne

Der Spaziergang durch den Adventmarkt neulich war durchaus sehr romantisch gewesen. Ali und ich hatten uns einen Beerenpunsch gegönnt und bei der Gelegenheit hatten wir Bekannte seiner Eltern getroffen. Kurt Schweiger und seine Frau waren nette Leute und Kurt, längst in Pension, begann von seiner ehrenamtlichen Zeit beim Roten Kreuz zu erzählen. Er spendierte uns allen nochmals einen Punsch und […]

» Weiterlesen

Die Telefonschlampe – Die bunte Welt von Vivienne

Es war spät und ich lag schon im Bett. Morgen wartete ein freies Wochenende auf uns, das uns noch am Vormittag in die Einkaufszentren der Umgebung führen würde. Ich gähnte. Noch lieber wäre ich liegen geblieben, ganz lange, aber ein Wochenende hatte eben nicht nur seine Freuden… Ali sang im Bad, er putzte die Zähne und interpretierte „Mandy“ von Barry […]

» Weiterlesen

Der Ehrlichkeitstest – Die bunte Welt von Vivienne

Erni aus dem ersten Stock war eine der nettesten Nachbarn bei uns im Haus. Sie hatte seit ihrer Jugend als Altenpflegerin gearbeitet und war nun schon ein paar Jahre in Pension. Silvester hatten wir auf ihre Katzen aufgepasst, weil sie zu ihrem Bruder nach Kremsmünster gefahren war um mit ihm und der Familie den Jahreswechsel zu begehen. Die drei schnurrigen […]

» Weiterlesen

Die Braut, die davon lief – Die bunte Welt von Vivienne

Meine Kollegin Caroline im Italienischkurs stieß mich an. „Kennst du dich aus?“ Ich nickte, meine Französischkenntnisse halfen mir dort, wo die etwas hilflos wirkende, kleingewachsene ältere Dame kein Wissen mehr vermitteln konnte. Mittlerweile wusste ich, der Kurs war ein Schlag ins Wasser gewesen, aber das störte mich nicht mehr. Zwei mal nächste Woche noch, dann war die Sache erledigt. Ich […]

» Weiterlesen

Geschichten von der wilden Hilde – Die bunte Welt von Vivienne

Ali und ich schlenderten durch den Christkindlmarkt am Volksgarten in Linz. Das Gedränge hatte sich ein wenig verloren, aber vor allem rund um die Punschstandln staute es sich etwas. Ali hängte mir einen muranoglasähnlichen Anhänger an der Kordel um den Hals und bezahlte das hübsche Stück. Ich strahlte, dabei war doch noch gar nicht Weihnachten, wies ich ihn lachend hin. […]

» Weiterlesen

Das Luder – Die bunte Welt von Vivienne

Manche Menschen ändern sich nie. Wenn sie mit einer Masche Erfolg hatten, dann ziehen sie ihr Ding immer wieder durch. Oft sogar sehr erfolgreich. Auf diesen Pfaden wandelte auch Michaela Kranewetter. Sie war ein Luder, wie mir Ali, mein Mann, glaubhaft versichert. „Weißt du, Vivi, das war sie schon als Schülerin im Gymnasium gewesen. Sie besuchte die Parallelklasse meiner Schwester, […]

» Weiterlesen

Fußballabend… – Die bunte Welt von Vivienne

Ich sperrte die Wohnungstür hinter mir ab. Das Handy hatte ich absichtlich daheim gelassen. Ich lief die Treppen schwungvoll hinunter und verließ das Haus. Ein schöner, heißer Sommertag ging dem Ende entgegen. Albert, mein Mann, war bei einem Kollegen eingeladen. In dessen Haus am Stadtrand von Linz traf sich eine ganze Gruppe um sich das Abendspiel der Fußball-WM anzusehen. Für […]

» Weiterlesen

Die besten Jahre – Die bunte Welt von Vivienne

Wieder einmal Regen! Albert war mit der Fernbedienung verwachsen und starrte ununterbrochen auf den Bildschirm: Fußballweltmeisterschaft! Tja, diese Krankheit würde sicher heilen, dachte ich mir mit einem leicht ironischen Lächeln und blätterte in der Zeitung. Ich saß am Küchentisch, ein Glas Wasser vor mir. Allerdings drang wenig vom Inhalt in meinen Kopf, obwohl sich die Schlagzeilen überschlugen… Ich musste ständig […]

» Weiterlesen

Die Reisegruppe aus Niedersachsen – Die bunte Welt von Vivienne

Albert blinzelte in die Sonne. Wir saßen im Gastgarten eines Lokals am Wolfgangsee, in unmittelbarer Nähe des berühmten „Weißen Rössls“. Dort schlürften wir Cappuccino und genossen unseren spontanen Tagesausflug ins Salzkammergut. Einen Tag einfach aus der Linzer Stadtluft heraus, das war schon sehr erfrischend – fanden wir beide. Albert nahm meine Hand. „Was meinst du? Essen wir auch hier oder […]

» Weiterlesen

Der Fußabstreifer – Die bunte Welt von Vivienne

Bei einem Besuch neulich bei meiner Mutter spazierten Albert, mein Mann, und ich wieder durch den Ort. Die Schulen hatte ich ihm schon einmal gezeigt, und dennoch hielten wir dort auch diesmal für eine kurze Besichtigung. „Als ich in die Schule kam, waren Volksschule und Hauptschule in einem Gebäude“, erläuterte ich Albert. „Erst später wurde die Volksschule errichtet, und das […]

» Weiterlesen

Mama ist die Beste! – Die bunte Welt von Vivienne

Meine Kollegin Hannelore zündete sich im Aufenthaltsraum eine Zigarette an und inhalierte tief. Wir saßen in der Mittagspause an einem der einfachen Tische. Während ich eine Gemüsesuppe (aus dem Packerl) löffelte, ließ Hannelore noch einmal ihre Geschichte Revue passieren… „Ja, es ist aus und es ist gut, dass ich es beendet habe. Arg ist nur, dass Werners Mutter meine einzige […]

» Weiterlesen

Die Gummistiefel – Die bunte Welt von Vivienne

Albert, mein Mann, strich sich ein Butterbrot und verteilte ein wenig Extrawurst und Gurkerl darauf. Er biß herzhaft hinein und stellte mit der Fernbedienuung die Sportübertragung, das Champions League Finale, lauter. „Ich hoffe so auf Inter Mailand, Vivi, mein Schatz. Komm, schau doch. Wir führen 1:0!“ Ich seufzte möglichst laut und gekünstelt und mit gestellt vorwurfsvollem Blick auf Ali und […]

» Weiterlesen

Der betrogene Ehemann – Die bunte Welt von Vivienne

„Nein!“ Vicky lachte am anderen Ende der Leitung laut auf. „Chlamydien? So ein Pech für euren Nachbarn. Oder Glück, je nach dem. Sonst wäre die Dreiecksgeschichte noch länger gelaufen, wer weiß…“ Als mich Vicky wenige Tage nach dem unerwarteten Besuch unseres Nachbarn anrief, erzählte ich ihr die Geschichte mit allen Details. „Ich verstehe wirklich nicht, warum er ausgerechnet zu uns […]

» Weiterlesen

Das Dilemma – Die bunte Welt von Vivienne

Albert gähnte unverhohlen. „Sauwetter! Was tun wir heute? Wir könnten ja…“ fuhr er grinsend fort, „…dort weitermachen, wo wir heute Morgen aufgehört haben bevor wir frühstücken gegangen sind. Was meinst du?“ Ich erwiderte seinen liebestollen Blick zärtlich. „Ganz bestimmt sogar! Aber jetzt trinke ich noch eine Tasse Kaffee und esse noch ein paar Keksi, mein Schatz, und dann bin ich […]

» Weiterlesen

Karriere geht vor? – Die bunte Welt von Vivienne

Ich duckte mich unwillkürlich ein wenig tiefer als Frau Margot Sonnleitner zu uns ins Büro kam. Frau Sonnleitner war Assistentin der Geschäftsleitung und zudem seit über zwanzig Jahren mit dem Betriebsrat, Joachim Steiner, liiert. Frau Sonnleitner galt als richtiger Drachen, man konnte es ihr schwer recht machen. Wenn man meinte, etwas korrekt und gut erledigt zu haben, fand sie sicher […]

» Weiterlesen

Der Verkehrssünder – Die bunte Welt von Vivienne

„Prost!“ Ich stieß mit Alberts Freund  Karl an. „Alles Gute zum Geburtstag!“ Karl grinste und nickte mir zu. „Danke. Das hätte ich jetzt nicht erwartet. Dabei wollte ich doch nur meine gebrannten DVD’s abholen… Das ließe ich mir gern gefallen, wenn ihr mich jedesmal mit Sekt empfängt, dann komme ich noch öfter!“ Er lachte laut. „Nun, das wird es nicht […]

» Weiterlesen

Die Chefsekretärin – Die bunte Welt von Vivienne

Vor ein paar Wochen war die Taufe des jüngsten Familienmitglieds bei Vicky und Bert gewesen: Sabrina, das kleine Mädchen, war Ende Jänner geboren worden. Per Kaiserschnitt, das war den Ärzten angesichts von Vickys fortgeschrittenem Alter als die beste Lösung erschienen. Vicky war es egal gewesen. Bikinifigur hatte sie ohnedies schon länger keine mehr, aber das wiederum hatte ihren Mann, Bert, […]

» Weiterlesen

Die Religionslehrerin – Die bunte Welt von Vivienne

Wenn ich manchmal in meine frühere Heimatgemeinde komme, spaziere ich gerne durch die ländliche Gegend, sei es mit Albert, meinem Mann, oder ab und an auch alleine. Meistens führt mich mein Weg auch an den beiden Schulen vorbei, die in den 70er Jahren, als ich dort meinen Unterrricht empfing, noch ganz anders aussahen. Die damals so modernen Flachdächer mussten weichen, […]

» Weiterlesen

Die Schönheitsoperation – Die bunte Welt von Vivienne

Der Jugendwahn in unserer Welt macht es möglich: immer öfter glauben Menschen, Frauen und auch immer mehr Männer, sie könnten ihre Beziehungsprobleme und die Einsamkeit durch eine kosmetische Veränderung positiv beeinflussen. Sie wären dann mehr Wert… Ein größerer Busen, ein knackiger Po oder höhere Wangenknochen machen es im Leben angeblich aus – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Und die […]

» Weiterlesen

Die Astrologietante

Manche Menschen haben ihre Macken und Spleens, und besonders, wenn diese in der Esoterik angesiedelt sind, dann sollte man diese Leute mit Vorsicht genießen. Die Astrologie betrifft so einen Bereich, und sie polarisiert nach wie vor die Menschen. Unsinn oder eine echte, lebensnahe Wissenschaft? Ich darf da nicht mitreden, liebe Leser, Ihre © Vivienne ist selber eine Astrologietante vor dem […]

» Weiterlesen

Onkel Joe und die Frauen

„Ali ist tanken gefahren!“ erklärte ich dem unbekannten Anrufer. „Kann ich ihm etwas ausrichten?“ Dieser schwieg. Mein Mann war vor zehn Minuten erst auf die Tankstelle gefahren, hatte aber sein Handy auf dem Wohnzimmertisch liegen lassen. An sich kein Malheur, aber der Typ am anderen Ende der Leitung überlegte nun, wie wir verbleiben würden. „Wissen Sie…“ fuhr er schließlich fort. […]

» Weiterlesen

Der Katzenhasser

Albert kam spät von der Arbeit nach Hause, küsste mich zur Begrüßung und setzte sich zum Tisch. Er war wieder recht gut gelaunt und begann das Kotelette, das ich ihm vorsetzte, mit Appetit zu verspeisen. „Wie war es beim Arzt?“ fragte er mich schließlich, heftig kauend. Ich nickte ihm zu. „Passt wieder alles, die Mittelohrentzündung ist endlich abgeklungen und ich […]

» Weiterlesen

Eine ganz besondere Liebe

Im Sommer hatte sich Ali, mein Mann, bei einem Klassentreffen eingefunden. Ursprünglich hatte man im Gastgarten einer Pizzeria schmausen und vor allem Erinnerungen austauschen wollen. Aber das etwas unbeständige Wetter hatte die Gruppe von zunächst 15 Leuten zurück ins Lokal getrieben… Und Albert musste sich blendend amüsiert haben. Gegen 3:00 Uhr morgens saß er auf einmal auf unserem Bett und […]

» Weiterlesen

Trixi

Kürzlich hatte ich Vicky, meine Busenfreundin, wieder getroffen – sie hatte einen Termin bei ihrem Gynäkologen wahrgenommen und deshalb am Nachmittag Zeit gehabt. Um es vorwegzunehmen, für eine Frau, bei der man vor ein paar Jahren diagnostiziert hatte, sie könne keine Kinder bekommen, war sie erstaunlich fruchtbar. Nun war Vicky mit bald 43 Jahren zum zweiten Mal schwanger, der kleine […]

» Weiterlesen

Das Boudoir der Steuerprüferin

Albert, mein Mann, rümpfte die Nase. Er blickte der mit Brachialgewalt verführerisch sein wollenden Blondine in ihren Stilettos nach und verzog sein Gesicht wegen ihrer auffälligen Duftwolke sichtlich angewidert. Ich grinste meinen Mann an. „Ja, manche meinen es zu gut. Damen wie Herren. Da war doch einmal der Kerl von der Wohnungsgenossenschaft, der stank wie ein Iltis. Erinnerst du dich […]

» Weiterlesen

Der Hobby-Psychologe

Albert und ich erledigten im Supermarkt gerade unsere Wochenendeinkäufe. Plötzlich nahm mich mein Mann bei der Hand, schob mit der anderen das Einkaufswagerl hinter eine Säule Katzenfutter und zog mich zu sich. „Psst!“ deutete er mir an. „Das ist er, der neue Mann im Jahr eins nach Neumaier – ich habe dir ja erzählt, dass Rossecker seine Ex-Freundin und Abteilungsleiterin […]

» Weiterlesen

Die Geschichte von der Putzfrau Olga Die bunte Welt von Vivienne

Manchmal, da sind Geschehnisse von früher allgegenwärtig, so als wären sie erst gestern passiert oder gerade vor einer Woche. Ein Wind aus der Vergangenheit bringt diese Geschichten ans Tageslicht, so wie der Schnee im Frühjahr, wenn die Sonne wieder stark wird, so manches preisgibt, das man schon vergessen glaubte. Etwa einen alten Schuh, irgendwo am Straßenrand. Manchmal auch einen Ohrring […]

» Weiterlesen

…als wär das alles nichts gewesen

Mein Rücken schmerzte, und meine Augen waren lichtempfindlich. Schon in der Arbeit hatte ich den Mondkalender studiert, ob der Erdtrabant wohl gerade durch ein Lichtzeichen gehen mochte – das hätte die Lichtempfindlichkeit erklärt. Aber Teufel auch – der Mond wanderte durch den Stier, er war also an meinen Beschwerden völlig unschuldig. Ich schielte in der Zwischenzeit auch immer öfter auf […]

» Weiterlesen

Anleitung zur sexuellen Belästigung

Leonie Maurer, die mit ihrem Mann kürzlich in die Wohnung gegenüber von Ali und mir eingezogen war, stand vor der Tür und lächelte mich an. „Ich brauche dringend eine Glühbirne, in unserem Bad funktioniert sie nicht mehr. Und heute am Sonntag werden wir nirgends eine bekommen…“ Sie öffnet ihre Arme. „Können Sie uns helfen…?“ Ich nickte. Leonie folgte mir und […]

» Weiterlesen

Ausgesorgt?

Wochenende und eine Schifffahrt auf dem Hallstädter See! Herz, was begehrst du mehr? Immer wieder kamen romantische Erinnerung in mir und Albert auf, wenn wir so wie heute auf oder an diesem See gemeinsamen Erinnerungen nachhingen… Waren wir hier nicht vor ewig langer Zeit zusammengekommen? Aber heute tuschelten Ali und ich nur vergnügt, mein Mann deutete immer wieder auf die […]

» Weiterlesen

Das Opfer

Freundschaft ist ein Geschenk, als solches, darf man es nicht als selbstverständlich ansehen. Wie in einer Beziehung können geänderte Verhältnisse und persönliche Veränderungen mit einem Mal für konträre Positionen sorgen. Und das scheinbar über Nacht… Ali stieß mich sanft an, als ich so vor mich hin grübelte. Bei einem Treffen mit Vicky und ihrem Mann war ich plötzlich an einen […]

» Weiterlesen

Gedrängt…

Die nicht mehr ganz junge Frau saß mir im Zug gegenüber, in einem halbleeren Waggon. Das Gesicht wirkte hart auf mich, manchmal fast versteinert, wenn sie die Lippen aufeinander presste. Ihr Blick verlor sich meist in der ländlichen Landschaft draußen, und ich beobachtete sie schon die ganze Zeit verstohlen. Ich war auf dem Weg zu meiner Schwester Bea und ihrem […]

» Weiterlesen

Lottomillionen?

Pfingsten. Gebannt verfolgte Ali Sonntagabend wieder einmal die Ziehung der Lottomillionen. Der x-te Mehrfach-Jackpot in wenigen Wochen ließ seinen Puls schneller schlagen und brachte sein Blut in Wallung. Minuten später wirkte das Gesicht meines Mannes allerdings etwas verkniffen, er zerknüllte den Lottoschein und entsorgte ihn im Altpapier. Ich beobachtete ihn mit leiser Schadenfreude, sage aber kein Wort sondern schrieb meine […]

» Weiterlesen
1 2 3 7