Durch die Arbeitswoche – Tagaus, tagein…

Frischer ist es geworden.
Ein Hauch von Winter.
Liegt in der Luft.
Wenn ich raus muss.
Am Morgen…
Raureif.
Und sogar…
Ein wenig Eis.
Ab und an…
Die Straßenbahnen und Busse.
Sie bersten fast.
Vor Menschen.
Kein Vergnügen.
Heimzufahren.
Am späten Nachmittag.
Und dieser Tage.
Schießt mich doch fast.
Ein Auto ab.
Vor dem Überqueren.
Der Straße…
Es muss mich.
Übersehen haben.
In meiner grauen Montur.
Jeden Tag.
Am Abend…
Wenn ich heimkomme.
Füttere ich.
Die Katzen.
Die mich erwarten.
Und beginne.
Mir ein paar Lichter.
Anzuzünden…
Der milde Schein…
Macht es so heimelig.
In meinen vier Wänden…
So klingt.
Der Tag.
Beschaulich aus…
Ich liege.
Oft.
Auf der Couch…
Flankiert von den Katzen.
Und genieße es.
Zu entspannen…

Heute Abend.
Weihnachtsfeier der Abteilung.
Eigentlich freut es mich.
Nicht sehr.
Ich möchte heim.
Im Grunde.
Ausruhen…
Das Tagwerk.
Ist anstrengend.
Und morgen…
Heißt es …
Früh aufstehen…
Hingegen…
Vorglühen…
Punschen…
Freut mich nicht so.
Hatte ich genug.
Letztes Wochenende.
Aber es gibt Verpflichtungen.
Da kommt man…
Nicht aus…
Nicht so leicht

Noch ein Becher Kaffee.
Vom Automaten.
In der Küche.
Ich stelle mir vor.
Dass ich abends.
Noch einen Kaffee.
Genieße.
Wenn ich heimkomme…
Damit…
Motiviere ich mich.
Es wird Abend werden…
Dass ich…
Nach Hause komme.
Ganz bestimmt!
So früh es geht!
Mein liebster Mensch.
Hat auch Weihnachtsfeier.
Heute Abend.
In einer Pizzeria!
Ich trinke.
Den Becher aus.
Und stürze mich.
In Arbeit.
Noch einmal…
Bald ist der Arbeitstag…
Vorbei…

Vivienne/Tagaus, tagein…

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.