Weihnachtsgedanken – Gedankensplitter

Jingle-Bells, Jingle-Bells, Jingle all the way,
Oh was hass‘ ich die Musik, wenn ich einkaufen geh‘.
Weihnachtslieder düdeln laut, stimmen mich nicht ein.
Am liebsten ließ das Kaufen ich und die Geschenke sein.

Was mich das an Nerven kost‘, vielen geht es so.
Ist die Weihnachtszeit vorbei, bin ich erst wieder froh.
Keine Märkte, keine Deko, die viel Strom doch braucht.
Laute Weihnacht wie so oft – danach ist man geschlaucht.

So haste ich durch den Advent, durchaus schon notgedrungen.
Das Geschenk, das brauch ich noch! Man ist so viel gezwungen.
So viel Stress, viel Unbehagen, hat man doch den Druck.
Verweigern bringt da gar nichts mehr, die Mehrheit sagt: du musst!

Schnee brauch ich am wenigsten, glatt ist es – oje!
Last Christmas lieben alle sehr, was ich doch nicht versteh.
Am liebsten säß‘ ich nur daheim und hätte meine Ruh.
In dieser hektisch-lauten Welt hört dir doch keiner zu.

Die Weihnacht geht ja auch vorbei, und ruhig wird es dann wieder.
Aus mit Sonderangebot und doofen Weihnachtsliedern…
Warum tu ich mir das nur an? So froh macht es mich nicht!
Die Wahrheit liegt doch auf der Hand: es ist uns allen Pflicht!

Pflicht allein! Unglaublich fast – des Jahres größtes Fest!
Der Handel profitiert allein, und wir? Wir kaufen fest!
Geschenke bringen uns kein Glück, wenn nicht mit Herz gekauft.
Stattdessen wird ja im Geschäft um jedes Stück gerauft!

Um Liebe geht es oftmals nicht, wir hofieren nur dem Schein.
Drum hört man unter’m Christbaum viele Leute nur noch schrei’n.
Was kann man tun, die Menschlichkeit, die Liebe doch zu retten?
Was will man mit Geschenkegier auf diese Art bezwecken?

Ich weiß es nicht, bin kein Genie, doch vieles nervt mich sehr.
Mein Frust zur lieben Weihnachtszeit wird jährlich immer mehr.
Ich hoff, der Mensch besinnt sich doch, und sucht den Sinn sich neu.
Denn ohne den Präsentewahn wird doch der Mensch schnell frei…

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

2 Kommentare

  • Tommi

    Trotz Frust und Un-Lust am Weihnachtskommerz von Deiner Seite, liebe Sylvia, wünsche ich allen Bohnen-Lesern und natürlich auch den Bohnen-Machern hier ein so schönes Weihnachten, wie es wohl mal der Ursprungsgedanke war! Doch mal ganz ehrlich zur Diskussion gestellt: Lieber iPhon, iPad, iBook, iMac oder iPod oder Selbst-Gestricktes und die ewigen „Klassiker“ SOS (Socken, Oberhemd und Schlps)? Na, dann doch wohl liebend gern das, was uns so werbemäßig um die Ohrwascherl g`haut wird!

    Und seien wir dochmal ehrlich, die Umtausch-Aktion im Januar hat doch auch irgendwas liebes! Man denkt dabei doch auch immer an den verm…deiten Beglücker mit solch einer Geschmacklosigkeit, oder?

    In diesem Sinne, habt viel Freude und vor allem, gebt viel Freude!

    chefschlumpf

    • vivienne

      Danke, lieber Toni!
      Jedes Ding hat zwei Seitein, auch die Weihnachtszeit. Manches weiß ich auch zu schätzen, durchaus…

      lg Silvia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.