Das Hemd – Petite – aus dem Leben einer Katzendame…

Wir.
Kommen heim.
Mein liebster Mensch.
Und ich.
Nach.
Einem langen Abend…
Petite.
Zwinkert mit den Augen.
Sie hatte geschlafen.
Und sie miaut.
Erfreut.
Zuerst.
Stürzt sie sich.
Auf seine Schuhe.
Wie ein Hund.
Ungewohnte Laute.
Tönen.
Aus ihrem Maul.
Dann lasse ich sie.
Alleine.
Mit ihm…
Ich.
Muss ins Bad.
Als ich.
Wiederkomme.
Sind sie.
Ein Herz.
Und eine Seele.
Mein liebster Mensch.
Und die Katze.
Petite.
Kann es.
Gar nicht fassen.
Vor Glück…
Ich beobachte.
Die Beiden.
Lächelnd…
Das.
Muss Liebe sein…

Später.
Sitze ich.
Beisammen.
Mit ihm.
Sein Hemd.
Hat er ausgezogen.
Und über.
Den Stuhl gehängt.
Plötzlich.
Springt Petite.
Auf den Stuhl.
Beginnt.
Das Hemd.
Zu lecken.
Und schließlich.
Beißt sie.
In das Hemd.
Immer wieder.
Da.
Schreitet er ein.
Und bringt das Hemd.
In Sicherheit.
Petite.
Versteht.
Die Welt.
Nicht mehr.
Sie miaut.
Sehnsuchtsvoll…

Mein liebster Mensch.
Sieht mich an.
Lachend.
Das Hemd.
Lasse ich.
Über Nacht.
Nicht.
Im Wohnzimmer!
Ich.
Stimme ihm zu.
Es ist spät.
Wir gehen schlafen…
Am nächsten Morgen.
Spielt Petite.
Wieder.
Mit seinen Schuhen.
Wir.
Beobachten sie.
Ich stupse.
Ihn an.
In ihrem.
Früheren Leben.
War sie.
Bestimmt ein Hund!
Bin ich.
Überzeugt…
Aber eines.
Sind wir uns.
Einig.
Das Hemd.
Bekommt sie.
Nicht mehr!

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2x bewertet: 4,00)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.