Ohne Reue… – Reminiszenzen

In meinem Horoskop… Da findet sich. Der Hinweis… Von den schrägen Vögeln… Die mich… Manipulieren möchten… Die mich… Beeinflussen möchten… Und ausnutzen! Zweifellos. Gab es. Da manche. Die sich. Meine Fähigkeiten. Zu nutze. Machen wollten. Die mich gern. In ein Leben. Gedrängt hätten. Das mir. Nicht gut getan. Hätte! Bauern. Wollte man mir. Ins Bett legen. Immer wieder. Heute kann […]

» Weiterlesen

Supermütter… – Reminiszenzen

Kinder… Habe ich keine. Nicht vorbestimmt. Und mehr noch… Nicht gewollt. Hatte ich doch. Mit mir selbst. Genug zu tun. Und ein Kind… Nach… Meinem Vorbild? Mich schauderte! Immer wieder. Frauen mit Kindern. Die meinen. Sie wären besser. Als Frauen. Ohne Kinder! Als Mütter! So wertvoll! Da muss ich… Widersprechen. Kinder alleine. Zeichnen nicht aus! Da denke ich. Als erstes. […]

» Weiterlesen

Furz in der Unendlichkeit… – Reminiszenzen

Jahre… Hast du mir. Das  Leben… Schwer gemacht… Wolltest du mich… Formen… Nach deinen Plänen… Für mich… Gab’s nur… Schelte… Demütigung… Und Erniedrigung… Fast dreieinhalb Jahre… Holte ich mir… Täglich… Meine verbalen Prügel. Von dir. Die ganze Abteilung… Die ganze Firma… Hast du… Aufgebracht… Gegen mich… Manipuliert… In einer Weise… Dass sie mich… Nur mehr… Mit deinen Augen… Sahen… Du […]

» Weiterlesen

Der Putzteufel – Reminiszenzen

Sternzeichen Jungfrau. Aszendent Skorpion… Sagt mein Horoskop… Eigentlich hieße das… Ich wäre putzsüchtig. Immer Ordnung. Sehr penibel… Kein Stäubchen… Tatsache aber. Putzteufel. Bin ich keiner. Mit zwei Katzen. Jung und temperamentvoll. Macht man Zugeständnisse. Klar! Sonst müsste ich wohl. Täglich! Bis in die Nacht! Putzen. Und wieder putzen. Weil ich es… Nicht aushalten würde! Reine Sisyphusarbeit. Meine ich. Mit ein […]

» Weiterlesen

Kaffee Junkie – Reminiszenzen

Montagmorgen. Kein Kaffee! Meine Verdauung… Angeschlagen. Ich muss… Aufpassen… Eine Tasse Tee. Zum Knackebrot. Und noch eine… Geht ja! Denke ich mir. Das wird wieder! Ganz bestimmt! Später… Muss ich dann. Zur Arbeit. Zwickeltag! Ich greife. Nach der Jacke. Schlüpfe. In die Sneakers. Auf geht’s! Leichtfüßig. Laufe ich. Die Treppe. Hinunter… Draußen… Auf einmal… Dumpfer Kopfschmerz. Drückt mich nieder. Woher […]

» Weiterlesen

Das was bleibt… – Reminiszenzen

Das Leben. Ist Veränderung. So abgedroschen. Das auch klingt. Nichts… Bleibt für ewig. Nicht die Liebsten. Nicht die Familie. Nicht die Freunde. Oder die Katzen. Alles geht. Irgendwann. Und schließlich. Ist man alleine. Mit seinen Erinnerungen. Mit allen Erfahrungen. Hoffentlich nicht verbittert. Aber auch nicht dement… Einen klaren Geist. Bis zum… Letzten Atemzug. Das hoffe ich. Dann… Wenn ich alt […]

» Weiterlesen

Liebe und Käuflichkeit – Philosophien

Käufliche Liebe. Jeder denkt dabei. An eines. Eine Prostituierte. Und ihren Kunden. Aber… Genau genommen. Hat das. Mit Liebe. Überhaupt nichts. Zu tun. Der Kunde. Zahlt. Für den Beischlaf. Für die Leistung. Klar. Einen Körper. Willigkeit. Kann man kaufen. Aber bestimmt nicht. Liebe. Echte Gefühle. Glück. Vertrauen… Käufliche Liebe. Gibt es nicht. Ein Anachronismus. Dabei. Gibt es. Durchaus Menschen. Vor […]

» Weiterlesen

Vertrauen – Reminiszenzen

Mit dem Vertrauen… Ist es… So eine Sache… Das fällt mir. Immer wieder… Wenn ich so nachdenke… Die Jahre passieren lasse… An Tagen wie heute… Freundschaften… Eine schwierige Angelegenheit… Freundschaften… Ganz besonders zu Frauen… Ich hatte Vertrauen zu ihnen… Und das… Weckte das Böse in ihnen… Je inniger… Die Freundschaft… Zumindest scheinbar… Desto tiefer der Riss… Der sich nicht mehr […]

» Weiterlesen

Wie Frauen manchmal sein können… – Reminiszenzen

Frauen und ich. Das ergibt bisweilen. Ein gespaltenes Verhältnis… Immer wieder auch. Weil ich anders bin… Schon klar. Keine putzende Superhausfrau. Die dem Mann und den Kindern dient… Dafür Fertiggerichte schätzt. Und lieber schreibt. Als hausfraulichen Tugenden nachgeht… In der alten Firma wog das schwer. Immer wieder. Da saßen sie beisammen. Die Kolleginnen. An den Nachmittagen. Schimpften. Richteten aus… Lieblings-Opfer. […]

» Weiterlesen

Viel cooler – Reminiszenzen

Wenn man heutzutage. So im Zug. Oder auch. In der Straßenbahn steht. Hat fast jeder. Ein Handy bei der Hand. Oft sogar… Ein teures Smartphone. Und ganz besonders… Die Schüler. Die Kids… Wie man so sagt… Sind unterwegs. In den Sozialen Netzwerken. Facebook. What’s App.. Keine Sekunde. Darf versäumt werden. Man könnte doch… Man würde doch… Im Abseits stehen. Wenn […]

» Weiterlesen

Abschließen… – Reminiszenzen

Wenn ich ehrlich bin. Ich bin sehr nachtragend. Wohl. Wie kein anderer. Dabei habe ich durchaus. Eine hohe Schmerzgrenze. Ich lasse mir viel gefallen. Mehr als nötig sogar. Wie ich oft meine. Im Nachhinein. Aber dann passiert etwas. Nicht immer. Etwas Dramatisches. Aber… Das bringt dann. Das Fass zum Überlaufen. Und plötzlich. Ist es vorbei… Für immer! Meistens! Einmal abgesehen […]

» Weiterlesen

Das kalte Herz – Reminiszenzen

Das Mühlviertel. Lange Zeit meines Lebens. Habe ich dort verbracht. Schöne Jahre. Bittere Jahre. Eine bemerkenswerte Zeit. Jetzt. Da das Jahr zu Ende geht. Erinnere ich mich. Wenn die Spendensammler umgingen. Rauchfangkehrer. Musikverein. Und manche mehr… Wenn sie an der Tür läuteten. Und ich öffnete. Bissen sie sich. An mir die Zähne aus. Von mir gab’s kein Spendengeld. Nie! Obwohl… […]

» Weiterlesen