Der Deal – Gedankensplitter

Walter lehnte sich.
Zurück.
In seinem Bürosessel.
Sein Kopf schmerzte.
Alle Mitarbeiter.
Schon daheim.
Auch seine rechte Hand.
Gerd Schönegger.
War schon weg.
Unter diesen Umständen.
Auch nicht verwunderlich.
Gerd war gegen Mittag.
In sein Büro gekommen…
Ich habe.
Ein tolles Angebot bekommen.
In München.
Das kann man.
Nicht ablehnen.
Die Chance meines Lebens!
Dann hatte er erzählt.
Was man ihm.
Geboten hatte.
Und dass er.
Den Vertrag.
Schon unterschrieben hatte.
Letztes Wochenende.
Ganz ruhig.
Hatte er, Gerd.
Diese Hiobsbotschaft.
Aufgenommen.
Nach außen hin…
Innerlich tobte ein Orkan.
Das konnte Gerd.
Nicht machen.
Sie hatten einen Deal!
Aber Gerd hatte.
Wohl Recht.
Das Unternehmen.
In München.
International.
Da konnte er, Walter…
Nicht mithalten…

Walter erinnerte sich.
Gerd war.
Ein Student gewesen.
Vielversprechend.
Hoch talentiert.
Aber in finanziellen Nöten!
Er hatte ihm.
Das Studium.
Fertig finanziert.
Und ihn.
In sein Haus genommen.
Als seinen jungen Lover.
Der sein Nachfolger.
Werden sollte.
Seine Investition.
In die Zukunft.
In der Firma war das.
Ein offenes Geheimnis.
Gewesen.
Über das.
Getuschelt wurde.
Aber nicht mehr.
Und Gerd war.
Alle Investitionen.
Wert gewesen.

Studium in Rekordzeit.
Und privat.
Der Halt.
Nach dem er sich.
Gesehnt hatte.
Viele wechselnde Affären.
Hatte er, Walter.
Vorher gehabt.
Gerd war.
Weit mehr als das.
Er trug mit ihm.
Das Unternehmen.
Und der Erfolg.
Konnte sich.
Sehen lassen.
Natürlich war.
Ihre Beziehung.
In den letzten Monaten.
Etwas abgekühlt.
Gerd war.
In der Blüte.
Seiner Jahre.
Aber nie hätte er.
Walter.
Damit gerechnet.
Dass ihn Gerd verließ.
Sowohl beruflich.
Als auch privat.
Und er wusste nicht.
Was schlimmer war.
Doch vor allem.
Im Unternehmen.
Würde er fehlen.
Als Berater.
Als Ideenbringer.
Als Motivator.
Überall…
Walter ächzte.
Im Grunde hatte er.
Gerd.
Gekauft.
Von Anfang an.
Aber jetzt hatte jemand.
Noch mehr geboten…

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.