Keine Chance! – Gedankensplitter

Irgendwann.
Wird sie einsehen.
Dass wir es.
Nur gut.
Gemeint haben.
Mit ihr…
Und dann.
Wird sie.
Von selber kommen.
Ganz einfach.
Alles wird gut sein!
Wirst sehen!

Wie oft.
Hatte sie damit.
Jakob getröstet.
Anfangs.
Im Brustton.
Der Überzeugung.
Ja.
Sie war sich.
Ganz sicher gewesen.
Henriette nahm.
Die Brille ab.
Schloss die Augen.
Der Kopf schmerzte.
Wie jedes Mal.
Wenn ihr die Geschichte.
In den Sinn kam.
Und das war.
Relativ oft.
Obwohl es.
Jahre her war.
Dass das alles.
Passiert war.
Begonnen hatte es.
Mit einer faustdicken Lüge.
Eine Frau.
Eine Firmenchefin.
Hatte ihr erzählt.
Dass eine ehemalige Mitarbeiterin.
Daniela.
Stehlen würde.
Alkoholikerin war.

Eine arme Seele.
Die Hilfe brauchte!
In ihrem Kurs.
Den sie leitete.
Für verkrachte Existenzen.
Die seit Jahren.
Eine Arbeit suchten…
Henriette holte sich.
Eine Tasse Kräutertee.
Sie hatte sich.
Etwas einfallen lassen.
Um diese arme Seele.
Zu retten.
Mit Hilfe.
Der anderen Trainer.
Und der eingeweihten…
Kursteilnehmer.
Wollte sie ihr.
Fallen stellen.
Sie entlarven.
Und überführen.
Dann…
Ein schneller Entzug.
Weg vom Einfluss.
Ihrer schlechten Familie.
Und ein Mann.
Wartete schon.
Jakob.
Der sich schwer tat.
Zwischenmenschlich.
Sie wollte das…
Einfädeln…
Zu beider Glück!

Alles Lüge!
Von der ehemaligen Chefin!
Die sich rächen wollte.
Für den Ärger.
Den ihr.
Daniela gemacht hatte.
Eine Beschwerde.
Bei der Arbeiterkammer!
Hätte sie, Henriette.
Das nur geahnt!
Daniela hatte sich.
Nicht überführen lassen.
Weil es nichts.
Zu überführen gab.
Und das Schlimmste.
Sie kam hinter.
Diese Geschichte.
Beschwerte sich.
Über sie.
Und machte.
Jede Menge Ärger!
Wie gehabt!
Natürlich hätte sie.
Henrietta.
Nie etwas zugegeben.
Das hätte sie.
Ihren Job gekostet.
Die Zeit.
Musste arbeiten.
Für sie.
Und für Jakob.
Der sich.
Nach einer Gefährtin sehnte…
Vergeblich.
Das einzige.
Was anfangs kam.
Waren Briefe von Daniela.
Voller Beleidigungen.
Und Beschimpfungen…
Wegen ihrer Übergriffe!

Das würde sich legen…
War sie, Henrietta.
Überzeugt gewesen.
Aber mittlerweile.
War ihr.
Und Jakob klar geworden.
Dass sie vergeblich.
Gehofft hatten.
Daniela war.
Eine Unbequeme.
Die sich nicht.
Biegen ließ.
Stark und streitbar.
Schwierig.
Und unnachgiebig!

Vivienne/Gedankensplitter

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertung: 5,00 out of 5)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.