Zum dritten Advent…

Meine geliebte unvergessene Schwester,
zum dritten Advent widme ich dir diese gefühlten Worte:

Als unser Lebenslicht anging, da wußten wir beide nicht, dass deines eines Tages durch den weißen Stoff der Hölle erlöschen würde, und mein Licht nach der Geburt „dank“ unserer Mutter beinahe ausgelöscht worden wäre.

Du warst wie ich, ich bin wie Du.
Unser Bruder war anders als wir beide…

Und dennoch waren wir drei Geschwister drei Kerzen, deren Lichtbringer, unsere Eltern, uns mehr Dunkelheit als Helligkeit bescherten.

Als Kind bin ich durch die Hölle gegangen. Du gingst durch die schwarze Hölle. Du verbranntest im tödlichen Feuer des weißen Stoffes, ich überlebte die Hölle am Bahnhof Zoo.

Und dies, obwohl meine vielen ungeweinte Tränen es nicht schafften das Feuer zu löschen, das mir so sehr in der Seele und im Herzen wehtat. In meiner kindlichen Phantasie erträumte und wünschte ich mir damals einen Engel der Liebe herbei und glaubte an diesen. An diesen Engel, dass ich diesem eines Tages begegnen würde.
Heute weiß ich: Du, meine geliebte Schwester wurdest zu meiner Engelsfee. In meinem Herzen befindet sich deine Liebe und diese gab und gibt mir die Kraft weiterzukämpfen, für mich und für dich. Für uns beide.

Warum nur gingen wir so zwei verschiedene Wege? Wir suchten und ersehnten uns als Kinder doch das Gleiche: Liebe, Liebe, Liebe…

Doch wir gerieten zwischen die Fronten der Lieblosigkeit unserer Eltern und gerieten in die für uns gefühlte Kälte dieser Welt.
Wir waren orientierungslos, waren zusammen und doch irgendwie jeder für sich allein. Unsere Zeit war zu kurz, viel zu kurz. Und so vermisse ich dich in diesen Tagen wieder sehr und es schmerzt mich dann, wenn ich an dich denke. Ich hoffe, du siehst, wie positiv mein Leben sich veränderte und verändert.

Meine geliebte Schwester, wo du auch bist, in dieser jenseitigen Welt, ich hoffe ganz herzig, du hast den Frieden gefunden, den du im Leben nie fandest.

Ich wünsche Dir ganz brüderlichlieb, dass du dort auf dem Planeten der neuen Welt die Liebe fandest, die du so wie ich immer auf Erden dir ersehntest und suchtest.

Ich hoffe mit meinem pochendem Herzen, dass du auf deinem Stern keine Tränen der Traurigkeit mehr weinst, sondern Tränen der Freude aus den Augen deines Herzens der Liebe fließen.

Ich wünsche dir herzigdolle, dass in der neuen Welt deine Träume in Erfüllung gehen und nicht wie zu Lebzeiten zerstört werden.

Ich vergesse dich nie, solange ich lebe und liebe dich auf ewig.

Dein „kleener“ Bruder

(C) Fuchsi

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.