Interview mit Klezi – Klezi

Mit Ende September startet das erste Webradio von Klezi offiziell. Mitten in den Vorbereitungen und Planungen zum Probelauf, der seit 19. August den Betrieb aufgenommen hat, traf ich Werner und unser Tausendsassa und Vater der Bohne, fand Zeit für ein kurzes Interview mit mir. Klezi sprach über seine Motivation und ließ sich auch in die Karten blicken, wie er nach sechs Jahren Bohne deren Entwicklung sieht…

Hallo Werner! Schön, dass du ein paar Minuten Zeit für mich hast! Wie geht es dir?

Bestens. Unser Webradio wird sicher ein voller Erfolg. Ich spür das!

Kannst du dich unseren Lesern, die dich noch nicht so genau kennen, einmal näher vorstellen? Wie kam es zu deinem Nickname „klezi“?

Klezi ist Klezi. Das war schon immer so. *g* Aber wer mehr über mich wissen möchte soll in der Bohne nachblättern. In meinem Vorstellungsinterview (Redakteure/Klezi)

Werner, du bist ein kreatives Multitalent. Neben deinem bürgerlichen Job beim E-Werk Wels betreibst du erfolgreich das klezi.com, dein Lokal, und jetzt wieder ein neues Projekt: Das Bohneradio. Wie machst du das? Woher beziehst du deine Ideen bzw. die Inspiration dafür?

Das Leben ist voller Anregungen. Ich schöpfe meine Ideen aus dem Leben, das präsentiert sie mir auf dem Servierteller. Außerdem ist es eine tolle Möglichkeit noch mehr an die Leser und die Mitglieder der Community heranzukommen und sie für dieses Medium zu begeistern. Beim Radiohören lesen oder sich mit den anderen Hörern austauschen.

Warum gerade das Medium Radio? Ist das nicht technisch sehr aufwendig, gerade von daheim aus? Gibt es „Kinderkrankheiten“ oder Ähnliches? J

Für Klezi gibt es keine Probleme, nur Herausforderungen. *g* Um so ein Projekt aufzubauen, muss man mit Planung und Organisation herangehen. Und mir liegt das, während ich arbeite, entwickle ich die besten Ideen dafür. Learning by doing!

Was sind die Voraussetzungen, um Webradio von daheim aus selber zu machen?

*lol* Man braucht im Grunde nur einen PC und einen ADSL-Internetanschluss. So einfach ist Webradio!

Wie lange möchtest du, wenn sich der Betrieb einmal normalisiert hat, on Air gehen? Planst du in späterer Zukunft vielleicht einmal ein Radio rund um die Uhr?

Das wird sich noch zeigen. Auch die Bohne hat klein begonnen mit monatlichen Aktualisierungen. Du erinnerst dich sicher. Mittlerweile werden die Beiträge fast täglich online gestellt. Und ich bin davon überzeugt: in ein paar Jahren werden wir mit dem Webradio tagsüber fast immer on air sein.

Welche Co-Moderatoren hast du schon an Land gezogen?

Mike und Marlene unterstützen mich schon, außerdem sind meine beiden Kinder Caro und David schon als Nachwuchsmoderatoren aktiv! Und sehr talentiert!

Werner, du bist der Vater der Bohne und hast sie gemeinsam mit Einstein entbunden. Erfüllt dich mit Stolz, was sich seither alles getan hat? Ehrlich, hast du geahnt, dass sich einmal eine so rührige Plattform daraus erwickeln könnte?

Wenn man sieht, was sich da getan hat, kann man nur stolz sein. An der Entwicklung bin aber nicht nur ich sondern es sind alle Redakteure beteiligt! Ein herzliches Dankeschön an alle an dieser Stelle!

Ein Mann wie du sprudelt immer vor Ideen und steht nie still. Was werden wir in Zukunft noch von dir erwarten können?

*fg* Alles.

Danke, dass du trotz der umfangreichen Vorbereitungen Zeit gefunden hast für dieses Interview, Werner!

Ich danke dir auch!

Vivienne

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.