Die beste Zeit – Philosophien

Wenn ich nachdenke.
Wann ich leben möchte.
Am liebsten.
Dann ist das.
Immer jetzt.
Jetzt.
Ist die beste Zeit.
Ich sehne mich nicht.
Nach der Jugend.
Nach Schönheit.
Nach Gelegenheiten.
Als mich Männer.
Attraktiv fanden.
Oder sich interessierten.
Für mich.
Ich bin aber.
Auch nicht die.
Die scheinbar.
Verpassten Gelegenheiten.
Nachtrauert.
Es ist gut.
So wie es kam.
So und nicht anders.
Möchte ich es haben.
Mit all den Möglichkeiten.
Die diese Zeit.
Bietet.
Medizinisch.
Technisch.
Finanziell.
Von der Lebensgestaltung.
Besser…
Könnte ich es.
Nicht haben.
Das weiß ich.
Ganz genau.

Vieles hat sich.
Relativiert.
Manch geheime Sehnsüchte.
Habe ich.
Ad acta gelegt.
Bei näherer Betrachtung.
Fanden sie sich.
Nicht annähernd.
So erstrebenswert.
Wie als Objekt.
Der Begierde.
Man muss nicht.
Alles haben!
Man muss nicht.
Alle Avancen.
Um jeden Preis annehmen.
Weil man sonst.
Etwas versäumt hat.
Es gibt genug Dinge.
Da wäre ich froh.
Wenn ich sie.
Gelassen hätte.
Genauso bin ich froh.
Dass ich.
Von manchen Möglichkeiten.
Die Finger.
Gelassen habe.
Eine gewisse Weisheit.
Hat sich breit gemacht.
In mir.
Und das Wissen.
Dass es mir jetzt.
So gut geht.
Wie nie.
Weil ich.
Den richtigen Weg.
Eingeschlagen habe…

Ein Leben.
Mit einer eigenen Familie?
War mir.
Nicht vorbestimmt.
Davon bin ich überzeugt.
Ich hätte sie.
Erheiraten müssen…
Und das hätte wohl.
Fatal geendet.
Ich habe.
Meine Nische gefunden.
Dort.
Wo ich hingehöre.
Dort.
Wo ich.
Das Optimum.
Heraushole.
Für mich.
Glück ist nicht.
Wozu einen.
Die Mitmenschen nötigen.
Sondern das.
Was man selber braucht.
Glück liegt immer.
Im Auge des Betrachters.
Ich könnte.
Reich leben.
Wenn ich es.
Darauf angelegt hätte.
Aber glücklich…
Wäre ich nicht!
Was ich habe.
Ist selbst erarbeitet.
Und das Gefühl.
Macht mich stolz.
Und stark.

Es ist die beste Zeit!

Vivienne/Philosophien

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.