Das neue Jahr

Nun das Jahr zweitausendacht,
mit Frohsinn und mit Macht.
Das wäre doch gelacht‘,
hab‘ lang‘ schon d’ran gedacht.

Das Jahr zweitausendacht,
das es nur so kracht.
Habt‘ alle acht‘,
es wird die Pracht.

So ein Jahr zweitausendacht,
ist bald‘ im Fotoschacht.
Ganz leise und ganz sacht‘,
welch‘ eine Pracht.

© Jens Grosse-Brauckmann

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.