Notre Dame… – Klassik

            Und schon wieder so ein Anschlag ! Hammerangriff (mutig schon!) auf `nen Polizisten – schrecklich… Was hat dieser Mensch davon?   Sicher war er angestiftet – von nem Mullah der Moschee? Oder waren’s Salafisten nach Mohammed’s Leitidee?   Ungläubige soll man töten… Grade so steht’s im Koran  !* Wer will uns noch glauben machen, […]

» Weiterlesen

Poesie – Klassik

Es schwingt die Poesie sich wie der Bogen des Regens in die lichten Höh’n… Ist ein Gewitter grade durchgezogen: das Licht – gebündelt – ist so schön !           So lässt der Dichter Worte fliegen, hinauf in hehrer Harmonie, gebündelt und gemixt – sie kriegen die Kraft der Aufwinds-Fantasie !   Oft sind die Reime streng […]

» Weiterlesen

Sojdatnfriedhof (Pazifismus) – Klassik

Sojdatnfriedhöf hob i vuj gsehgn… De Kreiz stehn eng do beianand. Liegn lauta junge Manner drinna. San gstorbn „für Gott und Vaterland“…   Oda für Machtint’ressn, oda für sonst irgnd an bledn Schmoarrn… Se sejba waarn ja friedlich gwesn – befohjn ham s meistns sojche Noarrn   wia Cäsar, Kaiser oda Land‘sherr‘n, wia  Alexander oda goar Napoleon und aa da […]

» Weiterlesen

Diplomatisches Parkett – Klassik

            Trump war jetzt mal in Sizilien… Diplomatisch, wie er ist, hat Verblüffung hinterlassen… Warum macht er so viel Mist?   Hat er denn gar kein Benehmen? Ist das „typisch Ami“ denn? Kann’s nicht glauben, dass ein Herrscher Sowas tut… – Wo sind wir denn???   Bin jetzt nicht umhin gekommen Zeitungsausschnitt schnitt ich aus, […]

» Weiterlesen

Die bösen Deutschen – Klassik

 Da hat er sich blamiert mal wieder: Die bösen Deutschen, die sind schuld, dass seine Wirtschaft gar so leidet: Die Deutschen ha’m  keine Geduld   und müssen seinen Markt ruinieren: Mit Deutschen Autos überschwemmt wird sein Amerika – ne Frechheit ! So donnerte er vehement…   XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX   Bild gelöscht – ich kann ihn […]

» Weiterlesen

Frauenflüsterer – Klassik

Bei Frauen flüstere ich stets ganz leise – frage auch: „Wie geht’s?“ Ich senke schamhaft meinen Blick und schiebe nach: „Wow, bist Du schick !“   Das wirkt fast immer, ist probat… Die Frau’n – begeistert, niemals fad. Krieg‘ zärtlich Lächeln von der Fee und einen Blick ins Dekolletee…   Ein bisschen schwierig ist es, wenn die Frau ich schon […]

» Weiterlesen

Die Schere – Klassik

Der Untergang des Römischen Reiches   Im alten Rom, da ging’s hoch her: Man leistete sich Luxus und die Werte hatt‘  vergessen man – das war der erste schlimme Grund.   Die Schere zwischen Arm und Reich, sie klaffte schließlich immer mehr… Das war nicht gut – so geht’s halt nicht – und es zerbrach. – Ja, bitte sehr!   […]

» Weiterlesen

Kriag – Klassik

Des Schlimmste auf da Wejt, wos gibt, is Kriag – mi frierts scho bei dem Wort… S werd gschossn, gsprengt und gstocha, köpft, a Feind muaß umbrocht werdn, sofort….   Bist a Sojdat, muaßt rechna mit an Kopfschuss, Bauchschuss  oda so, ob freiwillig, obs d eizogn bist, des is vielleicht ja obligo*.   Und laufst davo, bist desertiert, werst deswegn […]

» Weiterlesen

Das Geld – Klassik

Angelehnt an das bekannte Wasserlied…   Geld, das ist zum Kaufen da – vallerie und vallera, auch zum Guten Zwecke bringt man s auf die Strecke.   Spendenquittung kriegst dafür, diese brauchste aus Papier fürs Finanzamt sieben, um was raus zu kriegen…   Geld bekommst wohl meist als Lohn, doch malochen musste schon… Nimmst du s zum Bestechen, kann sich […]

» Weiterlesen

Warum nur immer KRIEG? – Klassik

                Menschen brauchen stets ein Feindbild, weiß der Teufel nur, warum… Streiten, fechten, schießen – ganz wild… Herrgott- sind die Menschen dumm ! Doch dem Schützen wird’s befohlen, denn man nahm ihn unter Eid… Der’s befiehlt – sag’s unverholen – tut es aus Durchtriebenheit: Macht zu stärken, zu erhalten, oder Hass und Geldgier […]

» Weiterlesen

Paul Uhl stellt vor: „Schlaraffia“ – Klassik

Das schlaraffische Spiel Schlaraffen leben während der Treffen, den „Sippungen“, in einer eigenen Welt des Spiels mit besonderen Regeln, Ritualen und Worten, um wenigsten einen Abend in der Woche dem Alltag, der “Profanei”, zu entfliehen. Jedenfalls betrachtet sich die Gemeinschaft gleichgesinnter Männer nicht als Müßiggänger im märchenhaften Schlaraffenland. Mit Kunst, Freundschaft und Humor als praktizierten Idealen steht sie vielmehr mitten […]

» Weiterlesen

Hört ihr’s wimmern hoch vom Turm? Das ist Sturm! – Klassik

Schiller ist ein großer Meister, er erzählt vom Glockenguss… Starke Dichtung! – Darin weist er hin, was man beachten muss, dass der Guss auch wohl gelinge und welch schreckliche Gefahr droht, wenn es gar schief mal ginge ohne Gottes Segen war… Glocken künden Hochzeit, Trauer, Feuersbrunst und Freudentag… König, Edelmann und Bauer lauschen, was es heißen mag, wenn sie rufen, […]

» Weiterlesen

Hochwassa-Politik – Klassik

Ojso, dass de Gummistiefe so gfrogt san, hätt i nia glaubt… Grod in dene Wahlkampfzeitn sans as wichtigst übahaupt! Denn d Glegnheit ist günsti: Grod, wo s Hochwassa hat ghaust, muaß ma si im rechtn Outfit sehgn lassn, beim Wassa draußt… Gejd vasprechn für de Opfa, schnej und ohne Aufwand glei… – Ob se des dann aa bewoahrheit, kenn ma […]

» Weiterlesen

Lebenslauf – Klassik

Interims – Rückblick beim Jahres-Markstein 71: Im Hornung geboren – bin Wassermann, klar! Durch Schule und Lehre gehorsam gestrebt… War Schlosser, Verwalter – ja Funker sogar. In Garmisch, in Murnau und Tutzing gelebt. Hab fast fünfzig Jahre* gewerkelt, geschuft´, gebüffelt, geheirat´ und Kinder gezeugt… So schnell ist mein Leben vorüber gebufft, es hat mich beflügelt, es hat mich gebeugt ! […]

» Weiterlesen

Donnernde Wasser – Klassik

„nia gara“ ist indianisch und heißt: Donnernde Wasser… Es ist der Niagara-River, der laut in meine Träume dringt… Er ist nichts für die Binnenschiffer: Der Fall verhindert’s – unbedingt! Sein Tosen dringt in meinen Schlummer! Der Schlaf flieht mich ganz ungemein… Vielleicht war’s aber auch der Hummer, vom Abendessen – könnte sein… Ich lieg´, genervt von diesem Tosen in meinem […]

» Weiterlesen

Boarisch – Klassik

Ned übaroj in Bayern werd a richtigs, ur-oid´s Boarisch g´redt… und ob ma wischpad oda pläad; bei uns do gejt des Hochdeitsch ned: Do hoaßt´s “Grüaß God” und “Pfüat di”- eh statt Wiedersehn und aa statt Tschau… “Vagejts God” sogt ma – statt Dankschee und „Putzwei´“ hoaßt´s statt Zugehfrau. Mia moana „greisli“ und aa „schiach“, wann uns moi wos so […]

» Weiterlesen

Schillers Variation – Klassik

„Hört ihrs wimmern hoch vom Turm? – Das ist Sturm!“ Schiller ist ein großer Meister, er erzählt vom Glockenguss… Starke Dichtung! – Darin weist er hin, was man beachten muss, dass der Guss auch wohl gelinge und welch schreckliche Gefahr droht, wenn es gar schief mal ginge ohne Gottes Segen war… Glocken künden Hochzeit, Trauer, Feuersbrunst und Freudentag… König, Edelmann […]

» Weiterlesen

Manche Dog… – Klassik

`S gibt Dog, do bin i ned guad drauf: Ois ersts regt mi da Wecka auf… Und draußt – schau hi – mei, regna duads! Da heitig Dog bringt gwieß nix guads! Mi´n linkn Fuaß ois ersts bin i heit aus´m Bett, a Idiotie ! As Zahnputzglasl glei dahaut… Mei Weibal hat fei bös her gschaut! Und beim Rasian – […]

» Weiterlesen

Rasur – Klassik

Ich kenne es ja gar noch nicht: IM Spiegel drin, das Schlafgesicht. Was soll’s? – Rasiert wirst du trotzdem, das geht ganz schnell und auch bequem. Die Kline: scharf und unerbitt- lich – Au – Backe! – In die schnitt ich, denn von des nächstens kurzer Ruh sind meine Augen fast noch zu! Moral: bist du noch Lull und Lall, […]

» Weiterlesen

Morgendliches Blutbad – Klassik

Erkennen kann ich`s fast noch nicht, im Spiegel drin, das Schlafgesicht… Was soll´s? – Rasiert wird es trotzdem, das geht ganz schnell und auch bequem. Die Klinge: scharf, die Führung schlecht, ich schneide mich – das ist gerecht, denn von des Nächtens kurzer Ruh da zittert meine Hand dazu… Beim dritten Blutschnitt seh´ ich ein: Von Nachteil ist´s, rasiert zu […]

» Weiterlesen