Ordnung und Chaos – Gedankenwelt

Samstagvormittag. Ich hole mir. Den Staubsauger. Ordnung machen… Das gehört dazu. Immer wieder… Manchmal. Da packt es mich. Und dann… Miste ich aus. Schwitzend. Müll raus… Teppiche geklopft. Weg mit… Katzenhaaren… Staub… Und allerlei Mist… Ich bin. Kein Sauberkeitsfanatiker. Bisweilen… Lasse ich. Die Dinge schleifen… Obwohl ich. Als Jungfraugeborene. Eigentlich… Schon putzend. Zur Welt. Gekommen sein sollte… Stimmt aber nicht. […]

» Weiterlesen

Ein Jahr… – Gedankenwelt

                Samstagmorgen. Meine Katzen. Lily und Cherie. Toben… Durch die Wohnung. Verteilen… Die Brillenputztücher. Im Wohnzimmer… Fegen… Die halbe Garderobe. Leer… Und heute. Vor einem Jahr… Freitagabend… Mond im Skorpion… Starb Petite. Die Unvergleichliche. So schön… Viel… Ist passiert. Seit her… Alles ganz anders! Zwei andere Katzen. Jung. Schön. Und ganz anders. Als […]

» Weiterlesen

Sehnsucht nach Frieden – Gedankenwelt

Samstagmittag. Nach wilder Nacht. Schlafen. Meine Katzen… Friedlich. Die Sonne… Sie lacht. Durch das Fenster… Ich bin müde… Morgens… Nicht geschlafen… Gegrübelt… Ein Kunde. Der mir. Das Leben. Schwer macht… Was tun? Wird wirklich… Alles werden? Ich seufze. Ein Kaffee. Und noch einer… Dann fühle ich mich. Besser… Vorhin… Im Stiegenhaus. Da habe ich. Die Nachbarin. Getroffen. Ein kurzer Plausch. […]

» Weiterlesen

Mein Lachen… – Gedankenwelt

Was kommt… Als nächstes? Frage ich mich. Oft. Ich kann. Nicht anders. Stelle alles. In Zweifel. Bausche Dinge auf. Die… Unabänderlich sind. Denke an Jupiter. Und Saturn. Und besonders. In letzter Zeit… Auch an Neptun… Ich muss es wissen! Das sage ich mir. Immer wieder. Blicke. In die Sterne… Ziehe… Parallelen… Kann wieder… Dasselbe passieren? Man weiß es nie. Man […]

» Weiterlesen

„…wenn dich anderer Mann einmal sein Eigen nennt…“ – Gedankenwelt

Eine Zeile. Aus… Einem Schlager… Sehr bekannt… Hat mich immer. Seltsam berührt. Bin ich. Als Frau. Das Eigentum. Meines Freundes? Meines Gatten? Automatisch? Ich denke nicht! Liebe. Und damit. Jemandes Eigentum. Sein. Das… Stößt mir auf. Mag schon sein. Dass ich… Sehr freiheitsliebend. Bin. Mond. Im Wassermann. Venus. Im Wassermannhaus. Und mich nicht. Unterordnen möchte. In… Einer Beziehung. Und. Schon […]

» Weiterlesen

Vertrauen – Gedankenwelt

Liebe. Das schönste Gefühl. Auf der Welt. Kein Glück. Ist mit dem. Vergleichbar… Zu lieben… Tief und innig. Und geliebt. Zu werden. Angenommen. Zu werden. Im selben Maß… Dafür lebt man… Liebe heißt. Aber auch… Vertrauen können. Dem Liebsten… Der Liebsten… Freiräume. Zugestehen… Wer da her geht. Und pocht. Auf sein Recht. Ich will. Alles sehen. Was du schreibst. Facebook. […]

» Weiterlesen

Seelentröster – Gedankenwelt

Eine empfindsame Seele. Das bin ich. Verletzbar. Oft ängstlich. Und voller Sorge… Und dennoch… Keine Laster. Ich rauche nicht. Alkohol. Kein Thema… Drogen? Nie auch nur. In der Nähe… Viel zu solide. Viel zu bieder… Aber wenn mich. Die Ängste packen. Wenn ich fürchte. Wenn ich… Mich sorge… Kaffee. Mein Seelentröster. Wenn mich. Die Dinge beschäftigen. Packen… Nicht mehr loslassen… […]

» Weiterlesen

LOTTO Jackpot – Gedankenwelt

LOTTO Jackpot. Vierfach! Jetzt. Vor Weihnachten! Viele… Träumen davon. Reich werden. Im alten Jahr. Reich beschenkt. Durch. Die LOTTO Fee. Wäre das… Nicht etwas? Ja. Der Traum. Von. So manchem. Irgendwie. Auch von mir. Vorsorgen. Für die Pension. Absichern. Ein schönerUrlaub. Irgendwo. Paris… Madrid… Budapest. Oder Berlin… Mir fiele. Manches ein. Wo ich noch. Hin möchte… Oder doch… Eine größere […]

» Weiterlesen

Driving Home for Christmas… – Gedankenwelt

Weihnachten. Zeit… Der Erinnerungen. An gute… An schöne Zeiten… An Besonderes… So wie auch. Das Weihnachten. 2002. Nach langer… Arbeitslosigkeit. Wieder ein Job. Seit April. Und dann… Im Dezember… Kein Geld. Für uns. Die Firma. In Nöten… Und fast noch… Schlimmer… Ich musste arbeiten. Trotzdem… Das erste Mal. Am Hl. Abend… Zerrissen… Zwischen der Ohnmacht… Und der Wut. Alles hinschmeißen […]

» Weiterlesen

Wieder ein Jahr! – Gedankenwelt

Es wird Weihnachten! Weihnachtsmusik. Aus dem Radio. Einkaufssamstag. Weihnachtsdekor. In den Straßen. Der Stadt. Adventmärkte. Ein Jahr… Geht zu Ende. Und fast schon wieder. Ein Jahr. Dass… Die Mutter starb. 3. Jänner. Das Datum. Dass sich. Eingebrannt hat. In mein Gedächtnis. Was für ein Jahr! 2016! Der Tod. Der Mutter. Das Unerhörte. Immer weggeschoben. Von mir. Obwohl es… Einmal. Passieren […]

» Weiterlesen

Verblassen – Gedankenwelt

Ein grauer Samstag. Heute Morgen. Regen gestern. Regen. Den ganzen Sommer. Immer wieder. Ein Gruß. Vom Herbst. Ist das jetzt. So kommt es. Mir vor… Ein hartes Jahr. Ich stolpere. Über. Steine. Oder… Felsen… Scharfkantig… Blutende Schrammen… Ich bin. Älter geworden. Graue Haare. Falten… Wechseljahre… Das Leben. Holt mich ein. Immer wieder. Kein Stein. Bleibt. Auf dem anderen. Und die […]

» Weiterlesen

Mein Lachen – Gedankenwelt

Das Leben. Ein Fluss. So sagt man. Stürmisch. Wild. Oder einfach ruhig. Beschaulich… Manchmal. Reißt er dich mit. Beutelt. Dich durch. Bis du wieder. Zum Stillstand kommst. Opfer… Der Fluten… Opfer… Der Wirbel… So geht es mir. Öfter. Durch den Kopf. Je älter. Ich werde… Je melancholischer… Leicht… Hatte ich es. Nie… Und doch. Konnte ich lachen. Lachen… Dass ich. […]

» Weiterlesen

…die Hoffnung stirbt zuletzt! – Gedankenwelt

König Fußball! Er regiert. Puschte… Die Kicker. Der National-Elf. In. Ungeahnte Höhen! Europameisterschaft! Erreicht! Erstmals. Aus. Eigener Kraft. Und mit… Welcher Power! Ein Land. Lag ihnen. Zu Füßen. Manche… Träumten schon. Vom Viertelfinale. Und mehr… Österreich. Eine Weltmacht. Im Fußball! Oder… Doch nicht? Das erste Match. Desillusionierung. Eine Mannschaft. Entzaubert. Die. Vermeintliche Großmacht. Stürzte. Oder… Doch nur… Größenwahn? Die Vorbereitung. […]

» Weiterlesen

Liebe erstorben – Gedankenwelt

Schnell. Hast du dich. Verliebt. In ihn. Sein Werben. Schmeichelte dir. Und. Deine alte Beziehung. War. Am Ende. Öde. Und leer. Nach. Vielen Jahren. Nein. Du wolltest nicht. In. Dieser Beziehung. Bleiben. Dein Partner. Nur mehr. Ballast. Auseinandergelebt. Du hattest. Sehnsucht. Nach Feuer. Nach Leidenschaft. Nicht nach. Eintönigkeit… Deine Entscheidung. Ganz friedlich. Ließ er dich. Nicht gehen. Dein Ex. Aber… […]

» Weiterlesen

Der Schmerz lebt – Gedankenwelt

Die. Die nie vergibt. So. Nennen sie dich. Wie. Der Kollegin. Damals. Die dich. Ausnutzte. Missbrauchte. Benutzte. Bis… Es vorbei war. Als die. Den Bogen. Überspannte. Einmal. Schluss. Finito. Kriegszustand. Und die andere. Begriff nicht. Warum… Alles… Hat sie versucht. Immer wieder. Gebuhlt. Intrigiert… Aber dir. Hatte sich. Eröffnet. Auf einen Schlag. Wie einseitig. Die Freundschaft war. Im Grunde… Der […]

» Weiterlesen

Abschied – Tagaus, tagein…

                  Ich konnte es. Kaum fassen… Freitagabend. Als du. In meinen Armen. Lagst. Leblos… Gerade vorhin. Hattest du dich. Noch. Verwöhnen lassen. Von mir. Schnurrig. Bester Laune. Als ich dir. Den Bauch massierte. Die Operation. Bestens überstanden. Nur noch. Die Stelle. Am Bauch. Rasiert. Und blau eingefärbt… Gut. Ging es dir. So […]

» Weiterlesen

Alles geht schief… – Gedankenwelt

Manchmal… Da meine ich… Das… Fleisch gewordene Unglück… Verfolgt mich. Es nimmt. Einfach. Kein Ende mehr. Ich kann tun. Was ich will… Wenn ich meine. Gelöst. Endlich… Wird es. Ganz rasch. Noch vertrackter. Es hört. Nicht auf. Und manchmal. So scheint es. Als könnte ich. Nicht einmal. Die einfachsten Dinge. Richtig erledigen. So… Ein Freund. Zu mir. Verzagt. Unglücklich. Er. […]

» Weiterlesen

Boot ohne Steuer – Gedankenwelt

Alles… Relativiert sich! Es stimmt. Auch. Wenn man. Es sich. Schwer. Vorstellen kann. Manchmal… Die Dinge. So sehr. Sie einem. Zusetzten. Sie bedeuten. Irgendwann einmal. Nicht mehr. So viel… Ich denke. An meine Schulzeit. Im Gymnasium. Schwer gestrauchelt. In der Hauptschule. War ich. Eine gute Schülerin. In der Mittelschule. Hagelte es. Nicht Genügend. Wie Tiefschläge. Ich japste. Nach Luft. Ich […]

» Weiterlesen

Der rote Häuptling… – Gedankenwelt

Heute. Ist er verstorben. Der edelste. Aller Häuptlinge. Die Karl May. Je. Erschaffen hat. Oder besser gesagt. Der Mann. Der. Dieser Gestalt. Leben einhauchte. Wie. Kein Zweiter… Pierre Brice… Ein Franzose. Im eigenen Land. Unbekannt. Beinahe. In Deutschland. Ein Star… Mehr… Ein Held… Als wäre er. Real. Über die Prärie. Geritten. Hätte. Gangster. Gauner. Und Banditen. Gejagt. Und seine Visionen. […]

» Weiterlesen

Gedanken zum Altern – Gedankenwelt

Jung. Bin ich wohl. Schon lange. Nicht mehr. Die Wechseljahre. Sie haben mich. Im Griff. Völlig. Einige graue Haare. In meinem Schopf. Falten. Blaue Ringe. Zweifellos. Sah ich. Schon besser aus. Probleme. Mit der Gesundheit. Taten. Ihr übriges… Manchmal. Wenn ich. Alte Fotos. Betrachte. Dann werde ich. Sehnsüchtig. Ein wenig. Vorbei. Vorüber. Für immer. Man kann sich. Pflegen. Cremes. Tigelchen. […]

» Weiterlesen

Ich bleibe nicht liegen… – Gedankenwelt

Bald. Bin ich fünfzig. Ehrlich. Kein so. Schöner Gedanke. Ich schiebe es weg. Ich versuche. Nicht. Daran zu denken… Was wird mir das… Wieder bringen! Geht mir. Bisweilen. Durch den Kopf. Ich erinnere mich. An. Meinen Vierziger. Damals. Noch. Voller Optimismus. Ja. Ich dachte. Ich wäre gereift. Geläutert… Eineinhalb Jahre später. Warf mich. Eine Breitseite. Auf den Boden. Mehrmals. Aber… […]

» Weiterlesen

Über Mann und Frau – Lillys Gedanken

Mancher Mann. Er meint. Er wäre schon deshalb besser. Weil er ein Mann ist. Ein Mann! Die Krone der Schöpfung! Das bessere Geschlecht! Überlegen. Logisch. Nüchtern. Realistisch. Immer alles im Griff. Nicht wahr? Aber diese Frauen! Unlogisch. Emotional. Hysterisch. Um nicht zu sagen. Völlig hilflos. Zu nahe am Wasser gebaut… Was würden wir tun? Ehrlich gesagt? Wir Frauen? Ohne die […]

» Weiterlesen

Der Ball ist rund – Lillys Gedanken

Fußball ist unser Leben! Singen sie. In aller Welt. Die Fußballfans. Fußball ist ihr Leben… Und darüber vergessen sie. Manche Sorge. Kummer. Leid. Manchmal. Da trinken sie auch. Mehr als ihnen gut tut. Fußball ist ihr Leben. Weil sie selber keines haben. Arbeitslos. Frustriert. Angeödet vom Alltag. Vom Job. Keine Perspektive. Aber Fußball ist ihr Leben. Und wenn ihre Mannschaft […]

» Weiterlesen

Über das Vergessen

Der eine. Er vergisst den Geburtstag seiner Frau. Oder den Hochzeitstag. Der andere. Er verschwitzt ein Telefonat. Oder den Termin beim Arzt. Alles harmlos. Menschlich. Man kann sich nicht alles merken. Der eine behält mehr. Der andere weniger. Es gibt allerdings Dinge. Die man nicht vergessen sollte. Nicht vergessen darf. Wenn jemand gut zu einem war. Verlässlich. Wenn einem jemand […]

» Weiterlesen

Über das Unwort „JEIN“

Es gibt. JA oder NEIN. Ganz klar. Eindeutig. Beides für sich. Unmissverständlich. Sollte man meinen. Besonders Schlaue. Zumindest solche. Die das von sich selber glauben. Die habe aus den beiden Wörtern. Ein neues geschaffen. JEIN! Eine Missgeburt. Was soll denn herauskommen. Wenn man JA und NEIN verknüpft? Nichts. Nichts Vernünftiges. Schließlich. Hat die deutsche Sprache andere Möglichkeiten. Wenn etwas nicht […]

» Weiterlesen

Seelenschmerz – Lillys Gedanken zu Depressionen

Depressionen. Volksleiden. Tabuthema. Ich habe Depressionen. Seit meiner Kindheit. Der Übergriff eines Perversen. Er hat meine Seele so verletzt. Dass ich noch heute leide. Und einen Schutzpanzer trage. Mit meinem Gewicht. Mein Körper. Der nie model-like sein wird. Entspricht keinen Normen. Nicht einfach in einer Zeit. In der Männer Magersüchtigen nachlaufen. Verkehrte Welt. Müsste man fast sagen. Aber der Standard. […]

» Weiterlesen

Lillys Gedanken zur Einsamkeit

Viele Menschen. Sie fürchten die Einsamkeit. Nichts scheint schlimmer zu sein. Für sie. Schwerer zu ertragen. Manche. Ertränken Sie im Alkohol. Andere. Sie flüchten von einer Beziehung. In die andere. Deswegen. Allein sein. Das können wenige. Allein sein. Das ist eine Chance. Sich selber besser kennen zu lernen. Mehr über sich zu erfahren. Aber die Wahrheit. Sie ist hart. Der […]

» Weiterlesen

Verliebt, verlobt, verheiratet

Heiraten. Nicht mehr wirklich modern. Wozu Trauschein? Wenn man alles teilen kann? Auch ohne Standesamt? Keiner wird mehr scheel angesehen. Wenn er in „Wilder Ehe“ lebt. So sagte man früher. Eigentlich. Tun das sogar viele. Bevor sie doch heiraten. Irgendwann. Rund 50 % der Ehen halten. Kein guter Schnitt. Man fragt sich oft. Warum? Warum soll ich heiraten? Wenn es […]

» Weiterlesen

Lillys Gedanken zum Müßiggang

Müßiggang ist aller Laster Anfang. Man sieht geradezu den erhobenen Zeigefinger. Wenn man diesen Spruch hört. Oder gerade liest. Müßiggang. Dahinter verstecken sich. Faulheit. Schmarotzen. Ungehöriges Ausruhen… Finden Sie nicht auch? Der Spruch ist alt. Stammt aus einer Zeit. In der der Mensch ständig arbeiten musste. Wenn er nicht der oberen Schicht entstammte. Arbeiten. Von Früh bis Spät. Keine Pausen. […]

» Weiterlesen

Lillys Gedanken zum Stolz

Dummheit und Stolz. Wachsen auf einem Holz. Ein altes Sprichwort sagt uns das. Dummheit und Stolz. Liegen nah beieinander. Sollen wir erkennen. Demut steht uns besser… Ich habe nachgedacht darüber. Oft. Ich bin ein stolzer Mensch. Gepaart mit Sturheit. Nicht immer einfach für die anderen. Aber auch nicht leicht für mich selbst. Und dennoch. Für mich ist Stolz Würde. Und […]

» Weiterlesen

Mensch ist nicht Mensch

Mensch ist nicht Mensch. Man kann nicht alle. Über einen Kamm scheren. Das ist gut. Und auch schlecht. Nur eines wird dabei offensichtlich. Unterschiedliche Menschen. Können unterschiedlich reagieren. In derselben Situation… Sonntag im Advent. Ich fuhr Richtung Bahnhof. Mit der Straßenbahn. Etwa um die Mittagszeit. Ich wollte einen Zug erwischen. Einen Adventmarkt besuchen. In der Vorstadt. Dichtes Gedränge am Ausgang. […]

» Weiterlesen

Die Einzelgängerin

Zwei Dinge. Ich wusste sie schon als Kind. Erstens. Dass ich nie heiraten würde. Und zweitens. Dass ich nie eine Hausfrau werden wollte. Wie meine Mutter. Mit vielen Kindern. Jeder Menge zu tun im Haushalt. Und kein eigenes Geld. Oder wenig. Und vor allem das Furchtbarste: Abhängig… Nein. Abhängig. Das wollte ich nie sein. Angewiesen. Auf das Wohlwollen von jemandem. […]

» Weiterlesen

Lillys Gedanken zum Genuss

Lillys Gedanken zum Genuss Genuss. Wer nicht genießt. Wird ungenießbar… Genuss ist wichtig. In unserem Leben. Der eine delektiert sich. An lukullischen Genüssen. Trinkt die edelsten Weine dazu. Verwöhnt seinen Gaumen. Mit den feinsten Speisen und Getränken. Das ist das. Was er Genuss nennt. Darauf möchte er nicht verzichten. Lieber verzichtet er auf anderes. Als auf seine Leckerbissen… Der andere […]

» Weiterlesen

Lillys Gedanken zu Kategorien von Menschen – Charakterrassen

Lillys Gedanken zu Kategorien von Menschen Charakterrassen Menschen. So unterschiedlich wie Tag und Nacht. Menschen. Mit fremdländischen Zügen. Mit dunkler Haut. Mit Mandelaugen. Mit Kopftüchern. Sprechen gebrochenes Deutsch. Es gibt sie viele hier. Es stört mich nicht. Nein. Ich unterscheide nicht. Zwischen In- und Ausländern. Nein. Ich unterscheide. Zwischen Charakterrassen. Zwischen Gut und Böse… Und das gibt es überall. Da […]

» Weiterlesen

Warum ich nicht auf alte Herren stehe…

Jeder Mensch hat seine Präferenzen. Seine Vorlieben. Was Essen betrifft. Was Kleidung betrifft. Und ganz besonders auch die Zuneigung zum anderen Geschlecht. Wer könnte das abstreiten? Ich selber nicht. Ich stehe auf große, dunkelhaarige Männer. Bartlos. Bevorzugt mit dunklen Augen. Und wenn ich ehrlich bin. Meistens sind sie auch ein wenig jünger als ich… So mancher Mann steht wiederum auf […]

» Weiterlesen

Männer mit Knackarsch – Lillys Gedanken zur Oberflächlichkeit

Schön ist alles, was man mit Liebe betrachtet… Christian Morgenstern Vor einiger Zeit hatte ich eine Diskussion. Mit einer Bekannten. Sie schwärmte von gut aussehenden Männern. Bei einem Mann würde sie immer auf den Po sehen. Zu allererst. Das wäre das oberste Kriterium. Knackig müsse der Hintern sein. Wohlgeformt. Das sei ganz wichtig. Bei jedem Kerl! Ich schüttelte den Kopf […]

» Weiterlesen

Lillys Gedanken zur Eitelkeit

Die Eitelkeit vieler Menschen wirkt vor allem deshalb so unerträglich, weil sie die Eitelkeit der anderen stört. Jacques Duval Eitel ist wohl jeder Mensch. Auf seine Art und Weise. Individuell. Unverwechselbar. Der eine hält sich für unwiderstehlich gut aussehend. Und dass er jede Frau bekommt. Zumindest wenn er sie will… Der andere ist stolz auf seinen klugen Kopf. Dass ihm […]

» Weiterlesen

Ich bin ein Nachtmensch

Ich stehe nicht gern morgens auf. Überhaupt nicht. Der Wecker ist mein größter Feind. Und wenn er morgens um 6:45 läutet… Dann möchte ich ihn an die Wand werfen. Und weiterschlafen. Aber das geht nicht. Ich muss in die Arbeit. Und eigentlich sollte ich froh sein. Früher läutete der Wecker eine Stunde früher. Ein Albtraum. Ich stehe aber nicht lieber […]

» Weiterlesen

Privatsphäre – Lillys Gedanken zum Recht auf die eigenen Lebenslügen

Neugierde. Eine der schlimmsten Geißeln der Menschheit. Eine Heimsuchung. Für den Betroffenen der Neugierde. Gerne sagt man. Eine typisch weibliche Eigenschaft. Mag sein… Wirklich schlimm sind aber die neugierigen Männer. Wenige. Aber dafür umso hartnäckiger. So meine Erfahrung. Die inszenieren ihre Neugierde bis zur Meisterschaft. Oft. Und lassen nicht mehr locker. Saugen sich fest an ihren Opfern. Fast wie Blutegel. […]

» Weiterlesen

Man kann nichts erzwingen – Lillys Gedanken zum richtigen Zeitpunkt

Nicht in die ferne Zeit verliere dich. Den Augenblick ergreife. Er ist dein… Friedrich von Schiller Kluge Worte des deutschen Klassikers. Er hielt wohl nichts vom Verschieben. Oder vom ständigen Abwarten. Durchaus berechtigt seine Gedanken. Auch heute noch. Allerdings gibt es auch eine zweite Seite. Alle Energie. Alles Wollen. All das muss nicht immer zum Ziel führen. Auch nicht mit […]

» Weiterlesen

Lügen aus Liebe oder edlen Motiven

Neulich in einer Arztserie im Fernsehen. Dr. House. Ein geprüfter Vater am Krankenbett seines Sohnes. Die Diagnose ist sehr ernst. Der Sohn hat die Strahlenkrankheit. Wird einen Infekt nicht überleben. Weil das Immunsystem zerstört wurde. Der Vater weiß es. Dennoch lügt er, als der Sohn aus der Narkose erwacht. Ich schwöre dir mein Sohn. Du wirst es schaffen… Eine Lüge […]

» Weiterlesen

Vom Reiz des Fastens

Der Reiz des Fastens? Manche werden den Kopf schütteln. Man wird höchstens reizbar. Wenn man fastet. Ich höre sie es förmlich sagen. Diäten machen niemandem Spaß. Fast niemandem. Und dennoch. Fasten birgt einen geheimen Reiz. Den man erst entdecken muss. Für sich. Oder besser gesagt. Am eigenen Leib verspüren… Ich nehme ab. Seit Jahresbeginn. Und das mit Erfolg. Das Frustessen […]

» Weiterlesen

Lillys Gedanken zur Freundschaft von Frauen

Männer und Frauen. Sie können keine Freunde sein. Weil ihnen der Sex immer dazwischen kommt. Harry und Sally. Geniales bon mot mit wahrem Kern. Männer und Frauen. Freundschaft unmöglich. Wegen der Gene. Wegen des alten Geschlechterkampfes… Mag sein. Männer und Frauen. Können nicht miteinander. Können nicht ohne einander. Doch die ewige Anziehung stirbt nie aus. Nachdenken… Und wie ist es […]

» Weiterlesen

Lillys Gedanken über das Lügen

Jeder Mensch lügt. Mancher mehr. Mancher weniger. Wissenschafter wollen sogar festgestellt haben. Wie oft man lügt. Am Tag. Lügen. Ausreden. Betrug. Verleumdung. Alles eine Familie. Alles ein Stamm. Unwahrheit. Manchmal harmlos. Bisweilen intrigant. Manchmal zerstört es eine Existenz. Wie oft lügen Sie? Ich lüge auch. Meistens um besser dazustehen. Um mich herauszureden. Nichts Großes. Ich habe es gelernt. Musste es […]

» Weiterlesen

Was für mich richtig ist

Ratschläge und Tipps. Sie können sehr hilfreich sein. Wenn man sich in Nöten befindet. Oder von Sorgen geplagt wird. Ratschläge und Tipps. Unbezahlbar. Manchmal. Aber auch eine echte Plage. Wenn man andere Vorstellungen pflegt. Oder der Zeitpunkt nicht passt. Wie es eben öfter passiert… Was tun? Wenn man von Ratschlägen fast überrollt wird? Wenn man sich schon fast gedrängt fühlt? […]

» Weiterlesen

Der falsche Schlüssel

Fast jeder kennt das Problem: Wo ist der Schlüssel? Da gibt es meist einen dicken Schlüsselbund. Haustorschlüssel. Wohnungsschlüssel. Autoschlüssel… Und so weiter. Manch Verantwortungsbewusster hat noch einen Firmenschlüssel. So wie ich. Aber wie auch immer. Es ist nicht immer leicht sie auseinander zu halten. Jeder Schlüssel sperrt oft nur ein Schloss. Und wem ist es nicht schon passiert? Dass er […]

» Weiterlesen

Wer ist das wert? – Lillys Gedanken zu Auswüchsen der Liebe

Heute wieder zu lesen. Über die Astronautin im Liebeswahn. Sie erinnern sich vielleicht. Sie fuhr 1500 km in Windeln. Um die Kontrahentin zu entführen. Die Rivalin um die Gunst eines Mannes. Eines anderen Astronauten. Ein Versuch, der scheiterte. Und die Frau um Ehre und Karriere brachte. Und sie wahrscheinlich ins Gefängnis. Vielleicht für sehr lange Zeit. Eine Geschichte zum Kopfschütteln. […]

» Weiterlesen

Penise und Brüste – Lillys Gedanken zur Partnersuche im 21. Jahrhundert

Singleforen boomen. Ganz easy, nicht wahr? Man legt sich dort eine eigene Seite an. Mit Foto und Steckbrief. Man preist sich an. Auf der Suche nach Liebe. Je nach dem. Der eine oder andere wildert auch nur. Dem geht es vielleicht vorrangig um Abenteuer. Alles legitim. Wenn man mit offenen Karten spielt. Die Dinge deklariert wie sie sind. Und niemandem […]

» Weiterlesen
1 2 3 9