Nachtkaffee – Tagaus, tagein…

Ich werde wach.
Kurz vor 3:00 Uhr früh…
Ich gähne.
Irgendwie bin ich.
Gar nicht mehr müde.
Nicht mehr richtig…
Im Fernsehen läuft.
Ein Krimi.
Ich drehe mich.
Von einer Seite.
Auf die andere.
Schließlich…
Stehe ich auf.
Ein Kaffee…
Wäre jetzt.
Gar nicht schlecht!
Gestern Nachmittag.
Habe ich mir.
Kaffee besorgt.

Frisch gemahlen!
Er duftet herrlich…
Die Kaffeemaschine.
Sie fängt an…
Zu blubbern…
Die Katzen.
Begrüßen mich.
Hungrig!
Was auch sonst…
Bei vollen Futterschüsseln…
Kaffee!
Ein wenig Milch noch.
In die Tasse.
Es geht…
Gegen halb vier.
Ich schlürfe meinen Kaffee.
Genussvoll.
Und folge…
Der Handlung…
Des Films…

Ich atme durch.
Das war jetzt gut.
Ich stelle die Tasse.
Vorsichtig ab.
Strecke mich.
Dann drehe ich.
Das Licht wieder ab.
Und lege mich nieder.
Wohlig kuschle ich mich.
In die Decke.
Die Katzen.
Kommen zu mir.
Belagern mich…
Langsam umfängt mich…
Die Müdigkeit.
Ich schließe.
Die Augen.
Wenige Minuten später.
Schlafe ich schon.
Auch dafür.
Kann Kaffee…
Recht hilfreich sein…
Wach werde ich.
Erst wieder.
Als ich spüre.
Wie Cherie.
Auf mich springt.
Ich spüre seine Krallen.
Sehr gut.
Dabei habe ich.
Die beiden.
Ohnedies in der Nacht.
Gefüttert!
Geht mir.
Durch den Kopf…

Dann sehe ich erst.
Das Malheur.
Ein Kissen.
Ist in die Wasserschale.
Der Katzen gefallen.
Vollgesogen.
Mit Wasser!
Ich bin hellwach.
Ganz schnell.
Das Kissen…
Muss trocknen…
Zweites Frühstück.
Diesmal noch.
Mit Knäckebrot…
Ich starte…
In den Tag.
Graue Wolken.
Wind…
Zeigen sich.
Durch das Fenster.
Was steht an?
Nicht viel…
Wichtig ist…
Ein wenig Ordnung machen.
Wäsche waschen.
Ein bisschen schlafen noch…
Wäre verlockend…
Aber ich schwinge.
Den Besen.
Jetzt geht’s noch.
Leichter!
Die Waschmaschine rumpelt.
Und die Katzen.
Fixieren den Besen…

Vivienne/Tagaus, tagein…

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.