Luise – Die 900 (899) Zeichen-Story

Luise und ich hatten den Zuschlag.
Wir konnten eine Hütte für den Verkauf unseres Spielzeugs mieten.
Steckpuzzles aus Linde und Puppenbettchen aus Fichte und daneben kleine Kostbarkeiten aus dem Erzgebirge, die wir ansonsten im Internet und auf Wochenmärkten rund um unser verschlafenes Eifeldörfchen verkauften.
Der Weihnachtsmarkt war bis in die Niederlande und Belgien als überaus attraktiv bekannt. Es war gar nicht so einfach, einen der sehr begehrten Kiosk-ähnlichen Verkaufsstände zu ergattern.
Somit war für den kommenden Freitag das Inaugenscheinnehmen und Einrichten des Pavillons geplant, was dann auch sehr zügig über die Bühne ging.
Der in der Nacht unerwünschte Eindringling dem es scheinbar gefiel, unsere geschmackvolle Dekoration in eine Trümmeransammlung zu verwandeln, war dann nicht nur ein kleiner Schönheitsfleck.
Dem Täter auf der Innenstadtwache in seinem eilig herbeigeschafften Käfig persönlich ins scheinbar bebrillte Angesicht sehen zu können, war zwar erheiternd, konnte unseren Schmerz jedoch nicht allzu sehr mildern.
Seit diesem Montag hasse ich sie.
Waschbären!

Chefschlumpf

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.