Man weiß nie…- Philosophien

Wieder einmal.
In der Krise.
Neun Jahre sind es.
Mittlerweile fast.
in der Firma.
Eine schöne Zeit.
Die beste Zeit.
Meines Lebens.
Genaugenommen.
Geht sie dem Ende…
Entgegen?

Schwierig einzuschätzen.
Jupiter lässt.
Manches offen…
Erst in einem Jahr.
Stehen die Zeichen.
Gar nicht gut.
Rückläufiger Mars.
Im Widder!
Aber ich sollte.
Nicht zu viel nachdenken.
Es kommt.
Wie es kommt.
Und darauf muss ich.
Reagieren.
Das Leben fragt nicht.
Ob es passt.
Oder nicht…
Es ist einfach…
Wie es ist.
Beschauliches Sonnenwetter.
Gibt es nicht dauerhaft.
In unserem Dasein.
Und wer will das schon…?
Immer Monotonie.
Und Beständigkeit.
Will letztlich.
Kaum einer…

Ich habe mich halt.
Gewohnt.
An das gute Leben.
Ich bestreite es nicht.
Für mich könnte es.
Nun so weitergehen.
Bis zur Pension!
Aber das wird es.
Nicht spielen.
Das weiß ich.
Schon länger.
Jedes weitere Jahr.
Im Unternehmen.
Ein Geschenk.
Gut nur…
Finanziell.
Bin ich abgesichert.
Da kann ich.
Gelassen bleiben.
Für’s erste.
Unsicherheitsfaktor.
Nr. 1.
Ist die neue Regierung.
Türkis-Blau in Neuauflage.
Verheißt.
Nichts Gutes!
Aber offenbar.
Sehen das.
Zu wenige.
So wie ich.
Stattdessen bejubelt man.
Die Grenzenhüter.
Selbst ernannt…
Und rennt damit.
Ins eigene Verderben…!

Keine guten Zeiten.
Nächstes Jahr.
Saturn.
Pluto.
Und Jupiter.
Im Steinbock.
Fast im Gleichschritt.
Die Welt wird sich.
Auf den Kopf stellen.
So viel Unvernunft.
Regiert den Planeten.
Trump.
Johnsen.
Was ist los?
Steuern wir wirklich…
Auf die Apokalypse zu?

Hoffnung.
Gibt es immer.
Und Ruhepole.
Die einem Halt geben.
Mein liebster Mensch.
Meine Familie.
Und einige wenige Freunde.
Oft denke ich.
An meine Eltern.
In der letzten Zeit.
Ich vermisse sie.
Und fast wünsche ich mir.
Ihren guten Rat.
Ein Zeichen!
Was ich zu tun habe.
Wie ich…
Reagieren sollte.
Zu meinem…
Zu unser aller Besten!

Vivienne/Philosophien

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung.)

6 Kommentare

  • Toni

    Isches Katzerl gsund freuts den Mensch! Gutes Gsunden no fürs Katzerl, sog I!

  • Toni

    Wenn sich der Nebel des frühen Morgens lichtet, die Schatten der Finsternis, die nächtens ängstigten ihrer Schrecken wegen, das Heft der Handlungen verlieren, sollte langsam die Rücksicht dieser langen Nacht einem gesunden jetzt und warum glauben, den Weg frei machen!

    Warum, oh meine Holde, sollte eine Jemand einem Jemand böse sein? Das Böse, so sagt man, lauert beinahe überall!

    Und Himmeslarithmetik ist gut erklärbar, wenn auch der Mensch sich lieber Mythen und Machtmitteln auszuliefern gedenket!

    • vivienne

      Du sagst es, lieber Toni. Niemand ist jemandem gram…
      Jetzt arbeite ich mal an der Genesung meines süßen Cherie und hoffe, dass Jupiter von meinem Pluto wegrückt, mit Eilgeschwindigkeit!

  • Toni

    Der Mars, abseits jeder philosophischer Betrachtungen oder astrologischer Berechnungen, gebunden durch mathematisch leicht zu erklärende Wichtung und Richtung, hat mit Schicksal oder Blitz und Donner, frühem Nebel über Wiesen und in Tälern, gar nix zu tun!
    Soviel steht fest!
    Wenn uns die Venus vorauseilt während der Mars einen kleinen rückwärtigen Schlenker macht, dann nennt man das Himmels-Arithmetik oder Astrophysik und macht betroffen wenn Erwachsene an einen Einfluss der Sterne, Planeten und Monde auf uns Erdenmenschlein glauben wollen!

    Der Aszendent Doof scheint doch noch sehr verbreitet in unserer modernen Welt!

    Übrigens, als ich auf die Erde kam hatte der Jupiter nur 68 Monde heute, am frühen Nachmittag meiner Existenz derer 79! Was mögen diese Neuen zuvor den Menschlein für Ärger gemacht haben, in ihrer verdruxten, von allen Astrolügnern übersehenen Geheimexistenz?

    • vivienne

      In Ewigkeit Amen Toni. Bin dir nicht böse, kämpf gerade gegen Jupiter – mein Kater ist krank. Aber das wird wieder… hoffe ich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.