Der alte Mann – Philosophien

Freitagnachmittag.
Gegen 16:20 Uhr.
In der Straßenbahn.
Ein alter Mann.
Er humpelt.
In die Straßenbahn.
Mit schmerzverzerrtem Gesicht.
Und mit Krücke.
Er blickt sich um.
Wo ist ein Sitzplatz?
Neben einem Farbigen.
Der still dasitzt.
Ist noch frei.
Der alte Mann.
Fängt an zu schimpfen!
Dieser Platz…
Ist für Behinderte!
Er setzt sich zwar.
Lässt den Farbigen.
Aber nicht in Ruhe.
Duzt ihn.
Beleidigt ihn.
Sein Sitznachbar schweigt…
Ein anderer Mann.
In der Straßenbahn.
Redet den Alten an.
Er möge Ruhe geben.
Er hat doch seinen Platz.
Aber der Alte.
Schimpft weiter.
Da mischt sich.
Eine Frau ein.
Weist das Verhalten.
Des Senioren klar zurück.
Ein Streitgespräch.
Entwickelt sich.
Unerhört.
Denkt sich der Alte.
Zuerst der Schwarze.
Neben den er sich.
Setzen muss.
Und jetzt noch dieses Weib.
Das nicht aufhört.
Ihn in die Schranken zu weisen!
Er schreit sie an.
Sie möge sich.
Beide Beine brechen.
Und das Becken.
So wie er!
Aber die Frau.

Lacht dazu nur.
Der Farbige sitzt da.

Traut sich nichts sagen.
Als er aussteigt.
Macht ihm der Alte Platz.
Mit Verachtung…
Als die Frau aussteigt…
Schimpft er ihr.
Noch hinter her…

Das ist passiert.
Gestern Nachmittag.
In der Straßenbahn.
Die resolute Frau…
Sie haben es erraten.
War ich.
Sicher sensibilisiert.
Durch einen Neffen.
Mit afro-amerikanischer Abstammung.
Aber auch.
Als Gebot der Menschlichkeit.
Der alte…
Nur ein Rassist.
Erbärmlich und minderwertig.
In seiner Geisteshaltung.
Verbittert.
Wegen seiner Schmerzen.
Aber das allein.
Entschuldigt nicht.
Sein asoziales Verhalten.
Zweifellos.
Gibt es solche.
Und solche.
Unter jenen.
Mit Migrationshintergrund.
Aber pauschal.
Einen harmlosen Menschen.
So beflegeln.
Ist geistlos.
Und undiskutabel.
Die Uhren laufen.
In die falsche Richtung.
Auch in diesem Land.
Und als junger Bursch.
War der Greis.
Vielleicht.
In der Hitlerjugend.
Und bejubelte seinen Führer!
Und hörte nie auf damit!

Was betreten macht.
Sind nicht.
Die Beleidigungen.
Des Ewiggestrigen für mich.
Ich bin stark.
Ich kann mich wehren.
Ich bin streitbar.
Wenn es darauf ankommt.
Aber die Menschen.
In der Straßenbahn schwiegen.
Großteils.
Zu dem Verhalten.
Des Seniors.

Weit ist es gekommen.
In diesem Land…
Wenn die Feigheit stärker ist…
Oder die Gleichgültigkeit!

Vivienne/Philosophien

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.