Gedanken zum Altern – Gedankenwelt

Jung.
Bin ich wohl.
Schon lange.
Nicht mehr.
Die Wechseljahre.
Sie haben mich.
Im Griff.
Völlig.
Einige graue Haare.
In meinem Schopf.
Falten.
Blaue Ringe.
Zweifellos.
Sah ich.
Schon besser aus.
Probleme.
Mit der Gesundheit.
Taten.
Ihr übriges…
Manchmal.
Wenn ich.
Alte Fotos.
Betrachte.
Dann werde ich.
Sehnsüchtig.
Ein wenig.
Vorbei.
Vorüber.
Für immer.
Man kann sich.
Pflegen.
Cremes.
Tigelchen.
Ein wenig Farbe.
Aber so aussehen.
Wie.
Vor zwanzig Jahren.
Werde ich.
Nicht mehr…

Wehmut.
Überkommt da.
Manche.
Und sie versuchen.
Nachzuhelfen.
Der Jugend.
Botox.
Eingriffe.
Schön sein!
Auch Männer.
Fürchten sich.
Vor dem Alter…
Die Ergebnisse.
Der Korrekturen.
Oft bizarr.
Erschreckend…!
Ich lasse.
Die Finger davon.
Alt sein.
Ein Einschnitt…
Man wird.
Unattraktiv.
Für andere.
Vor allem.
Aber auch.
Für sich selbst.
Weil man wieder.
Sein möchte.
Wie noch.
Vor einigen Jahren…

Erinnerung.
Die bleibt.
Als einziges.
Wenn man sich.
Nicht.
Arrangieren kann.
Mit.
Den Gegebenheiten.
Alter…
Gehört dazu.
Der Prozess.
Ist vorgegeben.
Beim einen schneller.
Beim anderen moderater.
Wenig beeinflussbar.
Ein gesundes Leben.
Ohne Rauchen.
Mag manches.
Langsamer.
Laufen lassen.
Aber eben nur.
Ein wenig…
Ich meine.
Je weniger schlimm.
Wir.
Das Altern sehen.
Umso leichter.
Fällt es.
Damit umzugehen…
Jammern…
Oder…
Mit Gleichmut betrachten…
Wir haben es.
In der Hand.
Selber…

Vivienne/Gedankenwelt

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.