Teil 13 – Gut, dass man Freunde hat

In den nächsten Tagen wollte Philip niemanden sehen. Stefan war traurig darüber. So schlug ihm Melissa vor, auf Rattenjagd zu gehen. „Lass Philip in Ruhe,“ fuhr sie fort. „Katzen müssen von Zeit zu Zeit allein sein.“ Stefan widersprach zwar nicht, aber er machte sich eher widerwillig auf. Er hätte seinen Freund so gern getröstet. Philip hatte sich in der Nähe […]

» Weiterlesen

Teil 12 – Ein Abenteuer mit Ingolf

Der Bauer war für ein paar Tage weggefahren. Er musste ein paar Anschaffungen machen. Und vielleicht, so hatte Rolf Melissa heimlich erzählt, würde er ein neues Auto kaufen. Philip hatte sein „Bad im Heu“ ganz gut überstanden. Er mied aber trotzdem seither den Heuschober. Man konnte dem feuerroten Kater beinahe beim Wachsen zusehen. Wenn er auf dem Hof stand, leuchtete […]

» Weiterlesen

Teil 7 – Das Gespenst in der Scheune

Oft beobachteten die Tiere am Hof, wie Philip und Stefan gemeinsam herumstrolchten. Meistens waren die beiden auf Entdeckungsreise. Melissa hatte ihrem Sohn und seinem Freund, dem Igel, das Mäuse fangen beigebracht. Philip war schon ein schneidiger Jäger geworden. Auch Stefan erlegte schon kleine Mäuse. Meistens aber fraß er noch Hundefutter. Philip hatte sich schon daran gewohnt, dass Stefan auf ihren […]

» Weiterlesen

Teil 6 – Der Igel Stefan

Der Bauer kam am nächsten Morgen in die Scheune. Er betrachtete den kleinen Igel, der verschlafen blinzelte. Später brachte der Knecht einen kleinen Napf, eine Dose Hundefutter und eine zusätzliche Schüssel für die Milch. Rolf, der Hund, hatte sich Philips Bericht mit Sorge angehört. „Der kleine Kater verjagt Ingolf! Das ist kaum zu glauben!“ Melissa gab ihm Recht. „Es hätte […]

» Weiterlesen

Teil 5 – Ingolf, der Fuchs

Eine Woche später lag Philip nach einem aufregenden Tag im Korb. Er konnte nicht schlafen. Felix, der Truthahn, hatte über heftige Bauchschmerzen geklagt. Die Henne Berta, die ihn wie immer besuchte, rechnete mit seinem Tod. Am Nachmittag aber hatten ihn Agnes und Sarah überrascht, als er Unmengen von Maiskörnern verzehrte. Die beiden Hühner stellten ihn zur Rede. Felix hatte dann […]

» Weiterlesen

Teil 3 – Philips erster Ausflug

Der kleine Bauernhof, auf dem Philip geboren war, gehörte einem freund­lichen Bauern. Er bewirtschaftete den Hof mit seiner Frau. Und ein schwerhöriger Knecht half den beiden. Auch Melissa, Philips Mutter, war schon auf dem Hof geboren. Sie und der Hofhund Rolf waren die ältesten Tiere hier. Darum waren die beiden auch sehr gute Freunde; an kalten Winterabenden saßen Melissa, Rolf […]

» Weiterlesen

Teil 2 – Die Geburt von Philip

Friedlich lag der Bauernhof im Schein der milden Frühlingssonne da. Doch im Hühnerstall gackerten die Hühner durcheinander. Der Hahn August konnte sie kaum beruhigen. Aber seit dem vergangenen Spätherbst waren die Hühner nicht mehr so aufgeregt gewesen. Damals hatte der Fuchs Ingolf die Henne Ernestine geholt. Aber was war nun der Grund für das hektische Gegacker? Anton, der Hammel, hatte […]

» Weiterlesen