Diametral – Reflexion

Ich kann es durchaus nachvollziehen. Wenn du dich darüber beklagst. Daß das Nörgeln der Mitmenschen. Deine Psyche nachhaltig belastet. Und du dir dann selbst die Frage stellst. Ob das niemand auffallen würde. Ich mag es auch nicht sonderlich. Wenn Menschen in meiner Gegenwart. Das dringende Bedürfnis empfinden. Sich über dies und das zu echauffieren. Es war mir dann schon oft […]

» Weiterlesen

Das neue Jahr – Reflexion

Jeder Tag unseres Lebens. Wäre in Wahrheit gleich gut geeignet. Um Veränderungen zu wagen. Und alte Wege hinter uns zu lassen. Wir brauchen keine Berge versetzen. Aber es kann äußerst lohnend sein. Auch abstraktere Ideen anzudenken. Und diesen eine Chance einzuräumen. Sich in der Realität behaupten zu dürfen. Wir müssen es uns nur zutrauen. Den ersten Schritt zu setzen. Dem […]

» Weiterlesen

Fünfundvierzig – Reflexion

Ende des Jahres 2011 hatte ich. Einige Gedankenspiele verfaßt. Diese trugen damals den Titel „Vierzig“. Es steht nun mein 45. Geburtstag bevor. Die persönlichen Aussagen von damals. Würde ich auch heute noch unterschreiben. Aber es bietet sich doch gut an. Die vergangenen fünf Jahre. Ein wenig revue passieren zu lassen. Ebenso wie ich damals schon ausschloß. Dass mir ein runder […]

» Weiterlesen

Das Wetter – Reflexion

Es ist mir durchaus bewußt. Dass der Titel meiner heutigen Zeilen. Im allerersten Moment eine falsche. Erwartungshaltung wecken könnte. Soviel darf ich vorab schon verraten. Ich will nicht das Wetter analysieren. Es geht mir vielmehr um Verhaltensmuster. Die ich bei Mitmenschen hinterfragen will. Um ihr Denken und Handeln vielleicht sogar. Ein klein wenig besser verstehen zu können. Für das erste […]

» Weiterlesen

Banalitäten – Reflexion

Ich möchte nicht bestreiten. Dass meine heutigen Zeilen. Etwas langweilig erscheinen mögen. Denn es geht um eine Banalität. So würden dies manche nennen. Und dennoch ist es mir wichtig. Den Versuch zu unternehmen. Meine Gedanken niederzuschreiben. Die öffentlichen Verkehrsmittel. Befördern täglich tausende Fahrgäste. Zu Stoßzeiten kann es eng werden. In den Stationen, Zügen und Bussen. Eine Störung sorgt für Verärgerung. […]

» Weiterlesen

Die Wahrnehmung – Reflexion

Der Anfang ihrer Krankengeschichte. Liegt mittlerweile schon viele Jahre zurück. OP’s und Strahlentherapien waren notwendig. Die auch halbwegs unkompliziert verliefen. Aber es wurde ihr stets klar kommuniziert. Dass sich der Tumor aufgrund seiner Lage. Chirurgisch nicht vollständig entfernen ließe. Auch wenn es ihr bestimmt nicht leicht fiel. Mußte sie sich damit arrangieren. Die Kontrollen zeigten in den letzten Jahren. Auch […]

» Weiterlesen

Wie konnte ich nur … – Reflexion

Nur selten und nicht allzu gerne. Wage ich es darüber nachzudenken. Wie weit sich mein Lebensweg. Plausibel nachvollziehen lässt. Auch für meine Mitmenschen. Ist es nicht immer ganz einfach. Die von mir oftmals allzu rational. Vorgebrachten Sichtweisen. Nachempfinden zu können. Um Mißverständnisse zu vermeiden Lasse ich es dann besser bleiben. Oftmals sogar gegenüber mir selbst. Aber in manch stillen Momenten. […]

» Weiterlesen

Situationen aus dem Leben – Reflexion

Ein Arbeitstag geht zu Ende. Menschenmengen in der U-Bahn. Der Zug fährt in die Station ein. Die Fahrgäste sollten zuvor aussteigen. Das sagt uns der Menschenverstand. Eine Dame sieht das offenbar anders. Sie drängt schon zuvor in den Zug. Und mitverursacht ein kleines Chaos. Aber sie hat einen Sitzplatz ergattert. Das ist das einzige was zählt. Auch im Autoverkehr staut […]

» Weiterlesen

Das Echo des Waldes – Reflexion

„Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus.“ So lautet ein altgedientes Sprichwort. Mit einer anhaltender Bedeutung. Es beinhaltet eine wichtige Botschaft. Die nachhaltig beschäftigen kann. Und uns auch beschäftigen soll. „Der Ton macht die Musik“ Auch dieses bekannte Sprichwort. Will uns eine ähnliche Botschaft vermitteln. Die wir leider nur allzu oft übersehen. Oder auch nicht wahrhaben wollen. […]

» Weiterlesen

Die Maske – Reflexion

Die vergangenen Jahre waren. Nicht besonders leicht gewesen. Da waren gesundheitliche Probleme. Die Handlungsbedarf abverlangten. Dazu kamen familiäre Unstimmigkeiten. Und eine psychische Veränderung. Nachhaltige depressive Verstimmungen. Verbunden mit sozialem Rückzug. Freunden blieb dies nicht verborgen Und sie sprachen ihm auch darauf an. Er verweigerte sich dem nicht. Aber sie sahen sich dennoch hilflos. Etwas nachhaltig verändern zu können. Auch Psychologen […]

» Weiterlesen

Feindbilddenken – Reflexion

Die Nachbarin grüßte gar so freundlich. Das war aber leicht zu durchschauen. Die ältere Dame hatte vor kurzem. Um eine kleine Gefälligkeit ersucht. Der man auch widerwillig nachkam. Seither meint die Nachbarin wohl. Man wäre der ewige Helfer in der Not. Zu dem man freundlich sein müsse. Aber man wäre nicht auf dieser Welt. Um sich ausnutzen zu lassen. Es […]

» Weiterlesen

Small Talk – Reflexion

Unter einem Small Talk verstehen wir. Eine belanglose Konversation ohne Tiefgang. Zumeist bedeutungsarme Themengebiete. Was aber nicht abwertend gemeint sein soll. Das Ritual des oftmals flüchtigen Small Talk. Hat durchaus eine gesellschaftliche Bedeutung. Es dient der Auflockerung der Atmosphäre. Und hilft beim gegenseitigen Kennenlernen.

» Weiterlesen

Ignoranz – Reflexion

Er solle versuchen etwas leiser zu treten. Hatten ihm die behandelnden Ärzte geraten. Der Krankheitsverlauf wäre zuletzt stabil. Aber jede Form des psychischen Streß. Könne weitreichende Folgen haben. Er müsse sich eben selbst eingestehen. Dass er nicht mehr so belastbar wäre. Und dies auch seinem Umfeld vermitteln. Auch jenen die es nicht wahrhaben wollen. Die Botschaft verstand er sehr wohl. […]

» Weiterlesen

Wegschauen – Reflexion

Der Nachbarsjunge ist verwahrlost. Das sieht man doch auf den ersten Blick. Die Eltern kümmern sich nicht um ihm. Er ist verschlossen und gehemmt. Irgendwie hat man schon Mitleid mit ihm. Er wird es schwer haben im Leben. Aber was soll man da tun? Die Nachbarn anschwärzen … Sie sind doch keine Verbrecher. Und das würde auch nichts bringen. Der […]

» Weiterlesen

Unverstanden – Reflexion

Wenn man dich kennenlernt. Wird man rasch merken können. Wie ungemein wichtig es dir ist. Den Konsens in den Mittelpunkt. Einer Auseinandersetzung zu stellen. Manche schätzen dich deswegen. Aber andere haben es auch schwer. Deine Sichtweise zu verstehen. Die allzu heftige Wortwahl. Ist wohl bestimmt nicht deine Welt. Du empfindest es als Belastung. Hast du mir schon mal anvertraut. Wenn […]

» Weiterlesen

Wer raunzt gewinnt? – Reflexion

Jeder Mensch ist verschieden. Und geht auch unterschiedlich. Mit so mancher Belastung um. Natürlich ist es auch wichtig. Dass wir unserem Umfeld zeigen. Wenn es uns nicht gut geht. Wenn wir uns überlastet fühlen. Wenn uns etwas bedrückt. Doch ist das oft leichter gesagt. Als es umgesetzt werden kann. Der verschlossene Charakter. Wird sich wohl schwerer tun. Auch wenn er […]

» Weiterlesen

Konfliktsituationen – Reflexion

Das muss man dir schon zugestehen. So mancher lästigen Konfliktsituation. Im zwischenmenschlichen Diskurs. Die den Alltag grau einfärben kann. Hast du dich schon immer. Wenn es nur irgendwie möglich war. Sehr gekonnt zu widersetzen versucht. Du würdest dein eigenes Seelenleben. Doch nicht unnötig belasten wollen. Lautet deine simple Erklärung dazu. Da hast du schon auch Recht. Aber es ist mir […]

» Weiterlesen

Du musst etwas sagen – Reflexion

Ich hatte zuletzt die Gelegenheit. Dich ein wenig zu beobachten. Du warst in Gedanken versunken. Hast mich nicht wahrgenommen. Aber ich konnte dir ansehen. Dass du nicht ausgeglichen bist. Dass dich etwas bedrückt. Es war nicht das erste mal. Dass ich den Eindruck gewann. Es könnte dich etwas belasten. Du bist oftmals unkonzentriert. Bist aber dennoch stets bemüht. Die Maske […]

» Weiterlesen

Der Dampfplauderer – Reflexion

Er zählt zu den geselligen Menschen. Den sympathischen Charakteren. Die rasch Anschluss finden können. Denen es auch zweifellos leicht fallt. Neue Menschen kennen zu lernen. Der aber auch immer auf der Suche. Nach neuen Bekanntschaften ist. Denn das Bad in der Menschenmenge. Wird durchwegs genossen. Auch ich möchte nicht bestreiten. Seine offene und ehrliche Art. Durchwegs schätzen zu wissen. So […]

» Weiterlesen

Negative Gedanken – Reflexion

Wir sollten uns bewusst sein. Dass eine negative Gedankenwelt. Unsere Psyche mehr belasten kann. Als wir es oftmals glauben mögen. Obwohl es nicht notwendig wäre. In den nachfolgenden Zeilen. Möchte ich meiner Sichtweise dazu. Ein wenig nachgehen. Eine unmittelbare Problemstellung. Muss nicht dafür verantwortlich sein. Dass negative Gedanken aufkommen. Sie kann aber die Basis dafür sein. Dass wir uns und […]

» Weiterlesen

Kaltschnäuzig – Reflexion

Ein guter Freund ist erkrankt. Ich erinnere mich noch gut daran. Als uns die Botschaft überbracht wurde. Du wirktest irgendwie teilnahmslos. Aber schon am darauffolgenden Tag. Wolltest du den Freund besuchen. So fuhren wir beide ins Krankenhaus. Trotz der zweifellos ernsten Diagnose. Interessierten dich vorrangig die Befunde. Und wie man damit umgehen könne. Nicht aber die Gefühle des Freundes. Meinten […]

» Weiterlesen

Der Begriff des Hasses – Reflexion

Der Begriff des Hasses. Wird oft leichtfertig angewendet. Wem ist der Spruch völlig fremd? Ich hasse den Montagmorgen. Ich hasse das frühe Aufstehen. Diese Metapher ist aber unbedeutend. Denn sie hat mit Hass nichts gemein. Es wird hierbei nicht personalisiert. Und bestimmt auch nicht pauschaliert. Es soll lediglich das Unbehagen. Etwa vor einer langen Arbeitswoche. Zum Ausdruck gebracht werden. Anders […]

» Weiterlesen

Das fehlende Lachen – Reflexion

Von so manchen Weggefährten. Wurde dir schon nachgesagt. Dass man dich in letzter Zeit. Nur selten lachen gesehen hätte. Man würde dein Lachen vermissen. Und man sei besorgt um dich. Irgendetwas müsse dich belasten. Es lässt dich bestimmt nicht kalt. Wie deine Mitmenschen denken. Wollen wir den Versuch unternehmen. Der Sache auf den Grund zu gehen. Ich denke dass es […]

» Weiterlesen

Der Job – Reflexion

Schon beinahe eine kleine Ewigkeit. Arbeitet Martin in dieser Firma. Er kennt alle Abläufe ganz genau. Er ist loyal und pflichtbewusst. Und die Vorgesetzten wissen auch. Dass sie sich auf ihm verlassen können. Die Zeit ist nicht stehengeblieben. Auch nicht bei Martins Arbeitgeber. Der Leistungsdruck hat zugenommen. Aber das wäre doch überall so. Martin beklagt sich über Stress. Aber bestimmt […]

» Weiterlesen

Seelenfrieden – Reflexion

Was wollen wir eigentlich verstehen. Unter der weitläufigen Bezeichnung. Unseres persönlichen Seelenfriedens? Einem Begriff den ich gerne gebrauche. Der meine Gedankenwelt nachhaltig prägt. Verstehen wir denn vielleicht darunter. Eine gesunde und unbelastete Psyche? Das wäre mir zu oberflächlich betrachtet. Die Definition würde mir auch nicht gefallen. Wir müssen vorerst mal erkennen.‘ Dass jeder Mensch verschieden ist. Und die Dinge unterschiedlich […]

» Weiterlesen

James Dean – Reflexion

Am 8. Februar 2013. Hätte er seinen 82. Geburtstag gefeiert. Wie wäre dieser begangen worden? Mit einem Rückblick auf hunderte Filme? Es ist eine äußerst fiktive Frage. Auf die es keine Antwort geben kann. Ein 82jähriger James Dean. Ist einfach nicht vorstellbar. Beinahe schon ein Widerspruch. In unserer persönlichen Wahrnehmung.

» Weiterlesen

Die Stressgesellschaft – Reflexion

Es läßt sich nicht bestreiten. Auf einen gesunden Lebenswandel. Hatte er wahrlich nicht geachtet. Die Alarmzeichen seines Körpers. Wollte er einfach nicht wahrhaben. Und auch sein persönliches Umfeld. Hatte die unverkennbaren Zeichen. Bewußt oder unbewußt. Nicht zur Sprache gebracht. Sein bisheriger Lebenswandel. Scheint in unserer Streßgesellschaft. Wohl gar nicht mal so ungewöhnlich. Er wollte beruflich etwas erreichen. Der Kredit für […]

» Weiterlesen

Raunzen – Reflexion

Es war ein Interview im ORF. Zum 70. Geburtstag von Elizabeth T. Spira. Das mich zum nachdenken bewegte. Die Journalistin ist weithin bekannt. Für ihre legendären Alltagsgeschichten. Liebesgeschichten und Heiratssachen. Die zweifellos ein Quotenbringer sind. In dem Interview wurde Spira. Unter anderem danach gefragt. Ob es das typisch Wienerische gäbe. Spira verwies auf Charaktermerkmale. Und meinte dann letztlich dazu. Dass […]

» Weiterlesen

Die halbe Wahrheit – Reflexion

Ich lüge dich bestimmt nicht an. Was ich dir sage ist die Wahrheit. Aber ich bin mir dessen bewusst. Dass ich gewisse Details ausspare. Manche Menschen würden sagen. Es ist eigentlich die halbe Wahrheit. Die ich dir damit erzähle. Ist die halbe Wahrheit zugleich. Auch die halbe Unwahrheit? Gibt es denn überhaupt. So etwas wie eine halbe Wahrheit? Diese etwas […]

» Weiterlesen

Geld oder Leben – Reflexion

Um es gleich vorwegzunehmen. Die nachfolgenden Zeilen. Handeln von keinem Banküberfall. Nein, das ganz bestimmt nicht. Wenngleich ich eingestehen muss. Dass ich den zweideutigen Titel. Durchaus bewusst gewählt habe. Geld oder Leben. Ist es für euch vorstellbar? Dass man sich mit dieser Frage. Näher auseinandersetzen möchte. Dass sich ein Widerspruch. Zwischen Geld und Leben. Erkennbar macht. Ich bin davon überzeugt. […]

» Weiterlesen

Ich weiß es nicht – Reflexion

Ich weiß es wirklich nicht. Ich kann es mir nicht gut erklären. Warum es manchen Menschen. Oftmals so schwer fallen kann. Diesen einfachen Satz. Über die Lippen zu bringen. Ich weiß es nicht. Punkt. Sich selbst einzugestehen. Etwas nicht zu wissen. Und dies auch zu artikulieren. Ist kein Zeichen von Schwäche. Wie manche meinen würden. Sondern aus meiner Sicht. Vielmehr […]

» Weiterlesen

2013 – Reflexion

1. Jänner 2013. Ein neues Jahr hat begonnen. Es wurde freudig begrüßt. Auf ausgelassenen Silvesterparties. Bis in die frühen Morgenstunden. Mit Feuerwerk und Sektkorken. Wurde ihm jede Ehre zuteil. Was verbirgt sich denn eigentlich. Hinter einem neuen Jahr. Habe ich mich heute gefragt. Ist es nicht in Wahrheit vielmehr. Ein bedeutungsloses Ereignis. In unserer Zeitrechnung. Es ist auch kein Naturereignis. […]

» Weiterlesen

Der Doppelgänger – Reflexion

Habt ihr euch schon mal gefragt? Ob ihr einen Doppelgänger habt? Es hängt durchaus ein wenig davon ab. Was man darunter verstehen möchte. Geht es dabei um optische Ähnlichkeiten? Um gleichartige Interessen und Sichtweisen? Oder um eine Kombination von alle dem? Ist das dann ein Doppelgänger? Oder ist es zumindest dann das. Was man darunter zu verstehen gedenkt? Ich möchte […]

» Weiterlesen

Der Hass – Reflexion

Wollen wir uns mal vorstellen. Jemand aus dem Bekanntenkreis. Hat dir etwas schreckliches angetan. Hat dich belogen und betrogen. Hat dir großes Leid zugefügt. Wie würdest du damit umgehen? Du wirst wohl die Konsequenzen setzen. Wie mögen diese wohl aussehen? Das ist gar nicht so einfach zu sagen. Jeder geht unterschiedlich damit um. Stellen wir uns weiters vor. Dass sich […]

» Weiterlesen

Der Absturz – Reflexion

Die Zeiten sind wohl vorbei. Als er von sich behaupten durfte. Dass er einen sicheren Job hätte. Auch wenn er es nicht zeigen möchte. Kann er es doch nicht verleugnen. Dass ihn die Unsicherheit belastet. Es setzt ihm durchaus merklich zu. Dass dunkle Wolken aufgezogen sind. Über dem Horizont des Unternehmens. In dem er beschäftigt ist. An die Zeit vor […]

» Weiterlesen

Selbst schuld – Reflexion

Angelika wurde gestern gekündigt. Hätte sie eine andere Strategie gelebt. Einfach ihre Netzwerke besser gepflegt. Wäre das nicht passiert. Selbst schuld. Martin steht vor der Privatinsolvenz. Er konnte doch nie mit Geld umgehen. Hätte er sich nicht selbstständig gemacht. Wäre das nicht passiert. Selbst schuld. Monika ist schwer erkrankt. Auf ihre Gesundheit hat sie nie geachtet. Wenn sie nur auf […]

» Weiterlesen

Das Aussteigertum – Reflexion

Der Begriff des klassischen Aussteigers. Wird oft sehr symbolbehaftet gesehen. Das mag wohl auch daran liegen. Dass sehr viele Menschen dabei. Instinktiv an den Individualisten denken. Der sich auf einer einsamen Südseeinsel. Ein neues Leben aufbauen möchte. Dieses Denkmuster vom Aussteiger. Bringt es für mich aber nicht auf den Punkt.

» Weiterlesen
1 2