Meine Freiräume! – Gedankensplitter

Harald schmeckte.
Das Mittagessen nicht.
Er kaute…
Aber es war.
Wie Papier…
Dabei gab es Weißwürste.
Mit Brezen.
Normalerweise aß er das.
Für sein Leben gern.
Er beobachtete Marie.
In der Küche.
Sie räumte.
Den Geschirrspüler ein.
Summte dabei.
Ein Lied mit.
Das im Radio lief.

Ich komme nicht mit.
Zu deinem Burschenschaftstreffen.
Da wird nur gesoffen.
Was das Zeug hält.
Krankes Zeug geredet.
Und diese Lieber.
Die ihr da singt.
Sind nur gestört.
Mach was du willst.
Ich bin lieber unterwegs.
Mit meinen Freundinnen.
Du hast deine Freiräume.
Und ich habe meine!
Vor einer guten Stunde.
Hatte ihm das Marie.
An den Kopf geworfen.
Er wollte sie mitnehmen.
Zu diesem Burschenschaftstreffen.
Im Salzkammergut.
In ein paar Wochen.
Aber sie wollte nicht mit.
Auf keinen Fall.
Obwohl er.
Das Zimmer.
Schon reserviert hatte.
Marie war so stur!
Wenn sie ihn.
Wirklich lieben würde.
Dann würde sie gerne.
Mit ihm fahren…
Ging ihm.
Durch den Kopf…

Vor ein paar Monaten.
Hatte er sie.
Mitgenommen.
Zu einem Treffen.
Sie sollte alles.
Einmal kennenlernen.
Und Vorurteile abbauen…
Klar.
Die Sache war.
Ein wenig entglitten.
Aber Marie brachte.
Auch nicht.
Das geringste Verständnis.
Für ihn.
Und seine Freunde auf.
Sie waren halt.
Ein wenig wild.
Und das Trinken.
Gehörte einfach dazu!

Marie war wütend gewesen.
Aber sie hatte sich.
Wieder beruhigt.
So schien es.
Aber ein zweites Mal.
Gab sie nicht nach!
Harald schob.
Den Teller von sich.
Sinnlos mit Marie.
Zu diskutieren!
Ihre Freiräume!
Das klang wie Hohn.
In seinen Ohren!
Eine Frau hatte.
Keine Freiräume.
Die verbrachte.
Ihre Zeit.
Am liebsten.
Mit ihrem Freund!
Marie war anderer Meinung.
Sie räumte den Tisch.
Wortlos ab.
Willst du Kuchen?
Fragte sie ihn.
Aus der Küche.
Ohne sich umzudrehen.
Er grunzte.
Er hatte schon gewusst.
Dass seine Marie.
Eine Temperamentvolle war.
Ein wenig eigensinnig.
Und außerdem eine Linke!
Aber er hatte gehofft.
Wenn sie erst.
Mit ihm beisammen war.
Würde sie sich auch.
Interessieren.
Für seine Gesinnungsgenossen.
Und ihr Tun.
Aber damit.
Wollte sich Marie.
Offenbar.
Nicht im Geringsten arrangieren!

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.