„Fasten auf italienisch“ – Bemerkenswerte Filme

Hand auf‘s Herz, fast jeder von uns möchte besser dastehen, als er ist – oder einfach nur anders. Weil er sich Vorteile davon erhofft… Der algerisch-stämmige Franzose Mourad Ben Saoud ist auch so einer: seine Arbeitskollegen, sein Chef, ja, sogar seine Freundin Hélène halten ihn für einen waschechten Italiener. Dino Fabrizzi nennt er sich und da er gekonnt mit ein […]

» Weiterlesen

An Education – Bemerkenswerte Filme

Dieser Tage läuft in den österreichischen Kinos ein interessanter Streifen aus Großbritannien: „An Education“, ein Emanzipationsfilm im besten Sinne des Wortes, entstand nach dem gleichnamigen Buch der Journalistin Lynn Barber, das einen Teil ihrer Lebensgeschichte wiederspiegelt. Das Drehbuch verfasste der renommierte Schriftsteller Nick Hornby, Regie führte die Dänin Lone Scherfig… Zum Inhalt: Die 16jährige Jenny, eine ausgesprochene Musterschülerin, träumt von […]

» Weiterlesen

„Wie im Himmel“

Regie & Drehbuch: Kay Pollak Schauspieler: Michael Nyqvist/DANIEL Frida Hallgren/LENA Helen Sjöholm/GABRIELLA Lennart Jähkel/ARNE Kinostart: 20. Oktober 2005 Drehort: Schweden 2003/2004 Länge: 125 Minuten „Schon als ich noch ein kleiner Junge war, wollte ich immer nur eine Musik machen, die die Herzen der Menschen öffnet. Das war mein Traum“ (Daniel WIE IM HIMMEL) Ein kleiner Junge spielt im Weizenfeld Geige. […]

» Weiterlesen

„Der seltsame Fall des Benjamin Button“

„Die Jugend wäre eine viel schönere Zeit, wenn sie erst später im Leben käme…“ Dieses Bonmot von Sir Charles Chaplin bekommt angesichts der (fiktiven) Lebensgeschichte des Protagonisten Benjamin Button eine ganz besondere Bedeutung. Denn Button kommt als „alter“ Säugling, mit allen Anzeichen und Beschwerden eines Greises zur Welt und „altert“ quasi der körperlichen Jugend entgegen, die er als geistig gereifter […]

» Weiterlesen

„Wie ein einziger Tag“

Was macht Liebe wirklich aus? Eine Frage, die ich in meinen lyrischen und philosophischen Beiträgen immer wieder behandelt und zu beantworten versucht habe. Eine Frage, die auch keineswegs unberechtigt scheint in einer Welt, die von Oberflächlichkeit, Gefühllosigkeit und Beziehungsunfähigkeit geprägt ist. Der Mensch ist immer auf der Suche nach Liebe und entfernt sich doch immer weiter von ihr, je näher […]

» Weiterlesen

„CSI Miami“

Amerikanische Krimiserien modernen Zuschnitts erobern längst auch die heimischen Fernsehzuseher im Sturm. Die erfolgreichste und populärste unter ihnen ist CSI Miami, und ich gestehe gerne, dass ich, wenn möglich, keine Folge auslasse, selbst wenn es sich um eine Wiederholung handelt. CSI Miami lockt jeden Montagabend im Schnitt über 20 Millionen Zuseher in den USA vor die Fernsehapparate und wird seit […]

» Weiterlesen

„Dr. House“

Krankenhaus- und Arztserien gibt es seit Beginn des Fernsehzeitalters wie Sand am Meer. Eine der bekanntesten, ein echter Klassiker, ist „General Hospital“, in dem sich der einstmals sehr bekannte australische Sänger Rick Springfield (Wer erinnert sich noch an ihn?) profilieren konnte. Nicht zuletzt taten und tun in diesen Tagen Serien von „Emergency Room“ bis hin zu „Grey’s Anatomy“ ein Übriges, […]

» Weiterlesen

„Ab durch die Hecke“

Jetzt, wo die Fußball-WM Vergangenheit ist, boomt das Kino wieder und einer der liebenswürdigsten Familienfilme, der dieser Tage bei uns in den Kinos startete, ist „Ab durch die Hecke“, im englischen Original „Over the hedge“, ein animierter Streifen der bekannten Dreamworks Studios, den ich mir dieser Tage im englischen Original zu Gemüte führen konnte. Und das nicht ohne Grund: bekannte […]

» Weiterlesen

„Der Da Vinci Code“

Filme nach einem Bestseller – wie auch im vorliegenden Fall nach der berühmten Vorlage von Dan Brown – haben es nicht leicht. Ein Film raubt dir einen Teil deiner Fantasie, die bei der Lektüre des Buches üppig wuchert und blüht. Trotzdem werden immer wieder große Projekte nach Vorgaben eines berühmten Romans realisiert und im Fall des Da Vinci Codes ist […]

» Weiterlesen

„Monk“

Vivienne liebt Krimis, von jeher schon. Lange Zeit führte ich mir teilweise schon als Kind so oft wie möglich die alten Columbo-Folgen zu Gemüte, verfolge auch heute so oft es geht den „Bullen von Tölz“ im Streitgespräch mit seiner Mama und mittlerweile gibt es jemand Neuen in meinem Leben, ich gebe es zu: Es ist Adrian Monk, der neurotische und […]

» Weiterlesen

Neue Bohnen Zeitung

von Vivienne  –  November 2004 666 – Trau keinem, mit dem du schläfst Einen ungewöhnlichen Film auf Goethes Spuren schuf 2001 der deutsche Filmregisseur Rainer Matsutani. Wer hier allerdings berühmte Zitate und hohen Anspruch erwartet, ist an der falschen Adresse. Was der Titel teilweise schon erahnen lässt: „Trau keinem, mit dem du schläfst“ ist ein frivoler Streifen, der sehr frei […]

» Weiterlesen

Neue Bohnen Zeitung

von Vivienne  –  August 2004 The Others Horror sorgt seit den Anfängen des Films in den Kinos immer wieder für volle Reihen in den Sälen und bei grässlichen Fratzen und allerlei Grauslichkeiten wird eifrig Popcorn gekaut und Cola geschlürft. „The Others“ aus dem Jahr 2001 ist hingegen ein waschechter Grusel-Streifen, in dem Spannung noch subtil und ganz unspektakulär erzeugt wird. […]

» Weiterlesen

Neue Bohnen Zeitung

von Vivienne  –  Oktober 2004 Terminal Seit nunmehr 16 Jahren sitzt ein Iraner am Flughafen in Paris fest. Weiterreise verboten, Rückkehr in die Heimat unmöglich. Opfer einer Gesetzeslücke ist der Flughafen (englisch „Terminal“) sein neuer Wohnsitz geworden und bisweilen macht der Mann, der weiter beharrlich um seine Weiterreise kämpft, auch Schlagzeilen. Steven Spielberg, seines Zeichens Meisterregisseur, griff diese Geschichte auf. […]

» Weiterlesen

Neue Bohnen Zeitung

BEMERKENSWERTE FILME von Vivienne  –  Oktober 2003 „Sinn und Sinnlichkeit“ Es gibt genug Menschen, man kann das ja jeden Tag beobachten, die tragen ihr Herz auf der Zunge, die leben Zuneigungen wie Ablehnungen offen und unverhohlen aus. Andere wiederum halten ihre Gefühle bedeckt, schämen sich sogar dafür und sind immer verkrampft bemüht, nichts von dem was sie empfinden, nach außen […]

» Weiterlesen

Neue Bohnen Zeitung

BEMERKENSWERTE FILME von Vivienne  –  Oktober 2003 „Sabrina“ Es war einmal ein bezauberndes Filmmärchen. Schwarzweiß, leichtfüßig inszeniert und voller Charme. Audrey Heburn, rehäugige, aparte Schönheit aus den 50er und 60er Jahren, betörte mit ihrer Film-Wandlung vom unscheinbaren Teenager zur bildschönen Frau gleich zwei Kaliber unter Hollywood’s Größen: Humphrey Bogart und William Holden. Billy Wilder, Kult-Regisseur mit österreichischer Vergangenheit, schuf mit […]

» Weiterlesen

Neue Bohnen Zeitung

BEMERKENSWERTE FILME von Vivienne  –  November 2003 „Ganz oder gar nicht“ Arbeitslosigkeit ist nicht nur ein finanzielles sondern auch ein großes soziales Problem. Wer – was in Zeiten wie diesen gerade in Großbritannien nicht erstaunlich ist – keine Arbeit mehr findet, verarmt nicht nur schnell sondern gerät auch ins soziale Abseits. Der Kontakt zu Freunden bröckelt ab, wegen der „Schande“ […]

» Weiterlesen

Neue Bohnen Zeitung

von Vivienne  –  Oktober 2004 Robin Hood – König der Diebe Wenn Cineasten an Robin Hood denken, fällt ihnen vermutlich mit mehr oder weniger feuchten Augen der Klassiker aus dem Jahr 1939 ein: Erroll Flynn, Frauenliebling und Filmkönig der Dreißiger- und Vierzigerjahre in Hollywood, verkörperte im ersten Farbfilm überhaupt einen „Helden in Strumpfhosen“, der sich elegant und gewandt duellierte, (auch […]

» Weiterlesen

Neue Bohnen Zeitung

  von Vivienne  –  Oktober 2004 Moulin RougeMan mag von Baz Luhrmann’s Umgang mit den Worten Shakespeares in seiner gewagten Neu-Adaption von „Romeo und Julia“ (mit Leonardo di Caprio, 1996) halten, was man will: Trotzdem war etwas Faszinierendes an diesem Streifen, das ihn weit über den Durchschnitt erhob. In manchen Sequenzen lauerte eine unbändige, wilde Leidenschaft, wie man sie nur […]

» Weiterlesen

Neue Bohnen Zeitung

von Vivienne  –  April 2004 Liebe hat zwei Gesichter / „The mirror has two faces“ Jugend- und Schönheitswahn waren zuletzt öfter  in meinen Beiträgen im Mittelpunkt meiner Überlegungen. Der Film „Liebe hat zwei Gesichter“ fügt sich da nahtlos ein. Wer glaubt nicht, den Liebsten oder die Liebsten mit Schönheit oder einem perfekten Körper erobern zu können? Und trotzdem, lange Beine, […]

» Weiterlesen

bohnenzeitung.com

 Home Magazin Bemerkenswerte Filme 15.11.2005, © Vivienne Bemerkenswerte Filme Das fünfte Element Bruce Willis ist einer der interessantesten Männer im Filmgeschäft. Bekannt geworden in den 80er Jahren durch die Fernsehserie „Das Model und der Schnüffler“ an der Seite Cybil Shephards, hat sich der Ex-Mann von Demi Moore, mit der er lebte und stritt, vor allem in Action-reichen Streifen wie „Stirb […]

» Weiterlesen

Neue Bohnen Zeitung

von Vivienne  –  Jänner 2004 Jenseits von Eden Gerade drei Filme drehte der amerikanische Schauspieler James Dean in seinem kurzen Leben. Seine hoffnungsvolle Karriere wurde durch einen schweren Autounfall am 30. September 1955 jäh beendet. Drei Filme nur, aber sie machten James Dean, geboren am 8. Februar 1931, nicht nur weltberühmt sondern auch unsterblich. Idol der Jugend, einer ganzen Generation. […]

» Weiterlesen

bohnenzeitung.com

 Home Magazin Bemerkenswerte Filme 13.11.2005, © Vivienne Bemerkenswerte Filme Flightplane Der Albtraum einer jeden Mutter: Stellen Sie sich vor, Sie wachen nach einigen Stunden auf dem Flug nach New York auf und ihre kleine Tochter ist unauffindbar verschwunden… Jodie Foster, selber zweifache Mutter, übernahm den Part dieser Frau im aktuellen Film des Deutschen Robert Schwendtke und durch die zweifache Oscarpreisträgerin […]

» Weiterlesen

Neue Bohnen Zeitung

von Vivienne  –  Dezember 2004 Birth Schon im Vorfeld hat Jonathan Glazers neuer Film mit Nicole Kidman in der Hauptrolle hohe Wellen geschlagen. Jetzt kommt der Streifen in unsere Kinos und ich hatte dieser Tage das Vergnügen, ihn in einer Sneak Preview in englischer Originalfassung zu sehen. Ein ungemein interessanter Film mit einer einmal mehr beeindruckenden und wunderschönen Nicole Kidmann, […]

» Weiterlesen

bohnenzeitung.com

 Home Magazin Bemerkenswerte Filme 16.05.2005, © Vivienne   Bemerkenswerte Filme James Bond Nach wie vor ist er aktiv. Der längstdienende Geheimagent ihrer Majestät, der durchaus schon bald auch im Dienste seiner Majestät auftreten könnte. James Bond, kreiert von Ian Fleming, müsste mittlerweile im wahren Leben schon steinalt sein. Und dennoch ist er noch immer dynamisch und drahtig, und stets bereit, […]

» Weiterlesen

bohnenzeitung.com

 Home Magazin Bemerkenswerte Filme 28.09.2005, © Vivienne Bemerkenswerte Filme Die weiße Massai Zur Zeit läuft ein ungewöhnlicher Film nach einer wahren Begebenheit im Kino und macht mit herrlichen Bildern (Regisseuse Hermine Huntgeburth) Lust auf den schwarzen Kontinent. Die Story, tragische Liebesgeschichte und Kulturkampf zugleich, scheint fast unglaublich zu sein, aber sie wurde von der Autorin selber erlebt, einer Frau, die […]

» Weiterlesen

Neue Bohnen Zeitung

von Vivienne  –  November 2004 Edward mit den Scherenhänden Im Grunde bin ich ein wahnsinnig romantischer Mensch. Und ich liebe Filmmärchen, nicht nur aus animierten Zeichnungen sondern im Besonderen auch mit „menschlichen“ Darstellern. Auf Happy Ends lege ich dabei nicht einmal so viel Wert, sondern viel mehr auf Gefühl, Stimmung und Aussage. Und eine Riege exzellenter Schauspieler, die mich bisweilen […]

» Weiterlesen

Neue Bohnen Zeitung

von Vivienne  –  Juni 2004 In Sachen Liebe (Addicted to Love)  Liebe ist doch – man kann es drehen und wenden wie man will – das, worum sich das Meiste in unserem Leben dreht! Wen jemand verlassen wird – Hand auf’s Herz – wer versucht nicht zumindest einmal, den Geliebten oder die Geliebte zurückzuerobern? Dieses hartnäckige Bemühen um den (vermeintlichen) […]

» Weiterlesen

Neue Bohnen Zeitung

von Vivienne  –  Februar 2004 Der Bulle von Tölz Seit es im Filmschaffen verschiedenen Genres gibt, gehört der Kriminalfilm zu den beliebtesten, ein bemerkenswertes Metier jedenfalls, dessen sich auch bald das Fernsehen annahm. Jedes Land entwickelte im Laufe der Jahrzehnte seine eignen Krimikultur mit „Helden“ (oder auch „Antihelden“), die oft signifikant für die Filme oder Serien standen. „Derrick“ (bzw. „Siska“), […]

» Weiterlesen

bohnenzeitung.com

 Home Magazin Bemerkenswerte Filme 10.04.2005, © Vivienne Der Rosenkrieg Wie ein Blitz schlägt die Liebe ein – der Donner folgt erst nach ein paar Jahren… Dieser Kalenderblattspruch könnte in gewisser Weise die Produzenten des Erfolgsfilmes aus dem Jahr 1989 („The War of Roses“) inspiriert haben. Der Film lief kürzlich wieder im Fernsehen und ist nach wie vor mehr als nur […]

» Weiterlesen

Neue Bohnen Zeitung

BEMERKENSWERTE FILME von Vivienne  –  Oktober 2003 „Hope Floats“ – „Eine zweite Chance“ In einer Beziehung, egal wie lange sie dauert und wie glücklich sie ist, entsteht zwangsläufig mit der Zeit zwischen den Partnern ein „Abhängigkeitsverhältnis“, das weit über eine normale Zugehörigkeit hinausgeht. Der eine spürt die „Sucht“ stärker, der andere vielleicht weniger, aber es führt immer zu dem bekannten […]

» Weiterlesen

Neue Bohnen Zeitung

von Vivienne  –  Jänner 2004 Dave Jede Form der Demokratie ist im Grunde so gedacht, dass der ihr vorstehende Präsident oder Kanzler und die Mitglieder der Regierung im Grunde genommen Diener des Staates und seiner Bürger sind (lateinsch: ministere = dienen). Und in erste Linie auch beauftragt sind, deren Interessen zu vertreten und zu bewahren. In der Realität sieht es […]

» Weiterlesen

Neue Bohnen Zeitung

von Vivienne  –  Mai 2004 Vergiss mein nicht – Eternal sunshine of a spotless mind Eigentlich habe ich in dieser Rubrik bisher nur Filme vorgestellt, die schon vor längerer Zeit gelaufen sind. Heute mache ich eine Ausnahme von der Regel, weil ich diesen Streifen vor ein paar Wochen in einer Sneak Preview im englischen Original schon gesehen habe. Kein leichter […]

» Weiterlesen

Neue Bohnen Zeitung

BEMERKENSWERTE FILME von Vivienne  –  November 2003 U-Turn – Kein Weg zurück Das Abschlittern in die Kriminalität kann etliche Ursachen haben. Bei vielen ist es reine Geldgier, anderen wird ein Laster zum Verhängnis und bei gar nicht so wenigen ist es „nur“ eine Kette widriger Umstände, durch die ein Mensch sozusagen auf die „schiefe Bahn“ gerät. Und manchmal ist es […]

» Weiterlesen

Neue Bohnen Zeitung

von Vivienne  –  Juli 2004 (T)raumschiff Surprise, Periode 1 Mit „Der Schuh des Manitu“ hat Bully Herbig Filmgeschichte geschrieben. Über 12 Millionen Deutsche pilgerten ins Kino und in Österreich war kein Film vor oder nach dem 2. Weltkrieg je so erfolgreich. Dadurch war absehbar, dass der Komödiant, der seit langem im deutschen (Privat)-Fernsehen eine eigenen Show, die „Bully-Parade“, abzieht, sich […]

» Weiterlesen