Bohnerwachs und Spießigkeit – Gedankensplitter

Die Tür fiel.
Hinter ihm.
Ins Schloss.
Sven hielt es.
Im Haus nicht aus.
Er musste raus!
Frische Luft!
Einen klaren Kopf…
Er erinnerte sich.
An das Telefonat.
Mit Barbara.
Seiner Frau…
Gestern Nachmittag…
Sie hatte ihm.
Zugehört.
Immerhin.
Lange Zeit.
Hatte sie.
Zwischen.
Seinen Erklärungen.
Und Entschuldigungen.
Nichts gesagt.
Nur Atmen.
Hatte er sie.
Gehört…
Zumindest keine Vorwürfe mehr…
Kein Schreien…
Dann hatte sie gemeint.
Ich muss das.
Erst mal.
Verarbeiten.
Ich brauche Ruhe.
Und Distanz.
Ich weiß nicht.
Wie lange.
Damit ich erkenne.
Ob ich…
Ob wir…
Weitermachen können…

Immerhin.
Sie lehnte es nicht.
Gleich von vornherein ab.
Sich mit ihm.
Zu versöhnen.
Und bestimmt…
Eine Eheberatung.
Nach über 20 Jahren…
Ging es um mehr.
Als nur Carola…
Da hatte schon…
Vorher…
Manches…
Nicht mehr gepasst…
Er wusste jetzt.
Er wollte kämpfen.
Um Barbara…
Carola?
Das war nur.
Ein Rausch gewesen.
Carola war…
Ein Miststück.
Spezialisiert.
Auf Männer.
In der Midlife-Crisis.
So wie er.
Und wer weiß…
Wie viele Typen.
Sie vorher.
Schon ausgenommen hatte…

Die Fahndung lief.
Aber es ging nicht.
Um die gestohlenen Kreditkarten.
Vorrangig.
Carola.
Was hatte sie ihm…
Vorgegaukelt?
Weg aus dem Alltag.
Voller Banalitäten.
Aus einem Leben.
Vorhersehbar.
Eintönig…
Fast erschlagen.
War er gewesen.
Von der Gewohnheit…
Einfach unerträglich!
Barbara hatte ihm.
Nicht mehr genügt.
Ihr Körper…
Gezeichnet.
Von den Schwangerschaften…
Der Kaiserschnitt…
Carolas Körper.
Makellos.
Sie hatte ein Feuer.
In ihm geweckt.
Ein Versprechen…
Ein zweiter Frühling!
Wie neugeboren!
Dabei war es ihr.
Nur um sein Geld.
Gegangen.
Als er das begriff.
Waren die Kreditkarten.
Schon belastet.
Und Barbara…
Fast verloren…

Was war er nur.
Für ein Narr gewesen!

Vivienne/Gedankensplitter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.